Umsetzung der Bildungsagenda 2030

Die Vereinten Nationen haben im September 2015 die sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs) verabschiedet. Integraler Bestandteil der SDGs ist eine Globale Bildungsagenda für die Jahre 2016 bis 2030, für die die UNESCO im UN-System federführend ist.

"Ensure inclusive and equitable quality education and promote lifelong learning opportunities for all."

"Bis 2030 für alle Menschen inklusive, chancengerechte und hochwertige Bildung sicherstellen sowie Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen fördern."

Sustainable Development Goal 4

Aktionsrahmen Bildungsagenda 2030

Der Aktionsrahmen Bildungsagenda 2030 gibt Anleitung zur Umsetzung des Globalen Nachhaltigkeitsziels einer inklusiven, chancengerechten und hochwertigen Bildung für alle Menschen weltweit bis zum Jahr 2030. Mit seiner Verabschiedung im November 2015 haben sich Bildungsminister aus aller Welt auf weitreichende Maßnahmen in allen Bildungsbereichen verständigt.

Unter anderem soll jedem Kind mindestens ein Jahr kostenlose, verpflichtende und hochwertige vorschulische Bildung garantiert werden. Die frühkindliche Bildung soll durch Maßnahmen zur Professionalisierung und Weiterbildung des Bildungspersonals verbessert werden. Auch soll allen Kindern eine kostenlose, öffentlich finanzierte Grund- und Sekundarschulbildung ermöglicht werden; empfohlen wird eine 12-jährige Sekundarschulbildung, davon sollen neun Jahre verpflichtend sein.

Im Bereich der tertiären Bildung sieht der Aktionsrahmen unter anderem vor: die Gewährleistung der Vergleichbarkeit und Anerkennung von Qualifikationen in der beruflichen Bildung, die Förderung von Alphabetisierungsprogrammen, hochwertige Bildungsangebote zum Fernstudium sowie digitale Lernmöglichkeiten. In der beruflichen Bildung sowie in der Erwachsenen- und Weiterbildung soll stärker den sich schnell wandelnden Bedarfen des Arbeitsmarktes entsprochen werden.

Die Erhebung empirischer Daten ist in allen Bildungsbereichen vorgesehen, um Erfolge und Nachbesserungsbedarf in der Bildung weltweit feststellen zu können.

Unsere Forderungen

Die Deutsche UNESCO-Kommission fordert in einer Resolution zur Umsetzung der UN-Bildungsziele 2030 in Deutschland von der Bundesregierung und den Ländern, ehrgeizige Ziele zur nationalen Umsetzung der globalen Bildungsagenda bis 2030 festzulegen und das Monitoring sicherzustellen. weiterlesen...

Publikationen zur Bildungsagenda 2030

UNESCO eAtlas zur Bildungsagenda 2030

Der UNESCO eAtlas for Education 2030 bündelt statistische Informationen aus der ganzen Welt zur Umsetzung der Bildungsagenda 2030. Das interaktive Onlineportal wurde vom UNESCO-Institut für Statistik (UIS) entwickelt.

weitere Artikel

Gruppe von Schülerinnen und Schülern, die sich meldet

Bildung

Bildungsagenda 2030

Mit der Verabschiedung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda hat sich die Weltgemeinschaft dazu verpflichtet, bis 2030 eine hochwertige, inklusive und chancengerechte Bildung für Menschen weltweit und ein Leben lang sicherzustellen.
weiterlesen
Grundschüler

Bildungsagenda 2030

UNESCO-Weltbildungsbericht

Der UNESCO-Weltbildungsbericht (Global Education Monitoring Report) evaluiert die Fortschritte weltweit bei der Umsetzung der Bildungsagenda 2030, die als integraler Bestandteil der sogenannten Sustainable Development Goals (SDGs) im September 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurde.
weiterlesen