BNE-Akteur

Climate Culture Communications Lab - CCCLab: Transformations- und transformative Bildung

Das CCCLab ist ein internationales Netzwerk, das sich der Erforschung und Erprobung von Bildungs- und Kommunikationskulturen der „großen Transformation“ widmet. Es fragt in unterschiedlichen Projekten nach Ästhetiken, die nachhaltige Entwicklung darstellen können, untersucht Formate der Narration und des seriellen Erzählens sowie kollaborative Formen künstlerischer und wissenschaftlicher Bildung in realen Experimenten. Es experimentiert mit Kommunikationsarrangements als Lernform in sozialem Handeln für nachhaltige Entwicklung.
Erkenntnisleitender Hintergrund sind Fragen wie:
• Wie lassen sich hochkomplexe und dynamische Prozesse – wie der Klimawandel – handlungsorientiert kommunizieren?
• Was bedeutet transdisziplinäre, transformative Kommunikation und Bildung?
• Welche Kommunikations- und Bildungsformate ermöglichen in besonderer Weise Partizipation von Zivilgesellschaft?
• Wie läßt sich „soziales, robustes Wissen“ gegen „Meinungen“ stärken und in Wert setzen?
Kommunikation und Bildung und ihre verschiedenen Kulturen haben existentielle Bedeutung für Wandlungsprozesse, für den kulturellen Kit in Krisensituationen, für die Legitimation und die Teilhabe an Veränderungen, für das Gestalten von alternativen Zukünften. Das Wissen darüber, welches vielfach Erfahrungswissen aus Pilotprojekten und Reallaboren ist, liegt verstreut an, ist selten ausgewertet, noch nicht nachgeahmt und erprobt worden und findet sich nur in Ausnahmefällen als soziale Innovation wieder.

Kontakt

Climate Culture Communications Lab - CCCLab

Karnitz 9
17154 Neukalen

Frau Anne Mette

039956 159012
mzienert@kmgne.de
https://ccclab.info/

Ausgezeichnet als Netzwerk

Statement der Jury: „Das CCCLab ist ein internationales Netzwerk, das sich der Erforschung und Erprobung von Bildungs- und Kommunikationskulturen der „großen Transformation“ widmet. Besonders innovativ sind neue Formate, wie das der Narration und des seriellen Erzählens sowie kollaborative Formen künstlerischer und wissenschaftlicher Bildung in realen Experimenten für eine BNE. Zudem ist die starke internationale Ausrichtung und die Einbindung von Jugendlichen bei diesem Netzwerk hervorzuheben."

Übersicht

Aktiv in

Berlin, Brandenburg, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt

Bildungsbereiche

Schule, Berufliche Bildung, Hochschule, Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Non-formale und informelle Bildung, Sonstiges, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung Organische Lernansätze, blended-learning Ansätze

Thematische Schwerpunkte

Armutsbekämpfung, Ernährung, Energie, Mobilität und Verkehr, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Klima, Ökosysteme/Biodiversität, Generationengerechtigkeit, Globalisierung, Kulturelle Vielfalt, Interkulturelles Lernen, Migration, Sonstiges

Sonstige Themen

Planetarische Leitplanken

Mitgliedschaft in Gremien der nationalen BNE-Umsetzung

Partnernetzwerke

Weltaktionsprogramm

Politische Unterstützung, Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Stärkung und Mobilisierung der Jugend, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene

Mitgliedschaft in UNESCO-Netzwerken

PN Medien