BNE-Akteur

Gut Karlshöhe

Als Bildungszentrum für Nachhaltigkeit bedient Gut Karlshöhe folgende thematische Schwerpunkte:
> Natürliche Lebensgrundlagen und Biodiversität
> Klimaschutz und Energie
> Nachhaltiger Konsum und gutes Leben

Mit seinen Angeboten richtet es sich an ganz unterschiedliche Zielgruppen:
> Kitagruppen und Schulklassen von der Vorschule bis zur Sekundarstufe
> Familien, Kindergruppen und Erwachsene
> interessierte Laien sowie Fachleute und Multiplikator/innen aus Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft
> lokale und regionale Initiativen

Ein Großteil der Angebote sind Veranstaltungen für Schulklassen mit einem Naturerlebnisschwerpunkt durchgeführt von unserem Bildungspartner ANU Hamburg e. V. Eingebettet in eine solche Veranstaltung sind unterschiedliche Handlungsfelder der Nachhaltigkeit.

Eine Besonderheit von Gut Karlshöhe ist die Natur- und Klimaschutzausstellung „jahreszeitHAMBURG“, in welcher die Besucherinnen und Besucher in Eigenregie, in Führungen und Rallyes mit einem Gang durch alle vier Jahreszeiten erfahren, was die Menschen der Natur für einen zukunftsfähigen Umgang mit Energie abschauen können.

Weitere besondere Formate sind etwa die regelmäßig stattfindenden Fahrradflohmärkte oder die Repair Cafés, wo nachhaltiges Leben ohne viele Worte Praxis wird.

Kontakt

Gut Karlshöhe

Karlshöhe 60d
22175 Hamburg

Herr Michael Liebert

040 6370249-0
040 6370249-24
liebert@gut-karlshoehe.de
http://www.gut-karlshoehe.de

Ausgezeichnet als Lernort

Statement der Jury: „Das Gut Karlshöhe zeigt auf beeindruckende Weise, wie ein ganzheitlicher BNE-Ansatz partizipativ umgesetzt werden kann: Das Leitbild des Gutes wurde in einem Diskussionsprozess mit allen Mitarbeitenden und weiteren Vereinen und Verbänden erarbeitet. Darüber hinaus heben die Juroren die vielfältige Pressearbeit von Gut Karlshöhe hervor, welche die Sichtbarkeit von BNE in der Region befördert.“

Übersicht

Aktiv in

Hamburg

Bildungsbereiche

Frühkindliche Bildung, Schule, Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Non-formale und informelle Bildung

Thematische Schwerpunkte

Ernährung, Gesundheit, Energie, Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit, Mobilität und Verkehr, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Bauen und Wohnen, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Klima, Ökosysteme/Biodiversität

UN-Dekade BNE

Ausgezeichnetes Projekt

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen