BNE-Akteur

Außerschulischer Lernort und BNE-Kompetenzzentrum

Das Umweltbildungszentrum SCHUBZ ist ein vom Land Niedersachsen anerkanntes regionales Umweltbildungszentrum in der Trägerschaft der Hansestadt Lüneburg. Das SCHUBZ besuchen jährlich in 50 verschiedenen Projektangeboten insgesamt ca. 13 000 Kinder und Jugendliche aus KITA, Schulen und Familie bei gut 650 pädagogisch betreuten Veranstaltungen (Stand: 2015).
Bei den Angeboten werden alle Schlüssel­themen einer nachhaltigen Entwicklung wie Biodiversität, Energie, Konsum, Klimaschutz, nachhaltiges Wirtschaften aber auch Natur­erfahrung, Erlebnis­pädagogik und digitale Medien in den Blick genommen. Das SCHUBZ beschäftigt rund 25 Mitarbeiter und hat sich im gesamten Bundes­gebiet einen Namen gemacht.
So gehören überregionale Fachtagungen genauso zum Angebot wie landesweite und internationale Projekte. Das Umweltbildungszentrum entwickelt Bildungskonzeptionen und Bildungsmaterialien im Kontext einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung (BNE). Das Konzept einer Bildung für nachhaltige Entwicklung wird bei den MitarbeiterInnen des SCHUBZ als überzeugende Grundlage des pädagogischen Handelns verstanden. Zukunftsfähigkeit, im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung, ist ebenfalls die Grundlage des pädagogischen Gesamt­angebotes. Daher ist es selbstverständlich, dass möglichst viele Akteure mit verschiedenen fach­lichen Hintergründen und Interessen bei der Entwicklung und Durchführung von Projekten miteinbezogen werden.

Kontakt

SCHUBZ Umweltbildungszentrum Lüneburg

Wichernstr. 34
Eingang C
21335 Lüneburg

Herr Dr. Frank Corleis

04131 30979-70
04131 3097960
bildungsinitiative@schubz.org
http://www.schubz.org/

Ausgezeichnet als Lernort

Statement der Jury: "Das SCHUBZ Umweltbildungszentrum Lüneburg nutzt BNE als Motor, um Innovation und Wandel am Lernort voranzubringen. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Einbindung von Jugendlichen durch eigenverantwortliches Mitarbeiten an Projekten im Rahmen von Trainee-Programmen, Praktika und dem freiwilligen ökologischen Jahr. So trägt das Netzwerk – ganz im Sinne des UNESCO-Weltaktionsprogramms BNE – zur Jugendpartizipation bei. Durch die Organisation von landesweiten und internationalen Projekten sowie überregionalen Fachtagungen findet eine klare Öffnung des Lernorts statt.“

Übersicht

Aktiv in

Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen

Bildungsbereiche

Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Non-formale und informelle Bildung, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung Interkulturelle Bildung: Das SCHUBZ e.V. startete im März 2015 ein internationales Projekt und eröffnete "eine Zweigstelle" am Rande des Karpaten in Rumänien. Seit dem 01. September 2015 arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom SCHUBZ Romania im neuen Zentrum Rașnov.

Thematische Schwerpunkte

Energie, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Klima, Ökosysteme/Biodiversität, Globalisierung, Interkulturelles Lernen

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Stärkung und Mobilisierung der Jugend, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene