Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung besteht aus den Mitgliedern der Deutschen UNESCO-Kommission und tagt einmal jährlich. Sie berät über das laufende und zukünftige Programm der UNESCO und über den Beitrag der Bundesrepublik Deutschland zum UNESCO-Programm. Sie bestimmt die Richtlinien für die Tätigkeit der Kommission und ihrer Organe. Sie wählt alle drei Jahre das Präsidium, den Vorstand und die Mitglieder.

Die nächste Mitgliederversammlung findet am 20./21. Juni 2024 statt.

Mitglieder

Der Deutschen UNESCO-Kommission gehören bis zu 114 Mitglieder an, darunter Mitglieder des Deutschen Bundestages, Vertreter der Bundesregierung und der Kultus- und Wissenschaftsministerien der Länder sowie von der Mitgliederversammlung gewählte Vertreter von Institutionen und ad personam gewählte Experten.

Einrichtungen und Vereinigungen

  • Akademie für Islam in Wissenschaft und Gesellschaft (AIWG)
  • Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH)
  • Arbeitsgemeinschaft der deutschen Biosphärenreservate
  • Bibliothek & Information Deutschland (BID)
  • Bund der Deutschen Landjugend (BDL)
  • Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND)
  • Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
  • Bundesvereinigung der kommunalen Spitzenverbände
  • Deutsche Bischofskonferenz (DBK)
  • Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGFE)
  • Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ)
  • Deutsche Nationalbibliothek (DNB)
  • Deutsche Welle (DW)
  • Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
  • Deutscher Bundestag - Ausschuss für Digitales
  • Deutscher Bundestag - Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
  • Deutscher Bundestag - Ausschuss für Kultur und Medien
  • Deutscher Bundestag - Unterausschuss Auswärtige Kultur- und Bildungspolitik des Auswärtigen Ausschusses
  • Deutscher Bundestag - Unterausschuss Vereinte Nationen, internationale Organisationen und zivile Krisenprävention des Auswärtigen Ausschusses
  • Deutscher Journalisten Verband (DJV)
  • Deutscher Kulturrat
  • Deutscher Volkshochschul-Verband (DVV)
  • Deutsches Archäologisches Institut (DAI)
  • Deutsches Institut für Menschenrechte (DIMR)
  • Deutsches Nationalkomitee für den Internationalen Rat für Denkmalpflege (ICOMOS)
  • DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation
  • Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) – Kirchenamt
  • Forum der UNESCO Global Geoparks in Deutschland
  • Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
  • Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit (FNS)
  • Georg-Eckert-Institut für internationale Schulbuchforschung (GEI)
  • Goethe-Institut (GI)
  • Hanns-Seidel-Stiftung (HSS)
  • Heinrich-Böll-Stiftung (HBS)
  • Hochschulrektorenkonferenz (HRK)
  • ICOM Deutschland
  • Institut für Auslandsbeziehungen (IfA)
  • Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS)
  • Kulturpolitische Gesellschaft (KuPoGe)
  • Kulturweiter
  • Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften
  • Naturschutzbund Deutschland (NABU)
  • Pop-Akademie Baden-Württemberg
  • Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung (RLS)
  • Stiftung Kinder forschen
  • Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK)
  • UNESCO Welterbestätten Deutschland e. V.
  • Verband Deutscher Musikschulen
  • Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz (WGL)
  • Zentralrat der Juden in Deutschland (ZdJ)
  • Zentralrat Deutscher Sinti und Roma
  • Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe (ZKM)
  • Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF)

Ad personam gewählte Mitglieder

  • Prof. Dr. Matthias Barth
    (Präsident der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde)
  • Dr. jur. Hans-Jürgen Blinn
    (Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz; Ministerialrat Internationale Angelegenheiten und EU)
  • Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin a. D.
    (Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission)
  • Ulla Burchardt
    (ehem. Vorsitzende des Fachausschusses Wissenschaft der DUK; ehem. Mitglied des Deutschen Bundestags)
  • Prof. Dr. Tiago de Oliveira Pinto
    (Inhaber UNESCO-Lehrstuhl für Transkulturelle Musikforschung, Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar)
  • Stephan Dorgerloh, Minister a. D.
    (Geschäftsführer Wider Sense GmbH)
  • Prof. Dr. Konrad Elmshäuser
    (Leiter Staatsarchiv Bremen)
  • Barbara Engels
    (Bundesamt für Naturschutz)
  • Fabian Ernstberger
    (Freier Journalist, Mitglied im Jungen Forum der DUK)
  • Cemile Giousouf
    (Vizepräsidentin Bundeszentrale für politische Bildung)
  • Prof. Dr. Markus Hilgert
    (Generalsekretär Kulturstiftung der Länder)
  • Walter Hirche, Minister a. D.
    (ehem. Präsident der DUK, Vorsitzender des Fachausschusses Bildung der DUK)
  • Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge
    (Direktorin German Institute of Development and Sustainability - IDOS)
  • Dr. Karl-Heinz Imhäuser
    (Vorstand Montag Stiftung für Jugend und Gesellschaft)
  • Dr. Thomas Jahn
    (Leiter Institut für sozial-ökologische Forschung)
  • Prof. Dr. Benjamin Jörissen
    (Inhaber des UNESCO-Lehrstuhls für Kulturelle Bildung, FAU Erlangen-Nürnberg)
  • Prof. Dr. rer. nat. Gudrun Kammasch
    (Präsidentin der Ingenieurpädagogischen Wissenschaftsgesellschaft)
  • Alois Karl
    (Rechtsanwalt, ehem. Mitglied des Deutschen Bundestags)
  • Prof. Dr. Matthias C. Kettemann
    (Professur für Innovation, Theorie und Philosophie des Rechts an der Universität Innsbruck)
  • Prof. Dr. Susanne Keuchel
    (Direktorin Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW, Remscheid)
  • Paul Klahre
    (Masterstudent am Geneva Graduate Institute, Mitglied im Jungen Forum der DUK)
  • Esra Kücük
    (Geschäftsführerin der Allianz Kulturstiftung)
  • Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard, Staatssekretär a. D.
    (Vorsitzender des Deutschen Nominierungskomitees „Memory of the World“)
  • Prof. Dr. Hartwig Lüdtke
    (Stiftungsvorstand und ehem. Direktor des Technoseums in Mannheim, Vizepräsident der Deutschen UNESCO-Kommission)
  • Prof. Dr. Harald Meller
    (Direktor des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt und des Landesmuseums für Vorgeschichte Halle/Saale)
  • Prof. Dr. Verena Metze-Mangold
    (ehem. Präsidentin der Deutschen UNESCO-Kommission)
  • Christian Mihr
    (Stellvertretender Generalsekretär von Amnesty International Deutschland e. V.)
  • Özcan Mutlu
    (Präsident des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbands Berlin)
  • Dr. Rudolf Neumaier
    (Geschäftsführer Bayerischer Landesverein für Heimatpflege)
  • Britta Oertel
    (Forschungsleiterin am Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung, Berlin)
  • Dr. Anette Pieper
    (Vorstandsmitglied der Deutschen UNESCO-Kommission)
  • Prof. Dr. Manfred Prenzel
    (Leiter des Zentrums für Lehrerinnenbildung Universität Wien)
  • Dr. Mechtild Rössler
    (ehem. Leiterin des UNESCO-Welterbezentrums, Internationale Welterbespezialistin)
  • Yoke-Lee Roth
    (wissenschaftliche Mitarbeiterin UNESCO-Lehrstuhl für berufliche Bildung TU Dortmund, Vorsitzende des Jungen Forums der DUK)
  • Prof. Dr. Wolfgang Schneider
    (ehem. Inhaber des UNESCO-Lehrstuhls „Kulturpolitik für die Künste in Entwicklungsprozessen“)
  • Prof. Dr. Dr. Sabine von Schorlemer, Staatsministerin a. D.
    (Inhaberin des UNESCO-Lehrstuhls für Internationale Beziehungen, TU Dresden)
  • Prof. Dr. Wolfgang Schulz
    (Vorsitzender des Fachausschusses Kommunikation und Information der DUK, Leibniz-Institut für Medienforschung I Hans-Bredow-Institut für Medienforschung, Inhaber des UNESCO-Lehrstuhls für Kommunikations- und Informationsfreiheit)
  • Lennart Schulze
    (Student International Management for Business and Information Technology, Mitglied im Jungen Forum der DUK)
  • Fetsum Sebhat
    (Vorstand PxP EMBASSY e.V. und Initiator PxP Festival)
  • Dr. Sabine Solf
    (Kunsthistorikerin)
  • Emma Steinbrück
    (Studentin Leuphana Universität Lüneburg, Mitglied im Jungen Forum der DUK)
  • Dr. Helga Trüpel
    (Agentur ART, Vorsitzende des Fachausschusses Kultur und des Beirats 'Vielfalt kultureller Ausdrucksformen' der DUK)
  • Staatssekretärin Gonca Türkeli-Dehnert
    (Staatssekretärin im Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen)
  • Hannes Vogel
    (Berater bei der Strategic Minds Company, Mitglied der Leitungsgruppe des Jungen Forums der DUK)
  • Mirwais Wafa
    (Vorsitzender UNESCO Global Youth Community, Mitglied im Jungen Forum der DUK)

Bestellte Mitglieder des Bundes

  • Auswärtiges Amt
    Anna Bartels und Stefan Rössel
    (Beauftragte für Auswärtige Kulturpolitik)
  • Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
    Dr. Christian Groni
    (Referatsleiter für Internationale Zusammenarbeit im Kulturbereich)
  • Bundesministerium für Bildung und  Forschung (BMBF)
    Harald Lischka
    (Referatsleiter Grundsatzfragen, Internationalisierungsstrategie)
  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)
    Dr. Stefan Lütkes
    (Referatsleiter Referat N I 2 "Gebietsschutz, Natura 2000")
  • Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
    Dr. Heike Kuhn
    (Referatsleiterin Bildung)
  • Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
    Astrid Kny
    (Unterabteilungsleiterin in der Abteilung "Politische Information")

Ständige Vertretung Deutschlands bei der UNESCO

  • Botschafterin Kerstin Pürschel

Bestellte Mitglieder der Länder

  • Susanne Bieler-Seelhoff
    (Mitglied des Kulturausschusses der Kultusministerkonferenz)
  • Staatssekretärin Susanne Bowen
    (Vorsitzende der Kommission für Europäische und Internationale Angelegenheiten der Kultusministerkonferenz)
  • Friederike Hansell
    (Beauftragte der Länder beim Welterbekomitee der UNESCO)
  • Katharina Heil
    (Ständige Vertreterin des Generalsekretärs der Kultusministerkonferenz)
  • Dr. Susanne Reichrath
    (Mitglied des Hochschulausschusses der Kultusministerkonferenz)
  • Silvina Vieweg
    (Mitglied des Schulausschusses der Kultusministerkonferenz)

Ehrenmitglieder

  • Prof. Dr. theol. Dr. h.c. mult. Peter Fischer-Appelt
  • Prof. Dr. Klaus Hüfner
  • Prof. Dr. Joachim H. Knoll
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Oberndörfer