Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Oktober 2012

UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes

Deutsche Kinemathek präsentiert früheste Tonfilme und Neuheiten von einst

Die UNESCO feiert am 27. Oktober den Welttag des audiovisuellen Erbes. Er erinnert an die Bedeutung von Tonaufnahmen und Filmen, die in den letzten 100 Jahren geschaffen wurden. In Deutschland organisieren aus diesem Anlass zahlreiche Filmarchive, Museen und Stiftungen eine Reihe von Veranstaltungen. Die Deutsche Kinemathek Berlin zeigt anlässlich des UNESCO-Welttages am 27. Oktober 2012 früheste Tonfilme aus der Zeit von 1907 bis 1912.

Am Elterngrab (D 1907, Regie: unbekannt)
Quelle: Deutsche Kinemathek

Am UNESCO-Welttag führt die Deutsche Kinemathek Filme aus einer Zeit vor, als das Kino sich noch selbst erfand und fortlaufend Neuheiten präsentierte: das erste Heimkino-System Pathé Kok, Modenschauen in farbenprächtiger Kolorierung, freche Berliner und Wiener Operettennummern.

Auf dem Programm stehen unter anderem die Stummfilmkomödie "Rosalie Danseuse" von Roméo Bosetti aus dem Jahr 1912 und Filme des Regisseurs Max Linder, Star der frühen französischen Kinematografie. Mariann Lewinsky und Dirk Förstner stellen die frühen deutschen und französischen Filmfunde aus dem Archiv der Deutschen Kinemathek vor. Eunice Martins begleitet die Stummfilme am Klavier. Der Eintritt ist frei.

Der Welttag des audiovisuellen Erbes wird seit 2005 jedes Jahr am 27. Oktober gefeiert. Er erinnert an die "Empfehlung zum Schutz und zur Erhaltung bewegter Bilder", die die UNESCO am 27. Oktober 1980 verabschiedet hat. Bereits heute ist ein guter Teil des audiovisuellen Erbes verloren. Viele Fotos, Tonaufnahmen oder Filme konnten zur Zeit des Entstehens nicht archiviert werden. Oft war man sich auch der Bedeutung des Materials für spätere Generationen nicht bewusst. Audiovisuelle Dokumente sind heute ein wichtiger Teil des kulturellen Erbes der Menschheit und einmalige Zeugnisse der Sozialgeschichte.

Filmprogramm zum UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes
am 27. Oktober 2012, 19.00 Uhr 
Deutsche Kinemathek, Kino Arsenal, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

Weitere Informationen:
Welttag des audiovisuellen Erbes 
Deutsche Kinemathek – Museum für Film und Fernsehen

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...