BNE-Akteur

Seminarzentrum für nachhaltige Innovationen I gASTWERKe e.V.

Das Seminarzentrum für nachhaltige Innovationen ist ein Bildungszentrum rund um die Themen Gemeinschaft, Nachhaltigkeit und Resilienz. Es zeichnet sich durch ungewöhnliche Lernorte und Bauformen aus. Das Projekt verfolgt dabei den Nachhaltigkeitsansatz des Ökodorf Netzwerks (Global Ecovillage Network), der die Bereiche Ökologie, Ökonomie, Soziales und Kultur miteinander verbindet und die Wechselwirkungen dieser vier Dimensionen betont. Durch die praktische Auseinandersetzung mit regenerativen Energien, ökologischer Gemüse-Landwirtschaft, gemeinschaftlichem Wohnen u.a., werden Alternativen erlebbar gemacht, Gewohnheiten hinterfragt und zum Reflektieren und Weiterdenken angeregt.
Wie wollen wir leben, wenn immer mehr Menschen immer weniger Ressourcen zur Verfügung haben? Gemeinsam mit den Teilnehmern der Bildungsveranstaltungen arbeitet das Seminarzentrum für nachhaltige Innovationen an lokalen Lösungsansätzen, die die TN dazu ermächtigen ihre eigene Umwelt aktiv mitzugestalten und so zu Akteuren einer nachhaltigen Entwicklung zu werden.

Kontakt

gASTWERKe e.V.

Forstamtstrasse 6
34355 Staufenberg - Escherode

Herr Steffen Emrich

05543 3024413
0176 23542060
semrich@gmx.net
http://www.gastwerke.de

Ausgezeichnet als Lernort

Das sagt die Jury:
„Getreu ihrem Motto „Nachhaltigkeit konkret erleben“ zeigt die gASTWERKe Akademie auf innovative Weise, wie ein nachhaltiger Lebensstil nicht nur theoretisch vermittelt, sondern ganzheitlich gelebt werden kann. In der praktischen Auseinandersetzung mit regenerativen Energien, ökologischer Gemüse-Landwirtschaft und gemeinschaftlichem Wohnen wird Bildung für nachhaltige Entwicklung erlebbar gemacht. Die Jury hebt außerdem die vorbildliche Umsetzung des Whole Institution Approach am Lernort hervor.“

Übersicht

Aktiv in

Niedersachsen

Bildungsbereiche

Außerschulische Bildung und Weiterbildung

Thematische Schwerpunkte

Ernährung, Energie, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Bauen und Wohnen, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Ökosysteme/Biodiversität, Globalisierung, Lokale Agenda 21

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene