Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Zusammenarbeit der DUK mit den Nationalkomitees

Deutschland weist eine auf den ersten Blick ungewöhnliche und komplizierte Struktur zur Mitarbeit in den UNESCO-Wissenschaftsprogrammen auf. Es gibt vier Nationalkomitees zu den langfristig angelegten Wissenschaftsprogramme IOC, IGCP, MAB und IHP, welche alle unabhängig von der DUK eingerichtet wurden. Doch hat sich die Arbeitsteilung in der Praxis seit Jahrzehnten als fruchtbar erwiesen. Die in Deutschland geprägten Strukturen werden in jüngster Zeit von mehreren Staaten mit Interesse untersucht, um von den hier gewonnenen Erfahrungen zu profitieren.

Die DUK ist Mitglied der Nationalkomitees und arbeitet intensiv im täglichen Geschäft mit deren Sekretariaten zusammen. Die DUK setzt sich international dafür ein, dass vor allem Entwicklungsländer die Chancen verstehen, die sich aus einer effektiven Mitarbeit in den UNESCO-Wissenschaftsprogrammen ergeben. Zu diesem Zweck organisiert die DUK Workshops, zum Beispiel in Afrika. Außerdem tauscht sich die DUK regelmäßig mit den UNESCO-Kommissionen anderer Industrieländer aus, um voneinander zu lernen, zum Beispiel mit Frankreich, Großbritannien, Südkorea oder Kanada. 

Im Januar 2006 organisierte die DUK zusammen mit der UNESCO einen internationalen Erfahrungsaustausch zur Frage der effektiven Zusammenarbeit zwischen Nationalkommissionen und den Nationalkomitees der Wissenschaftsprogramme. Die Ergebnisse in englischer und französischer Sprache sind hier dokumentiert.

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...