Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Internationaler Tag gegen Rassismus

Kampagnenmotiv des Interkulturellen Rats zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus

 

Auch in diesem Jahr haben uns rassistische Gewalt, Stereotypen in den Medien und Alltagsdiskriminierung wieder daran erinnert, dass der Widerstand und der Kampf gegen den Rassismus eine alltägliche Herausforderung für unsere plurale und vielfältige Gesellschaft bleibt.  

Am 21. März 1960 wurde eine friedliche Demonstration in Sharpeville in Süd-Afrika in Reaktion auf ein Gesetz über die Apartheid blutig niedergeschlagen und hat 69 Menschen das Leben gekostet. In Reaktion darauf haben die Vereinten Nationen 1966 den 21. März als "Internationalen Tag zur Überwindung von Rassendiskriminierung" ausgerufen.

Trotz der erreichten Fortschritte ernüchtern und alarmieren uns weiterhin Rassismus in Arbeitswelt und Schule und Diskriminierung gegenüber Migranten, Flüchtlingen und Roma. Rassismus besteht fort auf allen Ebenen unserer Gesellschaft. Wenn sich Menschen beispielsweise in wirtschaftlich schwierigen Zeiten in ihrer Existenz bedroht fühlen und Sündenböcke gesucht werden, verschärft sich Rassismus oft. Der Internationale Tag bietet Gelegenheit, den Reichtum der kulturellen Vielfalt und aufrichtigen Respekt und Toleranz für den andersartigen Mitmenschen zu betonen.
   
Gemeinsam mit mehr als 80 bundesweiten Organisationen und Einrichtungen fordern die Stiftung für die Internationalen Wochen gegen Rassismus und der Interkulturelle Rat in Deutschland dazu auf, sich an den Aktionswochen rund um den Internationalen Tag zu beteiligen und somit ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Auch 2016 fanden wieder bundesweit Veranstaltungen im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus statt. Von Jahr zu Jahr steigt die Zahl der Projekte und Veranstaltungen. Aktivitäten werden von Einrichtungen, Gemeinden, Verbänden, Organisationen, Firmen und Schulen organisiert, bis hin zu ganzen Projektwochen. Besonders setzen sich die UNESCO-Projektschulen und die Schulen des Netzwerks „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage“ ein. Der Interkulturelle Rat stellt jedes Jahr ein Materialienheft für Bildungsträger zur Verfügung, um diese dazu zu ermuntern, den Internationalen Tag in Kindergärten, Grundschulen oder weiterführenden Schulen zu begehen. 

Die nächsten Internationalen Wochen gegen Rassismus  finden vom 13. bis 26. März 2017 statt.

Weitere Informationen: http://www.internationale-wochen-gegen-rassismus.de/

Geschäftsstelle des Interkulturellen Rats in Deutschland
Göbelstraße 21, 64293 Darmstadt
Tel: 06151-339971, Fax: 06151-3919740
Mail: info(at)interkultureller-rat.de