Meldung,

Ein Jahr Nationaler Aktionsplan Bildung für nachhaltige Entwicklung

Am 20. Juni 2017 verabschiedete die Nationale Plattform den Nationalen Aktionsplan mit 130 Zielen und 349 konkreten Handlungsempfehlungen für eine Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung. Zum ersten Geburtstag des Nationalen Aktionsplans trafen sich die Fachforen und Partnernetzwerke in Berlin.

Der Nationale Aktionsplan (NAP) zur Umsetzung des UNESCO-Weltaktionsprogramms Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) feierte am 20. Juni 2018 seinen ersten Geburtstag. Vor einem Jahr verabschiedete die Nationale Plattform, die unter Federführung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) das oberste Lenkungsgremium zur deutschen Umsetzung des Weltaktionsprogramms ist, dieses Dokument. Mit seinen 130 Ziele und 349 konkrete Handlungsempfehlungen soll es dazu führen, dass BNE strukturell in der deutschen Bildungslandschaft verankert wird.

Aus Anlass des Jahrestages trafen sich am 20. Juni 2018 die Fachforen und Partnernetzwerke, die mit ihrer Arbeit die Nationale Plattform unterstützen, in Berlin.

Prof. Dr. Tilman Santarius, Professor für Sozial-Ökologische Transformation und Nachhaltige Digitalisierung an der Technischen Universität Berlin hielt einen Impulsvortrag zum Thema „Smarte grüne Welt“. Welchen Beitrag Digitalisierung zum Erreichen einer nachhaltigen Welt leisten kann, sei auch eine Bildungsdebatte.

Der Rest des Tages stand im Zeichen des Austausches zwischen Fachforen und Partnernetzwerken. Was ist im vergangenen Jahr passiert? Was gilt es bis Ende 2019, wenn das Weltaktionsprogramm ausläuft, zu erreichen? Die Teilnehmenden diskutierten, welche Weichen es noch zu stellen gilt. Auch mögliche gemeinsame Initiativen wurden identifiziert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zurück zur Übersicht