BNE-Akteur

Netzwerk und Auszeichnung Verbraucherschule

Mit dem Netzwerk und der Auszeichnung Verbraucherschule fördert der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) seit 2016 die Vermittlung von Konsum- und Alltagskompetenzen an Kinder und Jugendliche im schulischen Kontext. Nachhaltiger Konsum, Umwelt- und Ressourcenschutz sind dabei als übergeordnetes Handlungsfeld in alle Aktivitäten integriert.
Im Netzwerk erhalten Lehrkräfte Hilfestellungen zur Planung und Umsetzung von Aktivitäten: Dazu gehören das Material „Starter-Kit Verbraucherschule“, Informationen zu Veranstaltungen, Austausch bei Netzwerkveranstaltungen und Online-Fortbildungen (ab Mitte 2019 geplant).
Die Auszeichnung ehrt öffentlichkeitswirksam und bundesweit allgemein- und berufsbildenden Schulen in den Stufen Gold, Silber und Bronze für ihr Engagement in der Verbraucherbildung.
Das Netzwerk und die Auszeichnung tragen zur langfristen Etablierung von Verbraucherbildung im schulischen Kontext und damit zur Förderung eines kritischen und nachhaltigen Konsums von jungen Menschen bei.
Das Projekt wird durch die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz sowie durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert.

Kontakt

Verbraucherzentrale Bundesverband e.V

Rudi-Dutschke-Str. 17
10969 Berlin

Frau Anne de Vries

030 25800-0
030 25800-134
anne.devries@vzbv.de
https://www.vzbv.de/

Übersicht

Aktiv in

Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen, Sachsen-Anhalt

Bildungsbereiche

Schule, Berufliche Bildung

Thematische Schwerpunkte

Ernährung, Gesundheit, Energie, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Klima, Globalisierung

Mitgliedschaft in Gremien der nationalen BNE-Umsetzung

Fachforen Nationale Plattform

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Stärkung und Mobilisierung der Jugend