BNE-Akteur

BKaL: FOENAKO, handle-nachhaltig.de

Berufskolleg an der Lindenstraße, Köln:

Seit März 2016 ist das Berufskolleg an der Lindenstraße in Köln Projektträger eines Modellversuchs des Bundesinstituts für Berufsbildung, gefördert vom BMBF, "Förderung von Nachhaltigkeitskompetenz für Auszubildende und das Bildungspersonal im Einzelhandel" (FOENAKO) www.handle-nachhaltig.de.

Zielsetzung dieses dreijährigen Projektes ist Nachhaltigkeit in situativen Lehr-/Lernarrangements zu integrieren um nachhaltiges Denken und Handeln in der betrieblichen Praxis des Einzelhandels in den Branchen Textil, Elektro und Lebensmittel zu implementieren. Dazu werden Qualifizierungskonzepte für das Bildungspersonal (Lehrkräfte, Trainer, Dozenten, Ausbilder), digitale Medien für individuelles und kooperatives Lernen, sowie ein Zertifizierungskonzept für eine Zusatzqualifizierung der Auszubildenden entwickelt. Zur Unterstützung der Lernprozesse werden Lernvideos, Experteninterviews, Gamification u. a. digitalen Medien entwickelt und zur Verfügung gestellt. Begleitend hierzu werden Videoclips und weitere Materialien zur Qualifizierung des Bildungspersonals zur Gestaltung von nachhaltigen Bildungsprozessen entwickelt.

Alle Konzepte und Produkte werden im Netzwerk zwischen zwei Beruflichen Schulen und mehreren Praxispartnern wie REWE, SATURN entwickelt.

Kontakt

Berufskolleg an der Lindenstraße

Lindenstraße 78
50674 Köln

Frau Angelika Riedel

0221 921689-11
0221 921689-28
bk3.linden@schulen-koeln.de
http://www.bkal.de

Ausgezeichnet als Netzwerk

Statement der Jury: „Das übergeordnete Ziel des Netzwerks FOENAKO ist die Integration von Nachhaltigkeit in situative Lehr- und Lernarrangements. Nachhaltiges Denken und Handeln soll in die betriebliche Praxis implementiert werden. Um eine systemische Veränderung zu bewirken, beteiligt der Lernort alle relevanten Netzwerkpartner an Entwicklung, Umsetzung und Monitoring. Im Rahmen verschiedener Gremien – Qualitätszirkel, Projektbeirat, Workshops – werden regelmäßig ganzheitliche Konzepte erarbeitet und umgesetzt. Besonders hervorzuheben sind hier beispielsweise Qualifizierungskonzepte für das Bildungspersonal sowie ein Zertifizierungskonzept für eine Zusatzqualifizierung der Auszubildenden.“

Übersicht

Aktiv in

Nordrhein-Westfalen

Bildungsbereiche

Schule, Berufliche Bildung, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung

Thematische Schwerpunkte

Ernährung, Gesundheit, Energie, Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit, Reduzierung sozialer Ungleichheiten, Nachhaltiger Konsum und Produktion

Sonstige Themen

Digitalisierung und Nachhaltigkeit

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene