Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

April 2013

Bamberg feiert 20 Jahre UNESCO-Welterbe

Vor 20 Jahren wurde die Bamberger Altstadt in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen. Zum Jubiläum veranstaltet das Zentrum Welterbe Bamberg ein vielseitiges Programm. Höhepunkt ist eine Festveranstaltung am 1. Juni in der Bamberger Konzerthalle. Am 2. Juni ist die Welterbestadt Bamberg Gastgeber der zentralen Veranstaltung zum bundesweiten UNESCO-Welterbetag.

Stadtensemble Bamberg
© Tourismus und Kongress Service Bamberg / Foto: Art of Slide, Nürnberg

Gotik und bürgerlicher Barock bestimmen das Bild der im Kern mittelalterlichen Stadt Bamberg. Schon im Jahr 1007, als Heinrich II. Bamberg zum Bischofs- und kaiserlichen Herrschaftssitz erhob, war die Stadt zum Denkmal bestimmt. Bamberg sollte "ein neues Rom" werden. Nach dem Plan der Romidee schufen die Erbauer fünf Stifte in der Form eines lateinischen Kreuzes. Im Schnittpunkt wurde das Domstift auf dem Gelände der alten Burg errichtet. Eine zweite Blüte erlebte die Stadt an der Regnitz zur Barockzeit, als Bamberger Fürstbischöfe einige der bekanntesten Vertreter des deutschen Barock beauftragten, die Stadt umzugestalten. Mit mehr als 2.000 Einzeldenkmälern, darunter zahlreiche Monumentalbauten, und dem rund tausend Jahre alten Gärtnerviertel stellt Bamberg ein städtebauliches Gesamtkunstwerk von Weltrang dar. Spektakuläre Beispiele der Baukunst im Stadtensemble Bambergs sind der viertürmige spätromanisch-frühgotische Kaiserdom, das im Fluss errichtete Alte Rathaus, die ehemalige Fischersiedlung "Klein Venedig", das Barockpalais Böttingerhaus und die Renaissancebauten der Alten Hofhaltung. Die historische Substanz der Bamberger Altstadt ist bis heute weitgehend original erhalten.

Festveranstaltung am 1. Juni

Am 11. Dezember 1993 wurde der Stadt Bamberg der Welterbetitel verliehen. Mit einem Festakt am 1. Juni 2013 feiert Bamberg das Jubiläum "20 Jahre UNESCO-Welterbe". Oberbürgermeister Andreas Starke wird den Festakt um 19 Uhr in der Konzerthalle Bamberg eröffnen. Grußworte halten die Vizepräsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission Dr. Verena Metze-Mangold und Prof. Dr. Klaus Hüfner, Ehrenmitglied des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. und Ehrenmitglied der DUK. Die Festrede hält Dr. Thomas Goppel, MdL, Vorsitzender des Landesdenkmalrates Bayern und Mitglied im Kuratorium der Weltkulturerbestiftung Bamberg. Für die musikalische Umrahmung sorgt die Stadtkapelle Villach. Anlässlich des Festaktes wird die von der Deutschen UNESCO-Kommission konzipierte Fotoausstellung "Welterbestätten in Deutschland" gezeigt.

UNESCO-Welterbetag

Am 2. Juni ist Bamberg zentraler Veranstaltungsort des bundesweiten UNESCO-Welterbetags. Bereits zum neunten Mal wird der Welterbetag auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des UNESCO-Welterbestätten Deutschland e.V. gefeiert. In diesem Jahr steht er unter dem Motto "UNESCO-Welterbe erhalten und gestalten". Das Zentrum Welterbe Bamberg lädt am Welterbetag zu vielseitigen Aktivitäten ein. Auf dem Programm stehen Erlebnisangebote, Führungen und Vorträge sowie Mitmachaktionen für Kinder. Ausstellungen und Informationsstände informieren über die vielfältigen Facetten des Welterbes.

Logo 20 Jahre UNESCO-Welterbe Bamberg

Der Welterbetag ist jedoch nur einer der Höhepunkte im Veranstaltungsreigen "20 Jahre Welterbe Altstadt Bamberg". In den kommenden Monaten thematisieren zahlreiche Ausstellungen, Führungen, Vorträge und Diskussionsrunden das UNESCO-Welterbe. Tagungen, Tage der offenen Tür, Vorlesungen und Studienfahrten ergänzen das umfangreiche Angebot. Die Bamberger Symphoniker spielen am 19. Juli ein Benefizkonzert. Mit dem Erlös wird die Restaurierung des Deckengemäldes "Himmelsgarten" in der Klosterkirche St. Michael unterstützt. Die Universität Bamberg widmet dem Welterbe eine Ringvorlesung unter dem Titel "Weltkulturerben – Formen, Funktionen und Objekte kulturellen Erinnerns im und an das Mittelalter". Der Historische Verein Bamberg e.V. zeigt die Ausstellung "Welterbe – Erbe aus aller Welt". Sie ist bis zum 3. November im Historischen Museum in Bamberg zu sehen.

Weitere Informationen:

Festakt 20 Jahre UNESCO-Welterbe Bamberg (Flyer, PDF)

Programm am Welterbetag (Flyer, PDF)

Ausführliche Informationen zum Jubiläumsprogramm finden Sie auf der Website der Stadt Bamberg unter www.stadt.bamberg.de/20Jahre Welterbe

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...