Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Dezember 2008

Frühkindliche Bildung in Kindertagesstätten

Deutsche UNESCO-Kommission übernimmt Schirmherrschaft für die "Offensive Bildung"

Die Initiative "Offensive Bildung" widmet sich der Verbesserung der frühkindlichen Förderung in Kindertagesstätten. Die städtischen und kirchlichen Träger der Stadt Ludwigshafen haben das Projekt mit Unterstützung der BASF SE aus der Praxis heraus entwickelt. Die Deutsche UNESCO-Kommission hat die Schirmherrschaft für die Initiative übernommen. Aus diesem Anlass fand am 12. Dezember 2008 eine Pressekonferenz in der Kindertagesstätte Lummerland statt, einer der circa 90 Kitas in Ludwigshafen, in denen die Projekte der "Offensive Bildung" umgesetzt werden. 

Die Vizepräsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Dr. Verena Metze-Mangold sagte: "Der Weltbildungsbericht der UNESCO hat deutlich gemacht, dass frühkindliche Förderung für die Entwicklung eines Kindes entscheidend ist. Die 'Offensive Bildung' kann als modellhaft gelten, weil sie individuelle und ganzheitliche Förderung, Zugang für alle Kinder in einer Region, Weiterbildung der pädagogischen Fachkräfte und Nachhaltigkeit vereint."

Das gemeinsame Projekt von städtischen und kirchlichen Trägerorganisationen sowie der BASF SE hat sich zum Ziel gesetzt, die frühkindliche Förderung in allen Kindertagesstätten Ludwigshafens zu verbessern. Seit 2005 widmet sich die "Offensive Bildung" in sieben Projekten den Themenbereichen Naturpädagogik, Naturwissenschaften, Sprachförderung, Erzählkultur und Kreativität. Weitere Inhalte sind die Stärkung der pädagogischen Fachkräfte und die Weiterentwicklung von Qualitätsstandards in Kindertagesstätten.

Die "Offensive Bildung" wurde mittlerweile über Ludwigshafen hinaus ausgeweitet. Die Projekte werden in 170 Kindertagesstätten der Metropolregion Rhein-Neckar umgesetzt. Ungefähr 1000 pädagogische Fachkräfte haben im Rahmen der Initiative an Fortbildungen teilgenommen. 2008 wurden zur Unterstützung der Nachhaltigkeit Konsultationskitas eingerichtet. Ihre Aufgabe ist es, die einzelnen Projekte im Rahmen von Fachtagungen und Hospitationen für Interessierte zugänglich zu machen. 

Neben der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission wurde die "Offensive Bildung" auch mit dem Deutschen Kinderpreis ausgezeichnet. Sie erhielt von World Vision Deutschland den dritten Preis in der Kategorie "Kinder bewegen Unternehmen". Dr. Harald Schwager, Vorstandsmitglied der BASF SE: "Diese beiden Auszeichnungen machen die 'Offensive Bildung' bundesweit bekannt, erkennen die Arbeit aller Projektbeteiligten an und zeigen uns, dass wir mit der Initiative den richtigen Weg gegangen sind. Den Grundstein für eine bestmögliche Förderung für Kinder müssen wir frühzeitig legen, denn was heute in Bildung investiert wird, zahlt sich langfristig aus."

Die Trägerorganisationen waren auf der Pressekonferenz vertreten durch Dr. Eva Lohse, Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, den katholischen Dekan Dr. Gerd Babelotzky und den evangelischen Dekan Dr. Michael Gärtner. Sie bestätigten, dass Kinder und Eltern von der Initiative, die 2005 ins Leben gerufen wurde, enorm profitiert hätten, und dankten den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kindertagesstätten für ihr großes Engagement innerhalb der "Offensive Bildung".

Weitere Informationen: "Offensive Bildung"

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...