Meldung,

Terminhinweis 9. November 2018: Tagung „Welterbe als Bildungs- und Arbeitsorte in Europa“

Am 9. November richtet die Deutsche UNESCO-Kommission gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium des Innern und weiteren Partnern im Rahmen der „denkmal – Europäische Leitmesse für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung“ eine internationale Fachtagung zur Welterbevermittlung in der Aus- und Weiterbildung aus.

 

Die diesjährige Tagung thematisiert die Relevanz von Welterbestätten für die berufliche Aus- und Weiterbildung, insbesondere für traditionelle Handwerkstechniken, sowie für die schulische Bildung. So möchte die Tagung dazu beizutragen, Welterbe in die Bildungsprozesse des Lebenslangen Lernens zu integrieren und die Welterbestätten selbst verstärkt als Lernorte zu begreifen und zu nutzen.

Die Veranstaltung richtet sich an Welterbe-Fachleute aus der Denkmalpflege, Restaurierung und dem Handwerk sowie an Lehrkräfte und weitere Multiplikatoren.

Zeit und Ort

9. November 2018, 10.00 bis 17.00 Uhr

Ebene +1/Konferenzebene, Saal 4
Congress Center Leipzig, MEsse-Allee 1, 04356 Leipzig

Anmeldung

Anmeldungen sind an denkmalmesse@iwtg.tu-freiberg.de zu senden.

Anmeldeschluss: 2. November 2018

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt.

Die Tagung ist für alle Messebesucher nach vorheriger Anmeldung frei zugänglich. Bitte beachten Sie jedoch, dass die Teilnehmerkapazität begrenzt ist.

Hintergrund

Die diesjährige Tagung knüpft an die erste Konferenz „Welterbe vermitteln – ein UNESCO-Auftrag“ vom 11. November 2016 an, bei der die unterschiedlichen Formate der Vermittlung des Welterbekonzepts und -gedankens an Menschen jeden Alters präsentiert wurden.

Die Tagung ist ein Beitrag zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 „Sharing Heritage“.