BNE-Akteur

Neumarkt i.d.OPf. – Ausgezeichnete Stadt der Nachhaltigkeit

Kontakt

Stadt Neumarkt i.d.OPf.

Fischergasse 1
Rathaus IV mit Bürgerhaus
92318 Neumarkt i.d.OPf.

Herr Amtsleiter, Amt f. Nachhaltigkeitsförder Ralf Mützel

09181 255-2608
09181 255-2608
ralf.muetzel@neumarkt.de
http://www.neumarkt.de

Der Neumarkter Stadtrat hat im November 2018 einen einstimmigen Beschluss zur Neumarkter Nachhaltigkeitsstrategie mit acht Handlungsfeldern und 36 Handlungsschwerpunkten gefasst. In diesem Rahmen wurde auch der Musterresolution zur Agenda 2030 des Deutschen Städtetages zugestimmt. Mit dem Bürgerhaus (seit 2004) und dem eigenen Amt für Nachhaltigkeitsförderung (seit 2012) konnte in der Stadt Neumarkt i.d.OPf. ein enormer Schub für die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung erreicht werden.

Die „Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)“ spielt in Neumarkt eine Schlüsselrolle. Dabei sind Schulen, Vereine und auch Unternehmen wichtige Kooperationspartner. Einige Beispiele sind die Kampagne „Klimameilen“ an den Grund- und Mittelschulen, die Kinoreihe „Eine Welt – Unsere Verantwortung“, der Sanierungstreff für Bauinteressierte oder die Verleihung der „Grünen Hausnummer“ an Bürgerinnen und Bürger in Neumarkt, die vorbildlich nachhaltig wohnen. Zu den größeren Nachhaltigkeitsveranstaltungen gehört die Neumarkter Nachhaltigkeitskonferenz mit hochkarätigen Referenten. Ebenfalls sehr erfolgreich wird in Neumarkt zweijährlich der Klimaschutzpreis ausgelobt. Großen Erfolg kann die Stadt Neumarkt i.d.OPf. mit ihren städtischen Förderprogrammen zur Bildung für nachhaltige Entwicklung verbuchen. Im Bereich Fairer Handel kann die Stadt Neumarkt i.d.OPf. als Vorreiter gelten. 2019 erreichte Neumarkt den 1. Platz als „Hauptstadt des Fairen Handels“.

Ausgezeichnet als Kommune

Das sagt die Jury:
„Die Stadt Neumarkt in der Oberpfalz hat bereits 2004 mit der Verabschiedung des Leitbilds "Zukunftsfähiges Neumarkt" Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Stadtpolitik verankert. 2018 ist die Neumarkter Nachhaltigkeitsstrategie erstellt und durch den Stadtrat beschlossen worden. Eines von acht zentralen Handlungsfeldern ist "Bildung für nachhaltige Entwicklung". Die Verschränkung kommunaler BNE- und Nachhaltigkeitsaktivitäten ist in Neumarkt strukturell verankert. Durch das seit 2012 etablierte Amt für Nachhaltigkeitsförderung wird BNE als ein Querschnittsthema behandelt: Das Amt ist mittlerweile mit acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern besetzt, die für die verschiedenen Handlungsfelder der Nachhaltigkeit, darunter auch BNE, zuständig sind. Die Jury würdigt das herausragende Engagement der Stadt Neumarkt in der Oberpfalz für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung!“

Übersicht

Aktiv in

Bayern

Bildungsbereiche

Schule, Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Non-formale und informelle Bildung, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung

Thematische Schwerpunkte

Armutsbekämpfung, Energie, Generationengerechtigkeit, Globalisierung, Interkulturelles Lernen, Klima, Lokale Agenda 21, Menschenrechte, Migration, Mobilität und Verkehr, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Sonstiges

Sonstige Themen

Fairer Handel

Mitgliedschaft in Gremien der nationalen BNE-Umsetzung

Fachforen

Weltaktionsprogramm

Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene

Mitgliedschaft in UNESCO-Netzwerken

BAG der BNE Kommunen