Deutsche UNESCO Kommission e.V.

Szenen aus Metropolis © Friedrich-Wilhelm- Murnau-StiftungMetropolis3.jpgMetropolis6.jpg

Metropolis, Stummfilm von Fritz Lang

"Metropolis" ist der bekannteste deutsche Stummfilm. Die meisterhafte filmische Umsetzung eines architektonischen Zukunftsbildes der Stadt macht ihn zu einem einzigartigen Dokument des Menschheitserbes.

Das monumentale Werk wurde 1925/26 in den Babelsberger Filmstudios gedreht und hatte 1927 Premiere. Kurz nach der Uraufführung wurde eine um 1.000 Filmmeter gekürzte und inhaltlich verfälschte Fassung geschaffen. Das Original ging verloren. In jahrelanger Arbeit gelang es der Wiesbadener Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, verschollenes Filmmaterial aufzuspüren. Die Recherchen ergaben, dass von den einst drei Originalnegativen nur noch eines teilweise erhalten ist. In ausländischen Archiven spürte man Originalabzüge von den verlorenen Negativen auf. Immer noch fehlt jedoch etwa ein Fünftel der ursprünglichen Fassung.

1999 und 2000 wurde der Film restauriert mit dem Ziel, eine Rekonstruktion der ursprünglichen Szenenfolge anzufertigen, die der Originalversion des Werkes sehr nahe kommt. Durch digitale Bildbearbeitung gelang es, die optische Qualität des Filmmaterials weitestgehend wieder herzustellen.