BNE-Akteur

Social Entrepreneurship Camps

Kontakt

Hilfswerft gGmbH

Osterstr. 28/29
28199 Bremen

Herr Nils Dreyer

0421 59629800
nils@hilfswerft.de
http://www.hilfswerft.de

Die Hilfswerft gGmbH ist als gemeinnütziges Unternehmen im Bildungsbereich aktiv. Gemeinsam mit Partnerhochschulen arbeiten wir deutschlandweit an der Verbreitung des Social-Entrepreneurship-Konzeptes.

Die Handlungsweise des Social Entrepreneurship fokussiert gesellschaftliche Herausforderungen. Die Verbindung des unternehmerischen Denkens mit soziale Leitgedanken hat ein hohes Mobilisierungspotenzial – insbesondere für Studierende und Absolvent*innen.

Mit Social Entrepreneurship Camps engagieren wir uns deutschlandweit an Hochschulen, um das Konzept des Social Entrepreneurship bekannter zu machen. In diesem mehrtägigen Seminar-Format erarbeiten 30-40 vorausgewählte Teilnehmende (Studierende aller Fachbereiche und Unternehmensvertreter*innen) sozialunternehmerische Lösungen für die wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit. Hierbei orientieren wir uns stark an den Sustainable Development Goals (SDGs) der UN.

Gemeinsam mit ausgewählten Partnern entwickeln wir im Rahmen von Hochschulveranstaltungen konkrete Lösungsansätze für jedes der 17 Subziele. Seit Januar 2016 realisieren wir so unser Camp Format immer wieder mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten an verschiedenen Standorten deutschlandweit.

Unsere Arbeit zielt darauf ab, Social-Entrepreneurship-Angebote an allen Hochschulen in Deutschland zu platzieren. Unsere an ein Hackathon angelehnter Ansatz setzt dabei sowohl inhaltlich als auch didaktisch neue Impulse für die Weiterentwicklung von Hochschulen.

Auszeichnungen

Ausgezeichnet im
Weltaktionsprogramm – Bildung für nachhaltige Entwicklung


Statement der Jury: „Die Hilfswerft arbeitet gemeinsam mit Partnerhochschulen deutschlandweit an der Verbreitung des Social-Entrepreneurship-Konzeptes und fokussiert gesellschaftliche Herausforderungen. In einem mehrtägigen Seminar-Format erarbeiten 30-40 vorausgewählte Teilnehmer - Studierende aller Fachbereiche und Unternehmensvertreter - sozialunternehmerische Lösungen für die wichtigsten Herausforderungen unserer Zeit. Hierbei orientieren sie sich stark an den SDGs der Vereinten Nationen. Hervorzuheben ist, dass Studierende durch die angebotenen BNE-Formate besonders gut angesprochen werden und der partizipative Ansatz bei diesem Netzwerk besonders zur Geltung kommt. Zukunftsweisend ist die Ausdehnung des Projekts auf Schülerinnen und Schüler.“

Übersicht

Aktiv in

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Bildungsbereiche

Hochschule, Außerschulische Bildung und Weiterbildung

Thematische Schwerpunkte

Armutsbekämpfung, Energie, Ernährung, Geschlechtergleichstellung, Gesundheit, Klima, Mobilität und Verkehr, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit, Ökosysteme/Biodiversität, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Wasser, Sonstiges

Sonstige Themen

Wir orientieren uns stark an den Sustainable Development Goals und sind in den entsprechenden Feldern aktiv.

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren