Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Neuaufnahmen Immaterielles Kulturerbe

Das UNESCO-Komitee für Immaterielles Kulturerbe hat im südkoreanischen Jeju 39 traditionelle Fertigkeiten und Wissensformen neu in die UNESCO-Listen des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen, sechs davon gelten als gefährdet. Neu aufgenommen wurde beispielsweise das Krugfest 'Kumbh Mela' in Indien und die Kunst des neapolitanischen 'Pizzaiuolo' in Italien. mehr...

Orgelbau und -musik sind Immaterielles Kulturerbe

Der Zwischenstaatliche Ausschuss zum Immateriellen Kulturerbe hat den Orgelbau und die Orgelmusik in Deutschland in die UNESCO-Liste des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen. 400 handwerkliche Orgelbaubetriebe mit etwa 2.800 Mitarbeitern, 180 Auszubildenden sowie 3.500 hauptamtlichen und zehntausenden ehrenamtlichen Organisten prägen das Handwerk und die Kunst in Deutschland. mehr...

Ausgezeichnet: Vorbilder für Nachhaltigkeit

Das BMBF und die Deutsche UNESCO-Kommission ehren herausragende Bildungsinitiativen: 63 Kommunen, Netzwerke und Lernorte, die dazu beitragen Nachhaltigkeit besser in der deutschen Bildungslandschaft zu verankern, wurden bei einem Kongress unter dem Motto Bildung für nachhaltige Entwicklung am 27. November in Berlin ausgezeichnet. mehr...

Blei-Silber-Zink-Mine von Tarnowskie Góry

Als herausragendes Zeugnis menschlicher Schöpferkraft und Ergebnis eines einzigartigen Ideenaustauschs zwischen führenden Bergbauzentren seiner Zeit, beschloss das Welterbkomitee 2017, die Blei-Silber-Zink-Mine von Tarnowskie Góry mit ihrem unterirdischen Wassermanagementsystem in die Liste des UNESCO-Welterbes aufzunehmen. mehr...

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...