Meldung,

Prix Jeunesse UNESCO-Preis 2018 an Niederländischen Animationsfilm "Polska Warrior"

Vom 25. bis 30. Mai 2018 traf sich die Welt des Kinderfernsehens beim Bayerischen Rundfunk zum PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL, dem weltweit größten und ältesten Kinder- und Jugendfernsehfestival. Bereits seit 1968 wird beim PRIX JEUNESSE INTERNATIONAL ein Sonderpreis der UNESCO vergeben, für ein Kinder- oder Jugendprogramm, das einen Beitrag zur Völkerverständigung leistet. Eine Jury bestehend aus Alumni des Freiwilligendiensts kulturweit der Deutschen UNESCO-Kommission hat über die Nominierten für den Preis 2018 entschieden. Nominiert wurden:

MY LIFE: NEW BOYS IN TOWN
Drummer TV, Großbritannien, 28 Minuten
Zielgruppe: 6 – 12 Jahre

Stell dir vor, du lebst in einem Kriegsgebiet. Du wirst dazu gezwungen in ein fremdes Land zu fliehen, wo du niemand kennst, und deine Familie und Freunde zurück zu lassen. Wie findet man Freunde in einer neuen Schule, wenn man die Sprache nicht versteht? Der 12-Jährige Adel weiß genau, wie sich das anfühlt, denn er musste vor drei Jahren sein Zuhause in Syrien verlassen und als ein Flüchtling nach England ziehen. Mittlerweile hat er sich dort gut eingelebt, doch diesen Sommer ist er mit seinem besten Freund Elijah auf der Mission, anderen Flüchtlingen zu helfen, sich besser in Bristol einzuleben.

POLSKA WARRIOR
Armadillo Films, Niederlande, 25 Minuten
Zielgruppe: 8-12 Jahre

Der schüchterne Eryk lebt zusammen mit seinem Vater Dobry und drei polnischen Kollegen in einem verdreckten Apartment. Wenn die Männer bei der Arbeit sind, kann Eryk sein Lieblingsspiel Goldhunter spielen. Als sein wackerer Avatar Polska Warrior kämpft er – gemeinsam mit Laura - um die begehrte goldene Krone. Im echten Leben jedoch ist Eryk ganz und gar nicht mutig. Er macht bereitwillig, was sein Vater ihm aufträgt: Er putzt und kocht und nimmt gezwungener Maßen Schwimmstunden. Eryk kann eigentlich nicht schwimmen, aber traut sich nicht, es seinem Vater zu sagen. Als Dobry heraus findet, dass Eryk seinen Schwimmschein nicht bekommen wird, ist er wütend und nimmt ihm seinen Laptop weg. Nun hat Eryk alles verloren. Erzürnt stielt er das goldene Moped seines Vaters. Während einer wilden Moped Jagd zwischen Vater und Sohn, stürzt sein Vater von einer Brücke hinunter in den tiefen Fluss. Eryk muss sich seiner Angst stellen, um seinen Vater vor dem Ertrinken zu bewahren. Er findet heraus, dass es auch im echten Leben etwas zu erreichen gibt.

WAY TO SCHOOL
Vietnam Television (VTV7), Vietnam, 18 min.
Zielgruppe: 8 – 15 Jahre

WAY TO SCHOOL ist die Geschichte über eine Gruppe von Kinder, die mit ihren Familien in den Bergen Nord Vietnams leben. Ihr Schulweg erstreckt sich über fast 30 Kilometer und führt durch Wälder und über Berge. Die Dokumentation bietet den Zuschauern nicht nur Bilder eines gefährlichen Schulweges, sondern erzählt auch die Geschichte über die optimistische Haltung der Kinder, über ihren Wissensdurst und ihre Hoffnung auf ein besseres Leben.

Zurück zur Übersicht