Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße
Essen_Zollverein_758_01.jpg

Welterbeprogramm der UNESCO

Was verbindet den Kölner Dom mit den Pyramiden Ägyptens, den Mont Saint-Michel mit dem Tadsch Mahal oder die Inkastadt Machu Picchu in Peru mit dem Ngorongoro-Krater in Tansania? Es sind Zeugnisse vergangener Kulturen, künstlerische Meisterwerke und einzigartige Naturlandschaften, deren Untergang ein unersetzlicher Verlust für die gesamte Menschheit wäre. Sie zu schützen, liegt nicht allein in der Verantwortung eines einzelnen Staates, sondern ist Aufgabe der Völkergemeinschaft.

Die UNESCO hat 1972 das "Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt" - Welterbekonventionverabschiedet. Inzwischen haben 193 Staaten das Übereinkommen unterzeichnet. Es ist das international bedeutendste Instrument, das jemals von der Völkergemeinschaft zum Schutz ihres kulturellen und natürlichen Erbes beschlossen wurde.

Die UNESCO-Liste des Welterbes verzeichnet 1.073 Natur- und Kulturstätten in 167 Ländern weltweit.

Deutschland ist auf der Liste mit 42 Welterbestätten vertreten.

Aktuelle Meldungen

Internationale Fachtagung zum Welterbe in Europa

Vertreterinnen und Vertreter aus 20 Staaten diskutierten in Lübeck unter dem Motto "Sharing World Heritage" über die Bedeutung von Welterbe für Europa und ein gemeinsames europäisches Selbstverstädnis sowie über die Konsolidierung eines europäischen Netzwerkes. Mehr...

Sambor Prei Kuk - Link zum Porträt der neuen Welterbestätte

Porträt: Tempelanlage von Sambor Prei Kuk, Archäologische Stätte des alten Ishanapura (Kambodscha)

Die Tempelanlage von Sambor Prei Kuk ist das Kernstück der ehemaligen Hauptstadt Ishanapura des Königreiches von Chenla aus dem 6. Jahrhundert. Im Juli 2017 wurde die Stätte als ältester Beleg eines eigenen Khmer-Stils in die Welterbeliste der UNESCO eingeschrieben. Mehr...

Erstes Einführungsseminar der Weiterbildung zu Welterbe-TeamerInnen

Die Grube Messel bietet als Fenster in die Vergangenheit eine einzigartige Möglichkeit, Wissen über die Entwicklung der Erde und der Lebewesen zu schaffen und zu vermitteln. Wie diese Vermittlungsarbeit in der Praxis aussieht, konnten die Teilnehmenden der Weiterbildung zu Welterbe-TeamerInnen Ende September 2017 im Zuge des ersten Einführungsseminars erfahren. Mehr...

The Value of Heritage

"The Value of Heritage" - mit diesem neuen Video soll auf die Bedeutung des syrischen Erbes für die gegenwärtige und zukünftige Generation aufmerksam gemacht werden. Der Clip ist Teil der Kampagne #Unite4Heritage. Im Angesicht der Zerstörung von Kulturgut sollen allen Menschen ihr gemeinsames materielles und immaterielles Erbe feiern, achten und bewahren.

Partner und Akteure
Welterbe-Lexikon

Wer sind die Akteure im Bereich Welterbe in Deutschland? Wer macht was auf internationaler Ebene? Wofür stehen ICOMOS, IUCN und ICCROM? mehr...

Sichtachsenstudie, Welterbeverträglichkeitsprüfung, Außergewöhnlicher universeller Wert... Informationen rund um wichtige Themen, Begriffe und Ideen im Bereich Welterbe. mehr...

Rund ums Welterbe

O-Töne aus dem Welterbe

Um die Vielfalt der Aufgabengebiete, der Hintergründe und Erfahrungen der mit Welterbe betrauten Expertinnen und Experten aufzuzeigen und der Arbeit mit dem Welterbe ein Gesicht zu geben, werden einige Vertreterinnen und Vertreter der deutschen Welterbegemeinschaft im Rahmen einer Porträtserie vorgestellt. mehr...

Heritage Heroes – gemeinsam Welterbe bewahren

Welterbe ist in Gefahr. Konflikte und Katastrophen zeigen die Verletzlichkeit von natürlichen und kulturellen Erbestätten. Auf der ganzen Welt gibt es couragierte Menschen, die Kultur- und Naturschätze der Welt vor der Vernichtung schützen und dabei sogar Risiken für Leib, Leben, Freiheit oder Karriere auf sich nehmen. mehr...

Aktuelle Artikel

Ahmad Al Faqi Al Mahdi: "I plead guilty"
Interview with Ahmad Al Faqi Al Mahdi who was convicted of the war crime of having deliberately directed the attacks that led to the destruction of ten religious and historical monuments in Timbuktu, Mali. (21.11.2017)

Historische Stadt von Ahmedabad
Porträtserie: Neue Welterbestätten 2017 (17.11.2017)

Tempelanlage von Sambor Prei Kuk
Porträtserie: Neue Welterbestätten 2017 (14.11.2017)

18. November: Festakt zur Erweiterung der UNESCO-Welterbestätte Bauhaus
Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer überreicht Urkunde in Bernau bei Berlin (09.11.2017)

Archiv

Alle Beiträge zum Thema Welterbe, die in den letzten Monaten auf der Website der Deutschen UNESCO-Kommission veröffentlicht wurden, finden Sie im Archiv.

Archiv

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...