Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

November 2015

UNESCO-Preis für deutsches Sozialunternehmen rootAbility

Bildungsprojekt "Green Offices" für Nachhaltigkeit an Hochschulen in Europa

Am 5. November 2015 hat die UNESCO dem deutschen Sozialunternehmen rootAbility den internationalen Preis für Bildung für nachhaltige Entwicklung verliehen. rootAbility setzt sich durch die Förderung von studentengeleiteten "Green Offices" für Nachhaltigkeit an Hochschulen in Europa ein. Deutsche "Green Offices" gibt es an Hochschulen in Berlin, Hildesheim und Konstanz. Weitere Preisträger sind Projekte aus Guatemala, El Salvador und Indonesien. Die ausgezeichneten Bildungsinitiativen erhalten jeweils 50.000 US-Dollar. 

Green Office
CC BY-NC rootAbility

"Unsere Generation muss es schaffen, alle Lebensbereiche an dem Leitbild der Nachhaltigkeit auszurichten. Das Green Office Modell zeigt in exzellenter Weise, wie Ideen und Tatkraft von Studierenden für eine zukunftsfähige Welt eingesetzt werden können. Die Verankerung von Nachhaltigkeit in Forschung und Lehre, die Reduzierung von Druckerzeugnissen im Hochschulbetrieb oder die Zusammenstellung eines Mensaangebots mit regionalen Produkten sind dabei nur einige Beispiele ihrer hervorragenden Aktivitäten. Ich wünsche mir, dass wir in fünf Jahren mindestens zehn Mal so viele Green Offices wie heute an deutschen Universitäten haben. Hochschulen sind unerlässlich für den dringend notwendigen Wandel hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft", sagt Walter Hirche, Vorstandsmitglied der Deutschen UNESCO-Kommission.   

"Dieses Projekt ist modellhaft für die strukturelle Einbindung junger Menschen als Agenten des Wandels für eine ganzheitliche Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung an Hochschulen", so die Jury des UNESCO-Preises in ihrer Begründung.

"Der UNESCO-Preis ist ein großartiger Moment für die Green Office Bewegung. Die Anerkennung gibt den Studierenden, Hochschulmitarbeitern und Professoren, die sich in Green Offices für mehr Nachhaltigkeit an ihren Hochschulen bemühen, viel Aufwind", sagen Felix Spira und Valentin Tappeser, Mitbegründer von rootAbility.

Nachhaltigkeit in allen Bereichen des Hochschulbetriebs

2010 wurde das weltweit erste "Green Office" an der Universität Maastricht gegründet. Heute arbeiten Studierende, Lehrende und Vertreter der Hochschulverwaltung gemeinsam in "Green Offices" an insgesamt 15 Hochschulen in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien und Belgien. Mitarbeiter der Büros setzen sich für Nachhaltigkeit in allen Bereichen des Hochschulbetriebs ein. rootAbility unterstützt Studierende und Hochschulmitarbeiter bei der Entwicklung und Gründung von Green Offices, begleitet sie mit Fortbildungen und fördert kontinuierlich den Wissenstransfer zwischen den Büros. rootAbility ist eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Berlin.

Die UNESCO hat den internationalen Preis im Rahmen des Weltaktionsprogramms "Bildung für nachhaltige Entwicklung" in diesem Jahr erstmalig verliehen. Mit dem von der japanischen Regierung finanzierten Preis werden herausragende Bildungsprojekte für eine nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 5. November am UNESCO-Hauptsitz in Paris statt.

Weitere Informationen:

Interview

rootAbility / Seminar über Green Office Modell im Dezember 2015
Green Office an der Alexander von Humboldt Universität zu Berlin 
Green Office an der Universität Konstanz 
Green Office an der Universität Hildesheim 
UNESCO-Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung" 

Fotos und Videos

 

 

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...