Programm

Jüdisches Erbe und kulturelle Bildung

Öffentliches Gespräch im Rahmen der Mitgliederversammlung der Deutschen UNESCO-Kommission

20. Juni 2024, Rathaus Erfurt

Die Deutsche UNESCO-Kommission veranstaltet am Vorabend ihrer Mitgliederversammlung am Donnerstag, 20. Juni 2024, ab 18 Uhr ein Gespräch zum Thema „Jüdisches Erbe und kulturelle Bildung“ im Erfurter Rathaus.
 
Seit über 1.700 Jahren prägt jüdische Kultur das Zusammenleben in Deutschland. 2023 hat die UNESCO das jüdisch-mittelalterliche Erbe Erfurts zum Welterbe ernannt. Die Aufnahme in die Liste des UNESCO-Welterbes fordert uns alle dazu auf, Vergangenheit und Gegenwart des jüdischen Lebens in Erfurt und Deutschland in der kulturellen Bildungsarbeit stärker zu verankern. Wie das gelingen kann und welche Herausforderungen sich aktuell stellen – darüber spricht die Journalistin Blanka Weber mit der Autorin Shelly Kupferberg und der Kulturmanagerin und ehemaligen Leiterin des Jüdischen Museums Wien Danielle Spera.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme über unser Online-Formular an.

Donnerstag, 20. Juni 2024