Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Hochwasserrisikomanagement für jedermann verständlich gemacht

MOOC Flood Risk Managament ©Nacken RWTH Aachen
MOOC Flood Risk Managament ©Nacken RWTH Aachen

Angesichts zunehmender Schäden durch Extremereignisse wie Hurrikans und Überflutungen gewinnt Hochwasserrisikomanagement stark an Bedeutung. Ziel ist es, Verlust von Leben, Eigentum und Vermögenswerten durch Überschwemmungen zu verhindern. Ab dem 2. November beginnt ein neuer Massive Open Online Course (MOOC) der RWTH Aachen mit dem Titel „Flood Risk Management“. Dozenten dieses kostenlosen Online-Kursangebotes sind Prof. Heribert Nacken der RWTH, Inhaber des UNESCO Lehrstuhls für Hydrologischen Wandel und Wasserressourcen-Management, und Markus Disse von der TU München. Risikomanagement, Vorhersage- und Schutzmaßnahmen bilden inhaltliche Schwerpunkte, regionaler Fokus ist Europa unter Bezugnahme auf die EU-Hochwasserrahmenrichtlinie. Für ein besseres Verständnis enthält der Kurs Praxisbeispiele aus ländlichen wie städtischen Regionen.

Der sechswöchige Kurs ist vollständig in englischer Sprache und richtet sich bewusst nicht an Fachleute sondern an alle Interessierten. MOOCs wie dieser ermöglichen kostenlose, zeit- und ortsunabhängige Bildung für jeden. Der Kurs ist für alle kostenlos abrufbar und wird über die Plattform edX angeboten; allenfalls für die Ausstellung eines Zertifikats fällt eine Gebühr an. Die Einschreibung ist bereits geöffnet.

Einzelne Kursinhalte, wie Lehrvideos von Prof. Nacken, sind zudem auch als Open Educational Resources (OER) über YouTube abrufbar. Sie stehen unter einer offenen Lizenz und können somit kostenlos genutzt, bearbeitet und weiterverbreitet werden.

Der MOOC ist ein Angebot der RWTH Aachen, an der seit Sommer 2010 unter Leitung des Lehr- und Forschungsgebiets Ingenieurhydrologie auch der UNESCO Lehrstuhl für Hydrologischen Wandel und Wasserressourcen-Management eingerichtet ist. Zu den Schwerpunkten des UNESCO Lehrstuhls zählen die Förderung lebenslangen Lernens sowie die Entwicklung von Angeboten mediengestützter Wissensvermittlung.

Weiterführende Links:

 

 

(Artikel erstellt am 17. Oktober 2017)

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...