Meldung,

Motto zum UNESCO-Welterbetag 2021 steht fest

Am 6. Juni 2021 veranstaltet die Deutsche UNESCO-Kommission gemeinsam mit dem Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland wieder den UNESCO-Welterbetag in Deutschland. Das neue Motto steht nun fest.

Der UNESCO-Welterbetag findet bundesweit immer am ersten Sonntag im Juni statt. 2005 haben die Deutsche UNESCO-Kommission und der Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland den Aktionstag ins Leben gerufen. In Sonderführungen und Vorträgen, Mitmachangeboten, Ausstellungen und speziellen Erlebnisaktionen für Kinder bekommen die Besucherinnen und Besucher sowie die Anwohnerinnen und Anwohner einen unmittelbaren Eindruck davon, was Welterbestätten so einzigartig macht: Die 46 Welterbestätten in Deutschland bieten dann einen Blick hinter ihre Kulissen und machen so die Geschichte der Menschheit und die Wunder der Natur erlebbar. Jetzt steht das neue Motto für den UNESCO-Welterbetag 2021 fest:

Am 6. Juni 2021 wird der Aktionstag unter dem Themenschwerpunkt „Solidarität und Dialog“ stehen.

Solidarität und Dialog

Gesellschaftlicher Zusammenhalt, Zusammenarbeit über internationale und nationale Grenzen hinweg und internationale Solidarität – wenige Schlagwörter sind aktuell so gesellschaftsrelevant wie diese. Gleichzeitig bilden sie seit 1972 die tragenden Pfeiler der UNESCO-Welterbekonvention. Welchen wertvollen Beitrag UNESCO-Welterbestätten gerade in Krisenzeiten als unverzichtbare Orte der Begegnung, des Dialogs und der internationalen Zusammenarbeit leisten und wie sie den Zusammenhalt der Menschen weltweit stärken können, zeigt der UNESCO-Welterbetag 2021.

Geplant sind sowohl digitale Formate und Veranstaltungen vor Ort als auch eine Neuauflage des erfolgreichen Fotowettbewerbs #WelterbeVerbindet. Zentrale Plattform des UNESCO-Welterbetags ist die 2020 neugeschaffene Website www.unesco-welterbetag.de, über die alle Veranstaltungen vorgestellt werden. Hier finden sich auch ausführliche Informationen zum neuen Motto.

Hintergrund

Aktuell zählen 1.121 UNESCO-Welterbestätten in weltweit 167 Ländern zum UNESCO-Welterbe. 46 von ihnen befinden sich in Deutschland. Am UNESCO-Welterbetag bieten die meisten Welterbestätten in Deutschland ein vielseitiges Programm, das zum Erkunden und Entdecken des Kultur- und Naturerbes einlädt. Es finden Führungen und Vorträge, Musik und Aktionen vor Ort, aber auch im digitalen Raum statt. Sie rücken die Welterbestätten nicht nur als Orte besonders sorgfältiger Denkmalpflege ins Bewusstsein der Öffentlichkeit, sondern stärken auch ihre Rolle als Vermittler der UNESCO-Ziele wie Völkerverständigung, Nachhaltigkeit und Frieden.

Aktionswebsite

Der UNESCO-Welterbetag wurde 2005 auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und dem Verein UNESCO-Welterbestätten Deutschland ins Leben gerufen.

Als zentrale Plattform des UNESCO-Welterbetags dient die 2020 geschaffene Website www.unesco-welterbetag.de. Die Website bietet einen Überblick über alle 46 Welterbestätten in Deutschland und lädt dazu ein, die Welterbestätten am Aktionstag auch digital zu entdecken.