Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Neue Welterbestätten 2017

Bei seiner 41. Sitzung im Juli 2017 in Krakau hat das UNESCO-Welterbekomitee 21 neue Stätten von außergewöhnlichem universellen Wert in die Liste des Welterbes aufgenommen.

Ob moderne Architektur in Afrika, langlebige Baumarten oder Kulturlandschaften auf drei Kontinenten – die neu eingeschriebenen sowie die jüngst erweiterten Welterbestätten tragen zu der Vielfalt des gemeinsamen Erbes der Menschheit bei. Zur Erhaltung und Pflege dieses besonderen Natur- und Kulturerbes hat sich die internationale Staatengemeinschaft 1972 mit dem "Übereinkommen zum Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt" verpflichtet.

In den folgenden Monaten porträtieren wir an dieser Stelle wöchentlich je eine der 21 neuen Welterbestätten.

Neue Welterbestätte Asmara: Eine modernistische Stadt Afrikas - Link zum Porträt
© Asmara Heritage Projekt
Neue Welterbestätte Nationalpark Los Alerces - Link zum Porträt
© R. Villalba
Neue Welterbestätte M'banza Kongo - Relikte der Hauptstadt des ehemaligen Königreichs Kongo - Link zum Porträt
CC BY-ND, INPC
Neue Welterbestätte Taputapuātea - Link zum Porträt
CC BY-ND, SCP, P.F. Amar
Neue Welterbestätte Kulangsu: Eine historische internationale Siedlung - Link zum Porträt
CC BY-ND, Kulangsu Administrative Committee
Neue Welterbestätte Daurische Landschaften - Link zum Porträt
CC BY-ND, O. Goroshko
Neue Welterbestätte Der englische Lake District - Link zum Porträt
CC BY-ND, Andrew Locking
Neue Welterbestätte Archäologische Stätte Valongo-Kai - Link zum Porträt
CC BY-ND, Milton Guran
Neue Welterbestätte Höhlen und Eiszeitkunst der Schwäbischen Alb - Link zum Porträt
CC BY-ND, Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, S. M. Heidenreich
Neue Welterbestätte Qinghai Hoh Xil - Link zum Porträt
CC BY-ND, Peking University
Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...