Über Uns

Über die UNESCO

Die UNESCO ist die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation. Sie wurde am 16. November 1945 gegründet. „Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden“ lautet die in der UNESCO-Verfassung verankerte Leitidee.

Aufgabe der UNESCO ist es, „durch Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Völkern in Bildung, Wissenschaft und Kultur zur Wahrung des Friedens und der Sicherheit beizutragen“. Unter allen UN-Sonderorganisationen hat die UNESCO mit ihren vier Hauptprogrammen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation das breiteste Aufgabenspektrum.

Mit einem Budget von 1,2 Milliarden Dollar für die Jahre 2018 und 2019, davon 595,2 Millionen US-Dollar durch Mitgliedsbeiträge finanziert, setzt sie innovative Programme zur nachhaltigen Entwicklung in ihren Themenschwerpunkten um. Deutschland ist derzeit nach Japan und China der drittgrößte Beitragszahler der UNESCO.

Die UNESCO hat 195 Mitgliedstaaten. UNESCO-Generaldirektorin ist Audrey Azoulay.

Die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschland vertritt deutsche Interessen gegenüber dem UNESCO Sekretariat und den anderen Mitgliedstaaten. Botschafter ist Stefan Krawielicki.

Über die UNESCO

Programm

Die UNESCO hat das breiteste Programmspektrum aller UN-Sonderorganisationen. Es umfasst vier Hauptprogramme: Bildung, Wissenschaft, Kultur sowie Kommunikation und Information. Afrika und die Gleichberechtigung der Geschlechter sind aktuelle Schwerpunkte, die sich in allen Programmen und Projekten der UNESCO widerspiegeln.
weiterlesen

Über die UNESCO

Globale Nachhaltigkeitsagenda

Staats- und Regierungschefs haben 2015 die "Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung" in New York verabschiedet. Dieses beispiellose Programm der Vereinten Nationen soll Menschen auf der ganzen Welt ein Leben in Würde ermöglichen, Frieden und eine intakte Umwelt schaffen. Industrie- und Entwicklungsländer gleichermaßen sollen künftig ihr Handeln an 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung ausrichten.
weiterlesen

Über die UNESCO

Organe

Die UNESCO hat 195 Mitgliedstaaten. Ihr Hauptentscheidungsgremium ist die Generalkonferenz. Sie tritt alle zwei Jahre zusammen und beschließt den Haushalt und das Arbeitsprogramm. Aufsichtsorgan zwischen den Generalkonferenzen ist der Exekutivrat, der sich aus 58 Vertretern der Mitgliedstaaten zusammensetzt. Das Sekretariat setzt das UNESCO-Programm um.
weiterlesen

Über die UNESCO

Finanzierung

Mit einem Budget von 1,2 Milliarden Dollar für die Jahre 2018 und 2019, davon 595,2 Millionen US-Dollar durch Mitgliedsbeiträge finanziert, setzt sie innovative Programme zur nachhaltigen Entwicklung in ihren Themenschwerpunkten um. Deutschland ist derzeit nach Japan und China der drittgrößte Beitragszahler der UNESCO.
weiterlesen

Über die UNESCO

Ständige Vertretung Deutschlands bei der UNESCO

Die Ständige Vertretung der Bundesrepublik Deutschlands bei der UNESCO vertritt deutsche Interessen gegenüber dem UNESCO-Sekretariat und den anderen Mitgliedstaaten. Ihr Botschafter ist Stefan Krawielicki.
weiterlesen

Über die UNESCO

UNESCO-Institutionen in Deutschland

UNESCO-Institutionen in Deutschland sind das UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen in Hamburg und das Internationale Zentrum für Berufsbildung der UNESCO (UNEVOC).
weiterlesen

Über die UNESCO

Stellenangebote der UNESCO in Paris

Bewerbungen bei der UNESCO (Paris) erfolgen direkt auf elektronischem Weg über die Webseite der Internationalen Organisation.
weiterlesen