Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Dritte Internationale Konferenz zu Lernenden Städten

Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsziele durch lokales Handeln

CC BY SA UNESCO Institute for Lifelong Learning

Wie können die Globalen Nachhaltigkeitsziele durch lokales Handeln umgesetzt und Möglichkeiten zum lebenslangen Lernen für alle Menschen bis zum Jahr 2030 sichergestellt werden? Diese Frage steht im Zentrum der Dritten Internationalen Konferenz zu Lernenden Städten (International Conference on Learning Cities), die vom 18.-20. September 2017 in Cork, Irland, stattfindet. Sie wird organisiert vom UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen (UIL) und der Stadt Cork.

Den thematischen Rahmen für die diesjährige internationale Konferenz zu Lernenden Städten bilden die 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs), die im September 2015 von den Vereinten Nationen verabschiedet wurden. Die Konferenz thematisiert den Beitrag lebenslangen Lernens im lokalen Umfeld zur Umsetzung der Globalen Nachhaltigkeitsagenda, z.B. zur Bekämpfung von Armut, zur Förderung von Gesundheit und Wohlergehen, zu Chancengerechtigkeit und zur Entwicklung nachhaltiger Städte und Gesellschaften. Darüber hinaus werden die Förderung sektorübergreifenden politischen Handelns und Multi-Stakeholder Partnerschaften zur nachhaltigen Stadtentwicklung diskutiert sowie Instrumente zur Messung der Auswirkungen von lokalem Handeln.

An der Konferenz nehmen Bürgermeister aus der ganzen Welt teil, ebenso wie Regierungsvertreter und Vertreter von internationalen Organisationen, Nichtregierungsorganisationen und aus dem Privatsektor, Bildungsexperten und Stadtentwickler. Die Konferenz bietet die Gelegenheit, Wissen über den Aufbau Lernender Städte auszutauschen und Kooperationsmöglichkeiten zu erörtern.

Hintergrund

Das Konzept der "Learning Cities" wurde vom UNESCO-Institut für Lebenslanges Lernen entwickelt. Es soll eine Antwort geben auf die großen Herausforderungen, vor denen Städte weltweit in Bezug auf soziale Inklusion, kulturelle Diversität und ökologische Nachhaltigkeit stehen. Im weltweiten Austausch werden innovative Strategien entwickelt, die Stadtbewohnern jeglichen Alters den lebenslangen Erwerb von Fähigkeiten und Kompetenzen ermöglichen.

Die Anmeldung zur Konferenz ist bis zum 31. August 2017 auf der offiziellen Webseite möglich: www.learningcities2017.org

Weitere Informationen:

Global Network of Learning Cities (GNLC)

(Artikel erstellt am 24. Juli 2017)

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...