Meldung,

Veranstaltungen zum Welterbetag 2018 am 3. Juni

Welterbe erleben und erlebbar machen, Menschen zusammen führen.

Diesem doppelten Ziel dient der UNESCO-Welterbetag, welcher 2005 von der Deutschen UNESCO-Kommission und dem UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. ins Leben gerufen wurde. Bereits zum 14. Mal werden viele Welterbestätten in Deutschland den Anwohnern und Besuchern anlässlich des Welterbetages am 1. Juniwochenende 2018 ein vielseitiges Programm rund ums Welterbe bieten.

Aachener Dom

Zentralveranstaltung des UNESCO-Welterbetages 2018

Der Aachener Dom wurde als erste Stätte in Deutschland 1978 in die Welterbeliste der UNESCO eingeschrieben. Im Rahmen des Jubiläumsjahres richtet Aachen unter anderem in diesem Jahr die zentrale Veranstaltung zum Welterbetag aus und lädt Jung und Alt zu einem vielfältigen Programm ein: Bereits ab Samstag, 2. Juni, zeigen Handwerker (Dachdecker, Zimmerer, Schreiner, Steinmetz, Glaser, Mosaizist, Gold- und Silberschmiede) auf dem Domhof Beispiele ihrer Arbeit unter dem Motto „Lebendige Dombauhütte“. Am Sonntag gibt es nach dem Festgottesdienst und dem anschließenden Festakt im Krönungssaal des Rathauses vielfältige Besichtungsmöglichkeiten, darunter freien Zugang zur Chorhalle mit Karlsschrein und Marienschrein, freien Eintritt in die Domschatzkammer und ins Centre Charlemagne mit Führung Welterbe Pfalz Aachen.

Webseite der Veranstalter

Alte Buchenwälder und Buchenurwälder der Karpaten und anderer Regionen Europas

Hainich - Gemeinsam mit einem Ranger des Nationalparks Hainich wird zur Welterbefläche gewandert (Treffpunkt: 14.00 Uhr, Nationalpark Hainich, Wanderparkplatz Craulaer Kreuz, ca. 3 Stunden), Nationalparkleiter Manfred Großmann lädt außerdem zum Spaziergang durch den Park (Treffpunkt: 14.00 Uhr, Nationalpark Hainich, Wanderparkplatz Fuchsfarm). Beide Veranstaltungen stehen unter dem Motto "20 Jahre Nationalpark Hainich". Gezeigt wird die beeindruckende Entwicklung des Nationalparks vom militärischen Übungsplatz zum UNESCO-Welterbe.

Webseite der Veranstalter

Kellerwald-Edersee - Ranger Hermann Bieber lädt alle Pflanzenliebhaber ein, ihn auf einer dreistündigen Wanderung in den Nationalpark zu begleiten. Höhepunkt dieser Tour sind die Steilhänge am Bloßenberg, an denen die seltene und stark bedrohte Pfingstnelke, die „Ururgrossmutter der Gartennelke“, zu finden ist. Was können aufmerksame Augen noch alles am scheinbar unwirtlichen Fels entdecken? Auf dem Rundwanderweg folgen die Wanderer ausgehend vom Nationalpark-Eingang Kirchweg der Bloßenberg-Route und in Teilen dem Urwaldsteig Edersee (13.00 bis 16.00 Uhr, Nationalpark-Eingang Kirchweg, 34549 Edertal-Bringhausen).

Webseite der Veranstalter

Grumsin - Ausgehend von Altkünkendorf bei Angermünde wird eine geführte Wanderungen durch den Grumsin angeboten. Mit der Naturwacht geht es durch den Buchenwald zur Welterbe-Steinskulptur. Zusätzlich wird von Altkünkendorf aus eine Kindersafari für unsere Kleinen angeboten, die mit viel Spaß und Spiel mit den Rangern der Naturwacht den Wald erkunden können.

Webseite zur Veranstaltung

 

 

 

Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg

In der Lutherstadt Wittenberg bieten vielfältige Angebote die Möglichkeit auf den Spuren der Reformatoren zu wandeln und die Welterbestätten zu erleben. Zu den Angeboten zählen unter anderem ein musikalisches Abendgebet in der Schlosskirche, die Wittenberger Kanzelrede in der evangelischen Stadtkirche "St. Marien" sowie Möglichkeiten zur Besteigung des Turms der Schlosskirche und öffentliche Stadtführungen.

Webseite Schlosskirche

Webseite Ev. Akademie

Webseite Lutherstadt Wittenberg

Webseite MS Wittenberg

Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft

Im WELTKULTURERBE RAMMELSBERG - Museum & Besucherbergwerk eröffnet die Sonderausstellung "Tierischer Bergbau - Pferde, Esel, Grubenhunde im Harz". Sie beschäftigt sich mit dem Arbeitseinsatz der Vierbeiner im Dienste des Bergbaus im und auf den Harzer Bergen. Themen sind das Harzer Fuhrmannswesen, der Einsatz der Pferde im Wald, bei der Schacht- und Streckenförderung und der Wasserhaltung. Dazu passende Arbeitsfelder wie Tiermedizin, Stellmacherei, Sattlerei und Schmiedehandwerk werden ebenfalls beleuchtet.

Webseite der Besucherbergwerk Rammelsberg

Zisterziensermuseum Kloster Walkenried – Ein Welterbe-Infozentrum entsteht

Neben Führungen durch historische Mauern und modernes Museum, dabei immer auf den Spuren des Welterbes Kloster Walkenried, dem ältesten Teil des UNESCO-Welterbes im Harz, gibt es im Brüdersaal ab 14.00 Uhr einen ersten Einblick in das zukünftige Welterbe-Infozentrum in Walkenried. Eine kleine interaktive  Ausstellung für einen Tag „Pop up Welterbe-Infozentrum“ lädt nach offizieller Begrüßung und Ideen-Präsentation ein. Bürger der Gemeinde Walkenried haben freien Eintritt (Bürgerkarte).

Webseite Kloster Walkenried

Webseite UNESCO-Welterbe im Harz

Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin

Was macht der Klimawandel mit unseren historischen Gärten und wie gehen wir mit diesen neuen Herausforderungen um? Die Frage stellt sich umso dringlicher, da die Auswirkungen nach dem Sturm Xavier direkt vor unserer Haustür schmerzlich zu erleben waren. Auf mehreren Bühnen und an verschiedenen Schauplätzen werden von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr anlässlich des UNESCO-Welterbetags im Park Babelsberg unterschiedliche Programmpunkte geboten, die Kultur und Wissenschaft verbinden: Exkursionen in den Park, Lesungen mit prominenten Schauspielern, Musik und Angebote für Kinder. Die Veranstaltung wird gemeinsam organisiert von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW), dem Deutschen GeoForschungsZentrum Potsdam (GFZ), der Landeshauptstadt Potsdam und der SPSG.

Webseite der Veranstalter

Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche von Trier

Trier lädt auch in diesem Jahr wieder zu einem Welterbe-Parcours durch die Innenstadt ein. Mit einem zeitlich und inhaltlich aufeinander abgestimmten Führungsangebot können alle Interessierten die Vielfalt des Welterbes der Stadt entdecken. Experten erklären zum Thema „Leben mit dem Welterbe“ welche Aufgaben mit dem Welterbetitel verbunden sind, und was die Öffentlichkeit für den Erhalt des Welterbes machen kann.

Ausführliche Informationen sowie die Übersicht der einzelnen Führungen finden Sie im Flyer.

Die Porta Nigra

Rathaus und Roland in Bremen

Zwischen 11.00 Uhr und 16.30 Uhr können Interessierte an kostenlosen Führungen durch das Bremer Rathaus teilnehmen. Die 30-minütigen Führungen beginnen im Foyer des Rathauses.

Hansestadt Lübeck

Perspektivenwerkstatt 2.0 - Dialog zu LÜBECK überMORGEN (1. und 2. Juni 2018) - Wie soll sich Lübeck zukünftig entwickeln? Wie bewegen sich die Menschen zukünftig durch die Innenstadt? Welche Funktionen wird es geben? Wie kann das kulturelle Erbe erhalten werden, ohne dabei rückständig zu sein? Wie bleibt die Stadt lebendig und attraktiv für Bewohner und Besucher zugleich? Diese und weitere Fragen sollen 2018 im Dialog zu LÜBECK überMORGEN beantwortet werden. Dabei wird im ersten Schritt die gesamte Stadt betrachtet. Im weiteren Verlauf wird das Augenmerk verstärkt auf die Innenstadt und das Lübecker Welterbe gerichtet. Die Hansestadt Lübeck lädt die Bürgerinnen und Bürger ein, sich dabei einzubringen.

In der 1,5-tägigen Perspektivenwerkstatt 2.0 besteht die Möglichkeit, über die Zukunft Lübecks und insbesondere über die Funktionen der Innenstadt zu reden und unterschiedliche Themen zu bearbeiten. Die Bearbeitung erfolgt in moderierten Workshops. Es werden unterschiedliche Formate angeboten, die es auch erlauben, nur zeitweise teilzunehmen. Veranstaltungsort ist die Aula der Hanse-Schule, Dankwartsgrube 14-22, Veranstalter die Hansestadt Lübeck, Fachbereich Planen und Bauen, Bereich Stadtplanung und Bauordnung.

Webseite zur Veranstaltung

Altstadt von Bamberg

Welterbe-Wochenende mit einem Welterbefest, 25 Jubiläumsführungen und einem Bamberger Abend - 2018 jährt sich Bambergs Einschreibung zum UNESCO-Weltkulturerbe zum 25. Mal. Aus diesem Anlass plant das Zentrum Welterbe Bamberg 2018 ein umfangreiches Welterbe-Wochenende: Am Samstag, 2. Juni findet ein Fest zusammen mit dem Lions Clubs Bamberg und einem abwechslungsreichen Familienprogramm auf dem Maxplatz statt. Am Sonntag, 3. Juni sind zeitgleich 25 Führungen durch das Welterbegebiet geplant. Im Anschluss treffen sich die 25 Gruppen zum Bamberger Abend mit fränkischem Büffet und Bamberger Bier. Das fränkische Musikerkonglomerat Boxgalopp begleitet den Abend mit Klarinette, Geige, Akkordeon und Kontrabass. Moderiert wird die Veranstaltung vom BR.

Ausführlichere Informationen finden sich im Flyer oder auf dem Plakat zum Welterbewochenende.

Webseite zur Veranstaltung am 2. Juni

Webseite zur Veranstaltung am 3. Juni

Dom und Michaeliskirche in Hildesheim

Verborgenes Welterbe in Hildesheim entdecken – Am Welterbetag können Sie die Welterbekirchen St. Michaelis, den Dom inklusive Dombibliothek und Dommuseum sowie das Bistumsarchiv und Besucherzentrum Welterbe Hildesheim kostenlos besichtigen. Der Dom und das Dommuseum widmen sich der Bernwardsäule. Kinder haben die Möglichkeit eine eigene Miniatursäule zu gestalten. Ein Orgelkonzert sorgt für musikalischen Hochgenuss im Dom. Auch die Dombibliothek öffnet für Besucher ihre Türen. Neben der Besichtigung auf eigene Faust werden zwei Führungen, „Verborgene Schätze. Führung durch die Magazine der Dombibliothek“ und „Mit Büchern auf der Flucht“, angeboten. Familien können sich im Besucherzentrum Welterbe Hildesheim durch die Welterbepräsentation leiten lassen. Interaktive Stationen informieren über das UNESCO-Welterbe in Hildesheim und der Region. Kinder können am Welterbequiz teilnehmen und werden bei richtiger Beantwortung der Fragen mit einer kleinen Überraschung belohnt.

Wer Hildesheim einmal aus einer anderen Perspektive betrachten möchte, sollte die Stadtführer auf den höchsten Kirchturm Niedersachsen begleiten und das Welterbe von der St.-Andreas-Kirche von Oben betrachten. Zum Abschluss des UNESCO-Welterbetages findet um 17.00 Uhr vor der St. Michaeliskirche eine Serenade des Posaunenchors St. Michael statt.

Webseite zur Veranstaltung

Residenz Würzburg mit Hofgarten und Residenzplatz

Zum Tee im UNESCO-Weltkulturerbe - Zu den gern gepflegten Traditionen des Mozartfestes gehört es, zum Tee zu laden. Aber nicht an irgendeinen Ort, sondern dorthin, wohin der Fürstbischof einst seinen Tee nahm: in die Würzburger Residenz. Im Rahmen eines nachmittäglichen Teekonzerts nehmen dabei in diesem Jahr zwei Wiener Klassiker einen Vertreter der 2. Wiener Schule in ihre Mitte: Ganz spätromantisch schwelgerisch zeigt sich Anton Webern in seinem Langsamen Satz für Streichquartett aus dem Jahr 1905, dargeboten von Quatuor Arod, einem jungen Streichquartett, das derzeit die internationalen Kammermusikpodien stürmt. Die Veranstaltung wird organisiert durch die Bayerische Schlösserverwaltung und findet am 3. Juni um 16.00 Uhr im Gartensaal der Residenz Würzburg statt.     

Webseite zur Veranstaltung

Altstädte von Stralsund und Wismar

Welterbetag in Wismar - Bereits am 2. Juni wird im Welt-Erbe-Haus in Wismar der Welterbetag mit einem musikalischen Sommerabend eingeleitet. An diesem Abend wird die Informationsausstellung "UNESCO - Prähistorische Pfahlbauten in Baden-Württemberg" eröffnet und unseren 1. Band der "Schriftenreihe aus dem Welt-Erbe-Haus der Hansestadt Wismar" präsentiert. Am 3. Juni werden kostenlose Führungen sowie einen Bustransfer nach Stralsund angeboten. Auch an diesem Tag wird es musikalische Unterhaltung im Hof des Welt-Erbe-Hauses geben, sowie einen Kuchenbasar einer Grundschulklasse.

Ausführlichere Informationen finden sich im Flyer zur Veranstaltung.

Wallfahrtskirche „Die Wies“

Um 11.00 Uhr findet ein Festgottesdienst zum Welterbetag mit dem Kemptener Kammerchor statt, mit unter anderem Werken von Bach und Zesar Frank.

Markgräfliches Opernhaus Bayreuth

Konzert des Streichquartetts Quatuor Arod - Die gefeierten Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs 2016 spielen Werke von Haydn, Webern und Mozart. Die vier jungen Musiker aus Frankreich zeigen eindrucksvoll, wie unkonventionell und lebendig klassische Kammermusik sein kann. Das Konzert findet am 2. Juni um 19.30 Uhr im Markgräflichen Opernhaus statt. Auf dem Programm: Haydn: Streichquartett g-Moll op. 74.3 (Reiterquartett Hob. III.74); Webern: Langsamer Satz für Streichquartett; Mozart: Streichquartett d-Moll Nr. 15, KV 421.

Webseite zur Veranstaltung

Grenzen des Römischen Reiches

Entlang der Grenzen des Römischen Reiches wird ein vielfältiges Programm für Jung und Alt angeboten: von Aktionen rund um die "Religio Romana" in Rainau mit dem Limesmuseum Aalen und der Römergruppe VEX LEG VIII AUG, einem Spieletag in der RömerWelt, Rheinbrohl, mit römischen Spielen zum Mitmachen, Geschichten in der schummerigen Mannschaftsstube, Kinderführungen, Stockbrot und Bogenschießen bis hin zum Wandern im Limespark Osterburken, einem bunten Programm in den Römischen Thermen Weißenburg und einer Sonntagsführung im LIMU 16/18.

Unter dem Motto „Die Saalburg um 1910“ gibt es im Saalbergmuseum die Möglichkeit, dessen Frühzeit zu erkunden: die Besucher können Herrschaften aus dieser Epoche und Repräsentanten aus Gesellschaft, Kultur und Militär begegnen. In Spielszenen mit authentischen Zeitzeugen wird die damalige Auffassung vom römischen Erbe und der Kulturvermittlung dargestellt. Beim "Basteln wie zu Kaisers Zeiten" kann mit Papierfiguren nach historischen Vorbildern gearbeitet werden. Einen wissenschaftlichen Blick auf die Entwicklung des Museums ermöglicht Prof. Dr. Barbara Dölemeyer mit ihrem Vortrag " Die Saalburg - Auf dem Weg zum archäologischen Park". Führungen durch das Kastell mit Hintergrundinformationen zum Thema runden das vielfältige Programm ab.

Im Landkreis Miltenberg findet ein Aktionstag an allen Limesorten von Niedernberg bis Reichartshausen statt. Im Maintal wird ersichtlich, wie die Römer in der Antike die Ressourcen der Region – Holz und Stein – nutzten. Der Main stellte hier mehr als nur eine Grenze dar, er war auch ein viel befahrener Verkehrsweg, der eine lebendige antike Kultur an seinem Ufer begünstigte. Am UNESCO-Welterbetag präsentieren nun Museen, Vereine und Ehrenamtliche die römischen Denkmäler ihrer Heimatorte mit Aktionen, Führungen und Sonderveranstaltungen.

Am Römerturm Idstein-Dasbach werden unter anderem spezielle Führungen angeboten: Um 11:30 Uhr zum Bodendenkmal Limes im Idsteiner Land und den Rätseln im Zusammenhang damit sowie um 15:30 Uhr eine Führung von Kindern für Kinder (und die ganze Familie) im Turm und um den Turm herum.

Klosteranlage Maulbronn

Kammerkonzert mit Mercurius Trio im Rahmen der Kolsterkonzerte Maulbronn - Der 21-jährige Geiger Elin Kolev, 2017 als "SWR2 New Talent" ausgezeichnet, gastiert mit seinem Mercurius Trio im Rahmen der Jubiläumssaison - 50 Jahre Musikfestival im Weltkulturerbe. Mit Mara Lobo (Violoncello) und Triantafyllos Liotis (Klavier) vervollständigen zwei weitere junge Ausnahmetalente das Klaviertrio. Auf dem Programm stehen Werke von Franz Schubert, Wolfgang Rihm und Maurice Ravel. Das Konzert findet am 3. Juni 2018 um 18 Uhr im Laienrefektorium des Klosters Maulbronn statt.

Webseite zur Veranstaltung

Siedlungen der Berliner Moderne

Denkmalsalon und Denkmaldialog „Modernes Erbe in Beton“ – Das Landesdenkmalamt Berlin in Kooperation mit www.tautes-heim.de und "Freunde und Förderer der Hufeisensiedlung Berlin-Britz e.V.“ richtet am Welterbetag 2018 den Denkmalsalon mit Festakt "10 Jahre Berliner Welterbesiedlungen" sowie anschließend den Denkmaldialog „Modernes Erbe in Beton“ aus. Interessierte können ab 17:30 Uhr an einer Führung durch die Hufeisensiedlung, einer Komponente der Welterbestätte Siedlungen der Berliner Moderne, teilnehmen.

Ausführlichere Informationen finden sich im Flyer zur Veranstaltung.

Webseite zur Veranstaltung

Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau

Bundesschule Bernau bei Berlin - Für den ersten Welterbetag in der Bundesschule Bernau - seit Sommer 2017 ein Teil der Welterbestätte -  haben der Verein baudenkmal bundesschule bernau e. V., die Stadt Bernau bei Berlin, die Bernauer Stadtführer und die BeSt Bernauer Stadtmarketing GmbH mit Unterstützung der Handwerkskammer Berlin ein buntes Programm zusammengestellt. Von 10.00 bis 16.00 Uhr präsentieren Schüler des barnim gymnasiums bernau erste Ergebnisse ihres Bauhaus-Projektes im Foyer der Bundesschule. Um 10.30 und um 14.00 Uhr werden kostenlos öffentliche Führungen mit Vereinsmitgliedern und Bernauer Stadtführern durch das Bauhaus Denkmal Bundesschule angeboten. Unter dem Titel „Zu Gast in der eigenen Stadt“ organisiert die Tourist-Information eine geführte Radtour für Bernauerinnen und Bernauer, die ihre Stadt noch besser kennenlernen wollen und neben der UNESCO-Welterbestätte auch die „Waldsiedlung“ - die ehemalige Wohnsiedlung für Mitglieder des Politbüros des Zentralkomitees der SED – entdecken möchten.
Den Abschluss des Welterbetages in Bernau bildet das Puppentheater „Über den Klee oder Der Knochen in meinem Kopf“ für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene, um 16.00 Uhr in der Aula der Bundesschule.

Ausführlichere Informationen finden sich im Flyer zur Veranstaltung.

Webseite zur Veranstaltung

In Dessau wird unter dem Motto „WelterbeTour: Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang“ ein einmaliges Programm geboten: Noch im Dunkeln wird Gästeführer Klaus Meier am 3. Juni um 4:30 Uhr vor dem Elbpavillon die ersten Gäste erwarten, in die Nacht hinaus werden am Kornhaus siebzehneinhalb Stunden später die letzten Klänge der Band JazzFeel ausklingen. Mit der ungewöhnlichen Aktion vom Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang will das Dessau-Roßlauer Stadtmarketing auf die große Zahl an attraktiven Welterbestätten im Stadtgebiet hinweisen. Das Programm bildet eine lose Reihe von Führungen und Exkursionen über den ganzen Tag, welche auch einzeln besucht werden können. Neben den bekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Bauhaus, den Meisterhäusern und dem Georgium werden auch Stationen wie das Weltdokumentenerbe im Palais Dietrich oder das UNESCO-Biosphärenreservat an der unteren Mulde in den Mittelpunkt gestellt.

Webseite der Veranstalter

Wattenmeer

Der Nationalpark Wattenmeer in Schleswig-Holstein bietet am 3. Juni Führungen zum Thema Weltnaturerbe und zu den Botschaftern des Weltnaturerbes Wattenmeer „Flying Five“ und „Small Five“ an. 

Ausführlichere Informationen finden sich im Informationsblatt.

Webseite zur Veranstaltung

Bergpark Wilhelmshöhe

Am Welterbetag bietet die Museumslandschaft Hessen Kassel ihren großen und kleinen Besuchern ein umfangreiches Programm. Kostenfreie Führungen im Bergpark und Schloss Wilhelmshöhe sowie rund um die Löwenburg laden dazu ein, das Welterbe zu entdecken.

Webseite zur Veranstaltung

Industriekomplex Zeche Zollverein in Essen

Auf Zollverein können Besucher am Welterbetag den weitläufigen Industriekomplex entdecken, der am 3. Juni neben einem Museumsbesuch u.a. mit Kreativ-Aktionen der Gemeinschaftsgärtner „Experiment Kleingarten“, einer Architektur-Rallye über Schacht XII, einem Parkour-Training, Kunst-Performances als auch mit Informationen über Umweltschutzprojekte und die Bienenvölker von Zollverein aufwartet.

Ausführlichere Informationen finden sich im Flyer.

Webseite zur Veranstaltung

 

Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus

In diesem Jahr findet in der Speicherstadt und im Kontorhausviertel das erste Hamburger Welterbefest statt. Den ganzen Tag werden Führungen, Tanz- und Musikveranstaltungen sowie Vorträge angeboten, organisiert von Akteuren und Akteurinnen vor Ort und dem Denkmalschutzamt.

Am selben Tag wird ein Pop-Up Info Point Welterbe Hamburg eröffnet. In den Räumen im Chilehaus können sich Interessierte über das Hamburger Welterbe Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus sowie den Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer informieren.

Ausführliche Informationen finden sich im Flyer.

Oberes Mittelrheintal

Eine Vielzahl an Veranstaltungen im gesamten Oberen Mittelrheintal locken Interessierte, das Welterbe zu erkunden: Unter anderem eine Führung durch einen Schieferbruch, Konzerte und kulinarische Erlebnisse bei Welterbe-Gastgebern gehören zum Programm. Verschiedene Gärten der „Route der Welterbe-Gärten“ nehmen mit besonderen Aktionen an diesem Welterbetag teil und öffnen ihre Gartenpforte.

Ausführlichere Informationen finden sich im Veranstaltungsflyer.

Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl

Am Schliss Falkenlust findet anlässlich des Welterbetages ein Aktionstag der Deutschen Post AG rund um die Sonderbriefmarke „Schloss Falkenlust“ statt: Die Sonderbriefmarke „Schloss Falkenlust“ wird am Originalschauplatz nochmals vorgestellt. In einem mobilen Postschalter kann die Marke mit einem extra für diesen Aktionstag entworfenen Sonderstempel erworben werden. Die mobile Sonderpostfiliale wird auf dem Gelände des Jagdschlosses Falkenlust aufgebaut sein. Für Familien mit Kindern gibt es daneben eine Kinderpost.

Völklinger Hütte

Die Welterbestätte Völklinger Hütte bietet am Welterbetag diverse Führungen zur Industriekultur. Zu jeder vollen Stunde von 11 bis 17 Uhr starten Führungen, die verschiedene Facetten der Industriekultur der Völklinger Hütte vorstellen. Die Ausstellung "Legende Queen Elizabeth II. Sammlung Luciano Pelizzari" kann am Sonntag, dem 3. Juni 2018, zum normalen Eintrittspreis besichtigt werden. Der Eintritt in alle anderen Bereiche des Weltkulturerbes Völklinger Hütte ist kostenfrei.

Klassisches Weimar

Belvederer Pflanzenbörse und Saisonauftakt: Auf dem Platz hinter dem Schloss warten Spezialitätengärtnereien, Pflanzenzüchter und Hobbygärtner – größtenteils aus der Region – mit einem interessanten Sortiment auf. Das Angebot reicht von Kräutern, Kakteen und Orchideen über alte und neue Sommerblumen, Stauden und Kübelpflanzen bis hin zu Kiwis.

Webseite zur Veranstaltung

Asmara: Eine modernistische Stadt Afrikas

Buchpräsentation am 4. Juni 2018

Am 12. Juli 2017 beschloss das Welterbekomitee der UNESCO, Asmara, die Hauptstadt Eritreas, in die Welterbeliste aufzunehmen. Auf diesen Architekturschatz werfen Peter Volgger und Stefan Graf mit ihrem Sammelband "Architecture in Asmara – Colonial Origin and Postcolonial Experiences" einen differenzierten Blick, der sich besonders mit den kulturpolitischen Implikationen dieser Architektur aus der Zeit des italienischen Kolonialismus  auseinandersetzt.

Veranstalter der Buchpräsentation ist der Verein "4Asmara – Arbate Asmera". Er wirbt seit 2006 mit der Ausstellung "Asmara – Afrikas heimliche Hauptstadt der Moderne" für den Erhalt des einmaligen Architekturschatzes von Asmara. Mitveranstalter ist World Heritage Watch.

Buchpräsentation am 4. Juni 2018 um 18.00 Uhr

Nicolaihaus – Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Brüderstraße 13, 10178 Berlin 

Webseite des Veranstalters

Zurück zur Übersicht