BNE-Akteur

BBZ Völklingen

BBZ mit vielfältigen Abschlussmöglichkeiten (Berufliches Oberstufengymnasium, FOS, HBFS f. Automatisierungs- und Computertechnik, Gewerbeschule, Handelsschule , Berufsschule f. Zahnmed. Fachangestellte, Metallberufe, Friseure, BGJ, BVJ, Werkstattschule).
Gute Netzwerkverbindungen. Mitglied eines Umweltnetzwerkes im Köllertal und Mitbegründer einer vielseitigen Netzwerklandschaft zur Stärkung der Biodiversität; Planung und Ausführung von Umweltaktivitäten in der Köllertalaue in Kooperation mit der NABU-Ortsgruppe Köllertal.
Ausbau der BNE-Aktivitäten und Ausweitung auf alle Schulformen mit dem Ziel der Verstetigung und vollständigen systematischen Implementierung. Schulformübergreifende Module zur nachhaltigen Entwicklung. Regelmäßige Thementage, Präsentationen, Ausstellungen, Partner- und Netzwerktreffen zur BNE. Implementierung in den Schulalltag.
Einsatz von BNE-Multiplikatoren, Durchführung Pädagogischer Tag BNE.
Länderübergreifende Projekte im Bereich des Globalen Lernens; langjährige Unterstützung des Palliri-Projektes in Bolivien; Schulpartnerschaft BNE mit dem Atatürk-Anadolu-Lisesi Aydin. Lehrplangerechte Umsetzung der SDGs im Regelunterricht. Langzeit-Umweltprojekte einzelner Schulformen. Nachhaltige Schülerfirma und Upcycling.

Kontakt

BBZ Völklingen

Am Bachberg 1
66333 Völklingen

Frau Marianne Schäfer

06898 91280
015234184698
m.schaefer@bbz-voelklingen.de
http://www.bbz-voelklingen.de

Ausgezeichnet als Lernort

Das sagt die Jury:
„Von der Berufsschule über das Oberstufengymnasium bis hin zur Gewerbeschule – die Marie-Curie-Schule Völklingen zeigt vorbildlich, wie ein Lernort mit verschiedenen Schulformen Bildung für nachhaltige Entwicklung flächenübergreifend in seiner Arbeit verankern kann. Mit dem Ziel der vollständigen systematischen Implementierung werden die BNE-Aktivitäten des Berufsbildungszentrums stetig ausgebaut und in den Schulalltag integriert. Insbesondere der „BNE-Fahrplan“ zeigt, wie Evaluation und Selbstreflexion am Lernort erfolgreich realisiert werden können.“

Übersicht

Aktiv in

Saarland

Bildungsbereiche

Berufliche Bildung, Lehrer-/Erzieher-/Multiplikatorenausbildung

Thematische Schwerpunkte

Ernährung, Geschlechtergleichstellung, Gesundheit, Interkulturelles Lernen, Lokale Agenda 21, Menschenrechte, Migration, Nachhaltige Städte und Gemeinden, Nachhaltiger Konsum und Produktion, Nachhaltiges Wirtschaftswachstum/Arbeit, Ökosysteme/Biodiversität, Sport

Sonstige Themen

Ressourcen und Plastik

Weltaktionsprogramm

Ganzheitliche Transformation von Lern- und Lehrumgebungen, Kompetenzentwicklung bei Lehrenden und Multiplikatoren, Förderung nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene