BNE-Akteur

Nachhaltige Lernorte im Gastgewerbe (NL-G)

Im Rahmen des Modellversuches "Nachhaltige Lernorte im Gastgewerbe" erfolgte auf drei unterschiedlichen Gebieten ein Beitrag zur BNE:
1. Gemeinsam mit zwei Modellversuchsbetrieben (Hotelbereich) werden verschiedene Nachhaltigkeitsmaßnahmen in die bestehenden Arbeits- und Geschäftsprozesse implementiert - anschließend ausgewertet und in ein Gestaltungsmodell für die betriebliche Praxis übertragen. Für die betriebliche Praxis ist beispielsweise eine "Checkliste" für Implementationsvorhaben erstellt worden - zudem ein Karteikasten für betriebliche Ausbildungszwecke in Richtung Nachhaltigkeit.
2. Über Fallstudien und ausgedehnte Expertengespräche in Betrieben mit ausgewiesenen Nachhaltigkeitskonzept (Hotelsegment) werden die Voraussetzungen und Gestaltungsmöglichkeiten für die Entwicklung 'Nachhaltiger Lernorte' erforscht
3. Mit Hilfe ausgedehnter online-Befragungen erfolgt eine Untersuchung über die Ausbildungsbedingungen in nachhaltigkeitsorientierten gastronomischen Betrieben. Auf diese Weise können zusätzlich Informationen über die Anforderungen generiert werden, welche mit einer Umstellung auf nachhaltiges Handeln im Rahmen der Ausbildung verbunden sind.

Alle Ergebnisse fließen in ein umfassendes "Gestaltungskonzept" ein, das gastronomischen Betrieben bei der Umstellung auf nachhaltiges Handeln helfen soll (Anreize, Hintergrundinformationen, Netzwerkarbeit usw.)

Kontakt

Universität Bonn

Poppelsdorfer Allee 15
53115 Bonn

Herr Prof. Dr. Stephan Stomporowski

0228 7360082
0228 7360082
stomporowski@uni-bonn.de
https://www.bzl.uni-bonn.de/bildungswissenschaften

Ausgezeichnet als Netzwerk

Statement der Jury: „Das Netzwerk Nachhaltige Lernorte im Gastgewerbe erarbeitet einen umfassenden Gestaltungsrahmen für nachhaltiges Handeln im Hotel- und Gastgewerbe. Mit der Umsetzung von Nachhaltigkeitsaktivitäten in Modellbetrieben schafft es das Netzwerk, Innovation und Wandel voranzubringen. Besonders wichtig: Auszubildende werden an diesem Prozess beteiligt. Darüber hinaus führt das Netzwerk bundesweite Fallstudien in Good-Practice-Betrieben durch, um erfahrungsbasierte Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen und trägt so in besonderem Maße zum Wissenstransfer bei.“

Übersicht

Aktiv in

Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz

Bildungsbereiche

Berufliche Bildung, Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung betriebliche Bildung

Thematische Schwerpunkte

Ernährung, Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Ökosysteme/Biodiversität, Kulturelle Vielfalt

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren