BNE-Akteur

Brunswick European Law School (BELS) implementiert die United Nations Sustainable Development Goals (UN SDGs)

Die Fakultät Recht / Brunswick European Law School (BELS) ist Teil der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel. An der Ostfalia studieren ca. 15000 Studierende und an der BELS ca. 1400 Studierende.

Seit 2015 werden die SDGs in Forschung, Lehre, Weiterbildung und weiteren Formaten, z.B. Debate Night und Model United Nations vertreten. Vorträge, Konferenzen und Veranstaltungen fanden im In- und Ausland statt, wie z.B. in Italien, Trinidad, Kuba, Indien und China. Dieser fortlaufende Prozess wird proaktiv und interdisziplinär begleitet, z.B. durch den BELS-Report. Die BELS ist Mitglied im Global Compact und den Principles for Responsible Management Education (PRME) beigetreten sowie der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen (DGVN).

Zahlreiche Publikationen (auch SSRN) sind zu den SDGs erschienen. Lehrende werden auf die SDGs aufmerksam gemacht und gebeten diese in die Lehre zu integrieren, auch in Master- und Bachelortheses. Studierende nehmen am Wahlpflichtfach Model United Nations teil und diskutieren im In- und Ausland über mit den SDGs. Über AIESEC absolvieren Studenten SDG-orientierte Praktika im Ausland.

Kontakt

Brunswick European Law School (BELS)

Salzdahlumer Straße 46/48
38302 Wolfenbüttel

Frau M.A. Anna-Theresia Krein

05331 93933400
05331 93933400
a.krein@ostfalia.de
https://www.ostfalia.de/cms/de/r/

Ausgezeichnet als Lernort

Die Jury sagt:
„Die Brunswick European Law School hat die 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen seit 2015 erfolgreich in Forschung, Lehre und Weiterbildung integriert. In Formaten wie der Debate Night oder Model United Nations wird die Handlungskompetenz und Selbstwirksamkeit der Studierenden aktiv gefördert. Besonders hebt die Jury die proaktive und interdisziplinäre Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie die fortschreitende Transformation des Lernorts hervor.“

Übersicht

Aktiv in

Niedersachsen

Bildungsbereiche

Hochschule

Thematische Schwerpunkte

Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Globalisierung, Kulturelle Vielfalt, Interkulturelles Lernen, Menschenrechte

Sonstige Themen

United Nations Sustainable Development Goals (UN SDGs)

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Stärkung und Mobilisierung der Jugend, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene