Kultur und Natur

Weltdokumentenerbe in Deutschland

Deutschland ist mit 24 Einträgen im Memory of the World-Register der UNESCO vertreten. Sie dokumentieren die Vielfalt deutscher Beiträge zur Kulturgeschichte in der Verschiedenheit der Inhalte, Formen und Orte der Überlieferung.

Tondokumente traditioneller Musik 1893-1952 (Edison-Zylinder) des Berliner Phonogrammarchivs (Datum der Aufnahme: 1999)

Gutenberg-Bibel (2001)

Goethes literarischer Nachlass (2001)

Beethovens Neunte Sinfonie (2001)

Fritz Langs Stummfilmklassiker "Metropolis" (2001)

Reichenauer Handschriften (2003)

Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm (2005)

Waldseemüllerkarte von 1507 (2005)

Renaissance-Bibliothek des Mathias Corvinus (Bibliotheca Corviniana) (2005)

Briefwechsel von Gottfried Wilhelm Leibniz (2007)

Nibelungenlied (2009)

Benz-Patent von 1886 (2011)

Dokumente zum Bau und Fall der Berliner Mauer und der Zwei-Plus-Vier-Vertrag (2011)

Lorscher Arzneibuch (2013)

Himmelsscheibe von Nebra (2013)

Die Goldene Bulle (2013)

Schriften von Karl Marx: "Das Manifest der Kommunistischen Partei" und "Das Kapital" (2013)

Frühe Schriften der Reformationsbewegung (2015)

Autograph der h-Moll-Messe von Johann Sebastian Bach (2015)

Goldener Brief des birmanischen Königs Alaungphaya an den britischen König George II. (2015)

Handschriften des Buches "Al-Masaalik Wa Al-Mamaalik" (2015)

Digitale Sammlungen zur sprachlichen Vielfalt (2015)

Verfahrensunterlagen und Tonbandaufnahmen des ersten Frankfurter Auschwitz-Prozesses (2017)

Constitutio Antoniniana (2017)

Deutschland hat sich außerdem als Sitzstaat der Internationalen Kommission des Internationalen Suchdienstes (ITS), gemeinsam mit den weiteren zehn Mitgliedstaaten, an der Nominierung der "Archive des Internationalen Suchdienstes (Bad Arolsen)" beteiligt. Die Aufnahme ins Register erfolgte 2013.

weitere Artikel

Collage von internationalen Einträgen des Weltdokumentenerbes

Weltdokumentenerbe

Weltdokumentenerbe weltweit

Wer entscheidet heute, an was wir uns morgen erinnern werden? Seit 1992 geht das UNESCO-Programm "Memory of the World" Fragen des vielfältigen Dokumentenerbes nach.
weiterlesen
Benz-Patent von 1886, © Daimler AG

Kultur und Natur

Weltdokumentenerbe werden

Das UNESCO-Weltdokumentenerbe umfasst dokumentarische Zeugnisse von außergewöhnlichem Wert für die Menschheitsgeschichte. Doch wonach wird entschieden, ob ein Dokument in das Register des Weltdokumentenerbes aufgenommen wird? Und wer entscheidet darüber?
weiterlesen