BNE-Akteur

Eine Welt Forum Freiburg e.V.

Derzeit stehen wir vor zahlreichen globalen Herausforderungen: Klimawandel, global ungerechte Strukturen und entgrenzte Rohstoffausbeutung sind nur Beispiele dafür. Durch zahlreiche Wechselbeziehungen sind der Globale Norden und der Globale Süden verbunden und unser Handeln vor Ort hat globale Auswirkungen. Deshalb tragen wir Verantwortung für die aktuellen Herausforderungen und haben Möglichkeiten diese anzugehen. Es ist unser Anliegen für die globalen Zusammenhänge zu sensibilisieren und dazu zu ermutigen unsere Verantwortung für ein zukunftsfähiges und gerechtes Zusammenleben in der Einen Welt zu übernehmen.

Dabei legen wir besonderen Wert darauf, unsere Kolonialgeschichte in die Arbeit einzubeziehen sowie eine diskriminierungssensible Haltung einzunehmen. Darüber hinaus sind uns kontinuierlicher Austausch und Zusammenarbeit mit Partner*innen aus dem Globalen Süden wichtig.

Das Eine Welt Forum möchte Globales Lernen und BNE in allen Bildungsbereichen als festen Bestandteil verankern sowie Maßnahmen zur öffentlichen Meinungsbildung entwickeln. Dabei sollen Handlungsoptionen erarbeitet werden, die Lust auf Veränderung, politisches Engagement und kritischen Konsum wecken.

Das Eine Welt Forum Freiburg ist deshalb ein Verbund von Vereinen, Initiativen und Bildungseinrichtungen der Region Freiburg, die in verschiedenen Bereichen zur Förderung einer nachhaltigen und global gerechten Entwicklung tätig sind.

Kontakt

Eine Welt Forum Freiburg e.V.

Wilhelmstraße 24a
79098 Freiburg

Frau Laura Becker

0761 20258275
l.becker@ewf-freiburg.de
https://www.ewf-freiburg.de

Ausgezeichnet als Netzwerk

Das sagt die Jury:
„Das Eine Welt Forum Freiburg ist ein Verbund von Vereinen, Initiativen und Bildungseinrichtungen der Region Freiburg. Seit 2004 ist der Verein in verschiedenen Bereichen zur Förderung einer nachhaltigen und global gerechten Entwicklung tätig und überzeugt mit der Umsetzung des Ziels, Bildung für nachhaltige Entwicklung in allen Bildungsbereichen zu verankern. Insbesondere hervorzuheben ist dabei die erfolgreiche Förderung der Jugendpartizipation: Junge Menschen können bei der Umsetzung von Programmen mitwirken und nehmen in eigenständigen Projekten eine Gestaltungsrolle ein.“

Übersicht

Aktiv in

Baden-Württemberg

Bildungsbereiche

Schule, Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Non-formale und informelle Bildung, Sonstiges, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung

Thematische Schwerpunkte

Armutsbekämpfung, Ernährung, Geschlechtergleichstellung, Wasser, Energie, Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit, Mobilität und Verkehr, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Klima, Ökosysteme/Biodiversität, Generationengerechtigkeit, Globalisierung, Kulturelle Vielfalt, Interkulturelles Lernen, Lokale Agenda 21, Menschenrechte, Migration, Sonstiges

Sonstige Themen

postkoloniale Theorien, Degrowth, Frieden, Gerechtigkeit

Weltaktionsprogramm

Politische Unterstützung, Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Stärkung und Mobilisierung der Jugend, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene