Deutsche UNESCO Kommission e.V.

Dekade der biologischen Vielfalt

Im Anschluss an das Internationale Jahr der Biologischen Vielfalt 2010 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen auf ihrer 65. Sitzung die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für Biologische Vielfalt erklärt. Offizieller Beginn der Dekade war der 1. November 2011; bei der UNESCO fand eine Kick-Off Veranstaltung statt.

Hauptziel der Dekade ist es, dass endlich ausreichend Anstrengungen unternommen werden, damit die biologische Vielfalt unserer Welt langfristig erhalten bleibt. Konkret sollen die Ziele des "Strategischen Plans für Biologische Vielfalt 2011-2020" umgesetzt werden, auf den sich die Staaten im Oktober 2010 im japanischen Nagoya geeinigt hatten. Diese enthalten auch messbare Zahlenvorgaben, die bis 2020 zu erfüllen sind. Beispielsweise sollen mindestens 17 Prozent der Landfläche und 10 Prozent der Meeresfläche als Schutzgebiete ausgewiesen werden. Ein weiteres wichtiges Ziel der Dekade ist zudem, das öffentliche Bewusstsein für den Wert von biologischer Vielfalt zu stärken. Hierzu tragen Aktionen auf allen Ebenen der Gesellschaft bei – von nationalen Konferenzen bis hin zu lokalen Initiativen einzelner Bürger. Zudem soll die Dekade Anlass für alle Staaten sein, nationale Strategien für den Erhalt der Biodiversität zu entwickeln. Staaten wie Deutschland, die bereits eine solche Strategie besitzen, sollen diese Strategien konsequenter umsetzen. Koordiniert werden die weltweiten Aktivitäten der Dekade vom Generalsekretär der Vereinten Nationen in Absprache mit den Mitgliedstaaten. Unterstützt wird der Generalsekretär dabei vom Sekretariat der Biodiversitäts-Konvention (CBD) sowie von anderen maßgeblichen UN-Einrichtungen.

In Deutschland hat Bundesumweltminister Norbert Röttgen die UN-Dekade am 8. November 2011 offiziell eröffnet und alle gesellschaftlichen Akteure eingeladen, sich mit eigenen Aktionen in die Gestaltung der Dekade in Deutschland einzubringen. Institutionen und ehrenamtliche Initiativen mit Projekten im Bereich der Biologischen Vielfalt können sich um die Auszeichnung als „UN-Dekade-Projekt“ bewerben. Botschafter/-innen der Dekade sind die Moderatorin Anja Backhaus, die Autorin Sabine Kuegler und der Polarforscher Arved Fuchs. Das Schwerpunktthema des Jahres 2012 heißt: „Vielfalt genießen – Naturzeit ist Freizeit“.

Weitere Informationen:

UN-Dekade in Deutschland

Webseite der UN-Dekade (engl)