BNE-Akteur

Research Group for Earth Observation, Abteilung Geographie, Pädagogische Hochschule Heidelberg

Die Research Group for Earth Observation (rgeo) ist Teil der Abteilung Geographie der Pädagogischen Hochschule Heidelberg. Die Abteilung ist zugleich Träger und Koordinator des UNESCO-Lehrstuhls für Erdbeobachtung und Geokommunikation von Welterbestätten und Biosphärenreservaten, der 2016 der Pädagogischen Hochschule Heidelberg verliehen wurde. Die gesamte Abteilung trägt in vielfältiger Art und Weise zum Weltaktionsprogramm BNE bei. Die beiden Kompetenzzentren der Abteilung Geographie, zum einen die "GIS-Station", Kompetenzzentrum für digitale Geomedien und zum anderen das "Geco-Lab", Kompetenzzentrum für geoökologische Raumerkundung, sind Lehr-Lern-Labore und außerschulische Lernorte für Schülerinnen und Schüler, Studierende und Lehrkräfte. Die zahlreichen Kurse zu Themen wie beispielweise dem Klimawandel, Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel oder Welterbestätten bieten Schülerinnen und Schülern, aber auch verschiedenen Multiplikatoren, ein breites Spektrum an Fortbildungsmöglichkeiten.
Des Weiteren bietet das mit einem "Space Oscar" prämierte Projekt Space2Place UNESCO-Akteuren die Möglichkeit, Erdbeobachtung in ihr Monitoring von UNESCO-Stätten zu integrieren.
Zusätzlich nimmt die Pädagogische Hochschule Heidelberg mit zahlreichen Commitments aktiv am Nationalen Aktionsplan BNE teil. Seit Sommer 2018 werden diese Aktivitäten gebündelt und fakultätsübergreifend vernetzt durch das "Heidelberger Zentrum Bildung für nachhaltige Entwicklung" - kurz BNE-Zentrum Heidelberg.

Kontakt

Abteilung Geographie, Research Group for Earth Observation (rgeo)

Czernyring 22/10-12
69115 Heidelberg

Herr Prof. Dr. Alexander Siegmund

06221 477-771
06221 477771
siegmund@ph-heidelberg.de
https://www.rgeo.de/

Ausgezeichnet als Lernort

Das sagt die Jury:
„Die Research Group for Earth Observation der Abteilung Geographie der Pädagogischen Hochschule Heidelberg hat Bildung für nachhaltige Entwicklung vorbildhaft in ihrem Leitbild verankert. Bildung für nachhaltige Entwicklung ist Querschnittsthema in Forschung und Lehre des Lernorts und wird durch seine gute Vernetzung auch über die Hochschule hinaus vorbildhaft weitergetragen.“

Übersicht

Aktiv in

Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz

Bildungsbereiche

Frühkindliche Bildung, Schule, Hochschule, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung

Thematische Schwerpunkte

Energie, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Klima, Ökosysteme/Biodiversität

Mitgliedschaft in Gremien der nationalen BNE-Umsetzung

Fachforen

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Stärkung und Mobilisierung der Jugend

Mitgliedschaft in UNESCO-Netzwerken

Mitglied im UNESCO-Chair Programm (UNESCO Chair on World Heritage and Biosphere Reserve Observation and Education) und Kooperationspartner von zahlreichen UNITWIN-Netzwerken, UNESCO-Stätten und UNESCO-Projektschulen