BNE-Akteur

Kreis Pinneberg - Nachhaltigkeit und Klimaschutz / Regionale Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung

Der Kreis Pinneberg setzt seit 2008 neben einer politischen Arbeitsgruppe auch eine Leitstelle Klimaschutz ein, um auf regionaler Ebene konkrete Maßnahmen zu ergreifen, die der Bewältigung globaler Herausforderungen dienen. Grundlage ist ein vom Kreistag beschlossenes Klimaschutzkonzept, das das Handlungsfeld Bewusstseinsbildung klar benennt.

Der Kreis Pinneberg koordiniert und initiiert gemäß SDG 4.7 der Agenda 2030 verschiedenste Bildungsoffensiven mit einem lebendigen BNE-Netzwerk im Kreisgebiet. Dazu gehören u.a. die „Kreis-Umwelt-Tage“, die zahlreiche Veranstaltungen für Kitas und Schulen bündeln, oder die Beteiligung an der Bildungsinitiative „KITA21 - Die Klimaretter“, die in Zusammenarbeit mit der S.O.F. Umweltstiftung ein jährliches Auszeichnungsverfahren für engagierte Kitas darstellt. Mit den „AQUA-AGENTEN in Südholstein“ werden gemeinsam mit dem azv Südholstein und weiteren Partnern in der Region Schüler zu Wasserexperten ausgebildet und das neue Angebot eines Klimafolgentages entwickelt.

Eine Arbeitsgruppe BNE stärkt und verankert die Entwicklung von BNE in der Region und wird von der Leitstelle Klimaschutz geleitet. Mitglieder sind: Kreisjugendring Pinneberg e.V., azv Südholstein, Kreisfachberater der Schulen für BNE. Seit 2011 wurden mehrere Veranstaltungen (z.B. Zukunftskonferenz /Runder Tisch) organisiert. Eine Kooperationsvereinbarung besiegelt in 2016 die strukturellen Verankerung von BNE in der Region.

Kontakt

Kreisverwaltung Pinneberg, Fachdienst Umwelt, Leitstelle Klimaschutz

Kurt-Wagener-Straße 11
25337 Elmshorn

Frau Anja Vratny

04121 4502-0
04121 4502-2273
a.vratny@kreis-pinneberg.de
http://kreis-pinneberg.de

Ausgezeichnet als Kommune

Statement der Jury: „Der Landkreis Pinneberg weist starkes Engagement zur Förderung der Jugendpartizipation im Bereich BNE auf. Durch die Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Pinneberg im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung wird BNE kontinuierlich ausgebaut. Unter anderem werden 22 Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsprojekte in Schulen und Jugendgruppen fachlich unterstützt und die kommunalen Jugendbeiräte beraten. Besonders zu würdigen ist, dass der Kreis sich dafür einsetzt gemeinsam mit den Kommunen ein Bildungszentrum für Nachhaltigkeit für die Region aufzubauen und eine Koordinierungsstelle Nachhaltigkeit und BNE einzurichten.“

Übersicht

Aktiv in

Schleswig-Holstein

Bildungsbereiche

Frühkindliche Bildung, Schule, Berufliche Bildung, Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Non-formale und informelle Bildung, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung

Thematische Schwerpunkte

Ernährung, Geschlechtergleichstellung, Wasser, Energie, Mobilität und Verkehr, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Bauen und Wohnen, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Klima, Ökosysteme/Biodiversität, Generationengerechtigkeit, Globalisierung, Interkulturelles Lernen, Lokale Agenda 21

Weltaktionsprogramm

Politische Unterstützung, Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Stärkung und Mobilisierung der Jugend, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene