Ethik

Bioethik

Stammzellenforschung, Gentests, Klonen: Die Geschwindigkeit des Fortschritts in den Lebenswissenschaften erfordert heute intensive internationale Abstimmung über Werte und Normen der Bioethik. Dazu hat die UNESCO den Internationalen Ausschuss für Bioethik (IBC) und den Zwischenstaatlichen Ausschuss für Bioethik (IGBC) eingesetzt.

Die Mitglieder des IBC repräsentieren alle Weltregionen und möglichst viele Fachdisziplinen. Sie werden von der Generaldirektion der UNESCO auf Vorschlag der Mitgliedstaaten für jeweils vier Jahre ernannt (mit einmaliger Möglichkeit der Wiederwahl). Als deutsche Expertin war von 2010 bis 2017 Frau Prof. Dr. Christiane Woopen Mitglied des IBC. Der IBC tagt mindestens einmal pro Jahr. Die Sitzungen sind weitestgehend öffentlich, an ihnen können Interessierte nach Rücksprache teilnehmen. Im IGBC ist Deutschland seit vielen Jahren fast durchgängig Mitglied.

Mit Hilfe dieser Gremien hat die UNESCO 1997, 2003 und 2005 drei Erklärungen zur Bioethik verabschiedet, zuletzt die Allgemeine Erklärung über Bioethik und Menschenrechte. Seit 2005 arbeiten die UNESCO-Bioethik-Gremien vor allem an der weiteren Ausdifferenzierung der Normen der Bioethik-Erklärung von 2005. Alle Erklärungen liegen ins Deutsche übersetzt vor.

Daneben baut die UNESCO in der Bioethik vor allem Strukturen auf, durch Gründung und Unterstützung neuer Ethikräte in Entwicklungs- und Schwellenländern sowie durch internationale Vernetzung und Wissenstransfer.

Die UNESCO hat auch ein „Bioethik-Kern-Curriculum“ erarbeitet, das der UNESCO-Lehrstuhl für Bioethik an der Medizinischen Universität Wien 2017 ins Deutsche übersetzt hat.

Publikation

Allgemeine Erklärung über Bioethik und Menschenrechte. Wegweiser für die Internationalisierung der Bioethik.
Deutsche UNESCO-Kommission, 2006

weitere Artikel

Ethik der Künstlichen Intelligenz

Ethik

Ethik der Künstlichen Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) hat das Potenzial unsere Lebensweise radikal zu verändern, sowohl mit Blick auf das soziale Miteinander als auch auf unseren Umgang mit den natürlichen Ressourcen unseres Planeten.
weiterlesen