BNE-Akteur

Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU)

Das ZSU wurde fünfmal in Folge für die systemische Verankerung der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Das ZSU ist eine Serviceeinrichtung für alle Hamburger Schulen, mit dem Ziel als Begegnungsstätte und Lernort für Schulklassen sowie für Lehrerinnen und Lehrer, das Verständnis für die Zusammenhänge und die Wechselbeziehungen in Natur und Umwelt zu wecken, die Bereitschaft zur Erhaltung ihrer Schönheit und Vielfalt zu fördern und die Kompetenz zur Bewahrung unserer Lebensgrundlagen zu entwickeln. Es orientiert sich am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung (Agenda 21) und unterstützt dessen dauerhafte Verankerung in Curriculum und Schulleben. Es werden Kurse für Kitas, Schulklassen und Lehrkräfte angeboten. das ZSU verfügt über Modellanlagen wie eine Solarstromanlage, artgerechte Tierhaltung und naturwissenschaftlicxh ausgestattete Unterrichtsräume. Für den Stadtteil wird über den Förderverein ein Programm zu BNE angeboten.

Kontakt

Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU)

Hemmingstedter Weg 142
22609 Hamburg

Frau Thomas Hagemann

040 823142-0
040 823142-22
regina.marek@t-online.de
http://www.li-hamburg.de/zsu

Ausgezeichnet als Lernort

Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU)

Das Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU) ist eine Serviceeinrichtung für alle Hamburger Schulen, eine Begegnungsstätte und Lernort für Schulklassen und Lehrkräfte. Das ZSU bietet ein Kursangebot für Hamburger Schulen an und orientiert sich dabei am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung im Sinne der Agenda 21. Der Schwerpunkt der Bildungsmaßnahmen liegt auf dem Themenfeld der erneuerbaren Energien. Jährlich organisiert das ZSU eine Messe, auf der sich ca. 20 Aussteller und Kooperationspartner zu BNE-Themen austauschen.

Übersicht

Aktiv in

Hamburg

Bildungsbereiche

Frühkindliche Bildung, Schule, Berufliche Bildung, Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung

Thematische Schwerpunkte

Energie, Ernährung, Gesundheit, Klima, Lokale Agenda 21, Ökosysteme/Biodiversität, Wasser

Mitgliedschaft in Gremien der nationalen BNE-Umsetzung

Partnernetzwerke

Weltaktionsprogramm

Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene