Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Open Educational Resources

Logo 'Open Educational Resources'
Jonathas Mello CC-BY 3.0 Unported

Open Educational Resources (OER) sind Bildungsmaterialien jeglicher Art und in jedem Medium, die unter einer offenen Lizenz veröffentlicht werden. Eine solche offene Lizenz ermöglicht den kostenlosen Zugang sowie die kostenlose Nutzung, Bearbeitung und Weiterverbreitung durch Andere ohne oder mit geringfügigen Einschränkungen. Dabei bestimmen die Urheber selbst, welche Nutzungsrechte sie einräumen und welche Rechte sie sich vorbehalten.

Open Educational Resources können einzelne Materialien, aber auch komplette Kurse oder Bücher umfassen. Jedes Medium kann verwendet werden. Lehrpläne, Kursmaterialien, Lehrbücher, Streaming-Videos, Multimedia-Anwendungen, Podcasts – all diese Ressourcen sind OER, wenn sie unter einer offenen Lizenz veröffentlicht werden.

Bild, auf dem das Wort Open dargestellt ist
opensourceway, flickr CC-BY-SA 2.0 Generic

Die UNESCO hat den Begriff "Open Educational Resources" geprägt. Sie sieht in OER eine Chance zur Förderung von Wissensgesellschaften und zur Förderung von Bildung für alle Menschen weltweit. OER verfügen über das Potenzial, Bildungsqualität zu verbessern sowie Dialog, Verbreitung von Wissen und Kapazitätsaufbau zu fördern.

Im Juni 2012 fand der Erste UNESCO-Weltkongress zum Thema OER in Paris statt, auf dem rund 400 Regierungsmitglieder, Experten aus der Praxis und Wissenschaftler über Chancen und Herausforderungen von OER diskutierten. Die Abschlusserklärung ("Pariser Erklärung zu OER") dieser Expertenkonferenz empfiehlt den Mitgliedstaaten eine Förderung des Konzepts OER.

Der Zweite UNESCO-Weltkongress zu OER wurde im September 2017 in Ljubljana, Slowenien, veranstaltet. Die Globale Bildungsagenda 2030 diente als Referenzrahmen für den Kongress. In der Abschlusserklärung ("OER-Aktionsplan von Ljubljana") wird die breitere Verankerung von OER in der Bildungspolitik und -praxis gefordert.

Publikationen

Im August 2013 ist die Broschüre der DUK zum Thema erschienen: "Was sind Open Educational Resources? Und andere häufig gestellte Fragen zu OER“. Die Publikation enthält auch eine deutsche Übersetzung der Pariser Erklärung zu OER.

Im April 2015 ist der "Leitfaden zu Open Educational Resources in der Hochschulbildung" erschienen. Er präsentiert Empfehlungen zur Förderung von Open Educational Resources in der Hochschulbildung für Politik, Hochschulen, Lehrende und Studierende.

Weitere Informationen:

UNESCO OER Website

OER World Map

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...