BNE-Akteur

Michaelshof Sammatz, Campus Michaelshof, Peronnik

Kontakt

Michaelshof Sammatz

Im Dorfe 11
29490 Sammatz

Herr Olaf Hobe

05858 970-98
05858 970-98
michaelshof@sammatz.de
http://www.michaelshof-sammatz.de

Der Michaelshof setzt sich seit 1985 für ein Konzept von Nachhaltigkeit ein, das Naturpflege, kommunitäres Leben und Wirtschaften, Bildung und interkulturellen Austausch verbindet. Zwischen biologisch-dynamischer Landwirtschaft, Arche-Hof, Bäckerei, Meierei, Hofladen und Café sowie unseren künstlerisch gestalteten Gartenanlagen bilden etwa 300 Menschen – Mitarbeiter aus 20 Nationen, Kinder, 30 Kinder und Jugendliche im heilpädagogischen Heim, Praktikanten und gut 80 Volunteers aus aller Welt – eine Arbeits- und Lebensgemeinschaft, die den sozialen Raum für verschiedenste Initiativen schafft. Auf dem Michaelshof ist immer etwas los. Mit 50.000 Tagesgästen pro Jahr ist es ein überregional geschätztes Ausflugsziel.
Seit 2000 gibt es die Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Peronnik mit aktuell 34 Plätzen. Seit 2016 haben uns 1500 Volunteers besucht. Seit 2018 finden Schulpraktika mit 500 Schülern pro Jahr statt. Seit 2019 bietet das „Haus der Natur“ Seminare und Events aller Art rund um die Themen Biologie, Landwirtschaft, Kunst und Persönlichkeitsentwicklung an. 2020 öffnete eine Förderschule, die mit der Landwirtschaft am Michaelshof zusammenarbeitet. Für die Zukunft ist eine nachhaltig und international ausgerichtete Modellschule geplant.
So wächst eine global ausgerichtete und international geprägte Bildungslandschaft mit dem Michaelshof als Zentrum für nachhaltige Entwicklung, lebenslanges Lernen und Kulturaustausch.
Der Wandel geht von Gemeinschaften aus, die Ideen haben!

Übersicht

Aktiv in

Niedersachsen

Bildungsbereiche

Frühkindliche Bildung, Schule, Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Non-formale und informelle Bildung

Thematische Schwerpunkte

Armutsbekämpfung, Bauen und Wohnen, Energie, Ernährung, Generationengerechtigkeit, Geschlechtergleichstellung, Gesundheit, Globalisierung, Interkulturelles Lernen, Kulturelle Vielfalt, Menschenrechte, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit, Ökosysteme/Biodiversität, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Sustainable Development Goals, Sport, Wasser

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Stärkung und Mobilisierung der Jugend

Mitgliedschaft in UNESCO-Netzwerken

Partnerbetrieb des UNESCO-Biosphärenreservat Elbtalaue