BNE-Akteur

Der Ziegenmichel

Der Ziegenmichel dient seit seiner Gründung 2005 als ein zentraler Motor der BNE-Entwicklungen in der BNE-Modellkommune Gelsenkirchen. Dabei wurden alle BNE-Entwicklungsprozesse im Rahmen eines Gefechtes von inzwischen über 100 Netzwerkpartnern in der Region "mittleres Ruhrgebiet" entwickelt und umgesetzt. Inzwischen werden mit dem Ziegenmichelhof, dem Kinderland und der Kinderburg drei Standorte mit einer Fläche von rund 25 ha von 27 Vollzeitkräften bewirtschaftet. Neben dem bisherigen zentralen Anliegen, der ganzheitlichen Kompetenzförderung von Kindern und Jugendlichen, steht nun auch die berufliche Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen und Flüchtlingen im Focus. Dies geschieht mit einer Vielzahl von ineinandergreifenden Projekten und Maßnahmen in Themenbereichen wie z.B. Umweltpädagogik, Biotopmanagement, fairer Handel, regionale Produkte, Inklusion, Gedenkstättenfahrten. Bei allen Maßnahmen ist der Whole-Institution-Approach als zentraler Bestandteil mit einbezogen worden, ebenso werden die Mitarbeiter dazu angehalten, ihr eigenes Handeln an BNE-Kriterien zu reflektieren und dies sowohl intern als auch nach außen hin zu kommunizieren. Längst unterliegen auch die internen Abläufe (Finanzen, Technik, Beschaffung und Bewirtung) eines konsequenten Controllings bezüglich der Nachhaltigkeitskriterien. Im Rahmen der Prozesse zur Lernenden Stadt und zur Zukunftsstadt 2030+ spielt der Ziegenmichel als Reallabor und Netzwerkpartner auch in Zukunft eine tragende Rolle.

Kontakt

Der Ziegenmichel

Eggemannstr. 51
45883 Gelsenkirchen

Frau Stefanie Tietze

0209 9443681
ziegenmichel@yahoo.de
http://www.der-ziegenmichel-ev.de

Ausgezeichnet als Lernort

Statement der Jury: „Die Lernorte des Ziegenmichels weisen eine besonders starke Integration der Nachhaltigkeitsprinzipien in Bildungsinhalte und -methoden sowie in die Bewirtschaftung der Lernorte auf. Sämtliche Lernangebote sind inhaltlich auf die Ziele von BNE abgestimmt und werden stetig evaluiert und weiterentwickelt. Der Ziegenmichel nutzt eine eigene Solaranlage sowie ein rein solarbetriebenes Fahrzeug."

Übersicht

Aktiv in

Nordrhein-Westfalen

Bildungsbereiche

Frühkindliche Bildung, Berufliche Bildung, Außerschulische Bildung und Weiterbildung, Non-formale und informelle Bildung, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung

Thematische Schwerpunkte

Ernährung, Gesundheit, Geschlechtergleichstellung, Energie, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Ökosysteme/Biodiversität, Generationengerechtigkeit, Kulturelle Vielfalt, Interkulturelles Lernen, Migration

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Stärkung und Mobilisierung der Jugend, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene