BNE-Akteur

Forum zum Austausch zwischen den Kulturen e.V. - Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen in der beruflichen Bildung

Der Verein wurde 2003 gegründet und geht auf ein Konzept zurück, das seit 2002 an der Beruflichen Schule Holz, Farbe, Textil (BS25) in Hamburg entwickelt worden ist und dem sich 2011 die Staatliche Schule Gesundheitspflege (BS15) angeschlossen hat. Der gemeinnützige Verein verfolgt das Ziel, die Themen ‚Globales Lernen’ und ‚Bildung für nachhaltige Entwicklung’ in der Ausbildung an Berufsschulen zu verankern. Mit Leben gefüllt wird dieses Konzept u.a. durch die Kooperation von Bildungsinstitutionen in Hamburg und Mosambik. Seit Gründung des Vereins fördern zahlreiche Besuche und Projekte von Schülern, Lehrern und Bildungspolitikern aus Mosambik und Hamburg Anschauung, Austausch und Reflexion über unterschiedliche Lebensbedingungen, technische Verfahren und nachhaltiges Wirtschaften der Projektpartner. Damit erhalten die Beteiligten die Möglichkeit, ihre fachlichen und sozialen Erfahrungsbereiche zu erweitern und den Blick für globale Zusammenhänge und Nachhaltigkeit zu vertiefen.
Die nunmehr seit 17 Jahren währenden Aktivitäten haben dazu geführt, dass Gsechs und W4 die Themen Bildung für nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen im Lernfeldunterricht der Fachabteilungen verankert haben. Seit September 2017 haben sich nun drei weitere Hamburger Berufsschulen dem Netzwerk angeschlossen. Sie werden in einem neuen Umsetzungsprojekt zum Orientierungsrahmen des Lernbereichs Globale Entwicklung BNE/GL in die Lernfelder integrieren und zudem Globale Lernpartnerschaften aufbauen.

Kontakt

Forum zum Austausch zwischen den Kulturen e.V.

Richardstr. 1
c/o Berufliche Schule Holz, Farbe, Textil
22081 Hamburg

Herr Rainer Maehl

+49 1781675342
0178 1675342
maehl@forum-austausch.de
http://forum-austausch.de

Ausgezeichnet als Netzwerk

Statement der Jury: „Das Forum zum Austausch der Kulturen e.V. kooperiert bereits seit vielen Jahren als Netzwerk und wächst dabei stetig weiter. Neben einer Vielzahl erfolgreich abgeschlossener Projekte sind die breitgefächerten Mitwirkungs- und Gestaltungsangebote für Schülerinnen und Schüler als vorbildlich hervorzuheben. Das Ziel Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Ausbildung an Berufsschulen zu verankern wird unter anderem durch die Kooperation von Bildungsinstitutionen in Hamburg und Mosambik mit Leben gefüllt.“

Übersicht

Aktiv in

Hamburg

Bildungsbereiche

Berufliche Bildung

Thematische Schwerpunkte

Armutsbekämpfung, Bauen und Wohnen, Energie, Ernährung, Geschlechtergleichstellung, Gesundheit, Globalisierung, Interkulturelles Lernen, Kulturelle Vielfalt, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Wasser

Sonstige Themen

Interkulturelles Lernen

UN-Dekade BNE

Ausgezeichnetes Projekt

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Stärkung und Mobilisierung der Jugend, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene