BNE-Akteur

Initiative Schule im Aufbruch

Schule im Aufbruch ist eine Initiative, die Schulen darin unterstützt, ihre Schule hin zu einer Lernkultur der Potenzialentfaltung zu transformieren. Hierbei baut das Verständnis der neuen Lernkultur auf den vier Säulen der UNESCO auf: Lernen, Wissen zu erwerben, lernen zusammenzuleben, lernen zu handeln, lernen zu sein – Bildung für Nachhaltige Entwicklung. Die Zukunft der Welt braucht mutige kreative Zukunftsgestalter, die über ausgeprägte Lösungskompetenzen verfügen, die wertschätzend in heterogenen Gruppen kommunizieren und handeln und ihr Wissen und ihre Kompetenzen in den Dienst gemeinsamer Anliegen stellen. Die Entwicklung dieser Haltungen ist nur möglich mit einer ganzheitlichen Transformation, die sowohl die Strukturen des Lernens und Zusammenarbeitens wie auch die individuellen Rollen und Haltungen und die Schulkultur als Ganzes betrifft. Es geht um transformative Bildung für eine Transformation der Gesellschaft (UNESCO Roadmap). Schulen im Aufbruch kümmern sich um das, was wirklich zählt: Wertschätzung, Beziehung, Partizipation, Verantwortung, Sinn. Sie verbinden die individuelle Entfaltung des Einzelnen mit dem Sinn für die Gemeinschaft und der Verantwortungsübernahme der Menschen für sich selbst, für ihre Mitmenschen, für unseren Planeten. Schule im Aufbruch unterstützt Schulen durch Inspiration und Vernetzung. Schule im Aufbruch baut Schulnetzwerke auf, die Bildung für nachhaltige Entwicklung ganzheitlich umsetzen wollen und begleitet diese.

Kontakt

Initiative Schule im Aufbruch gGmbH

Wallstr. 32
c/o ESBZ
10179 Berlin

Frau Margret Rasfeld

030 24530501
030 24530501
dialog@schule-im-aufbruch.de
http://www.schule-im-aufbruch.de

Ausgezeichnet als Netzwerk

Statement der Jury: „Die Vision des Netzwerkes Schule im Aufbruch ist die Verankerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung in Schulen und Bildungslandschaften. Dabei immer im Zentrum der Aktivitäten: Der Whole Institution Approach. Die beteiligten Schulen arbeiten im Netzwerk aktiv zusammen, der Austausch inklusive Reflexion findet sehr regelmäßig und über längere Zeit hinweg statt. Schule im Aufbruch schafft es, unter anderem durch gemeinsam erarbeitete Konzepte zur Implementierung von BNE, Schulen bei der Transformation der Lernumgebung zu unterstützen.“

Übersicht

Aktiv in

Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen, Sachsen-Anhalt

Bildungsbereiche

Schule, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung

Thematische Schwerpunkte

Armutsbekämpfung, Ernährung, Gesundheit, Geschlechtergleichstellung, Wasser, Energie, Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit, Mobilität und Verkehr, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Bauen und Wohnen, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Klima, Ökosysteme/Biodiversität, Generationengerechtigkeit, Globalisierung, Kulturelle Vielfalt, Interkulturelles Lernen, Lokale Agenda 21, Menschenrechte, Migration, Sport, Sonstiges

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Stärkung und Mobilisierung der Jugend