Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

UNESCO-Programme zum Klimawandel

Die UNESCO war eine der ersten UN-Sonderorganisationen mit einer eigenen Strategie zum Thema Klimawandel. Sie wurde im Herbst 2008 vom UNESCO-Exekutivrat verabschiedet und wird seitdem fortlaufend weiter entwickelt. In ihrer Strategie baut die UNESCO auf ihren bereits vorhanden Stärken auf und verbindet verschiedene Aktivitätsfelder zu einem neuen Maßnahmenbündel. Die Strategie hat drei Schwerpunkte:

Wissen über den Klimawandel: Wissenschaft, Überwachung und Frühwarnung

  • Aufbau des Globalen Ozeanüberwachungssystems (GOOS) der IOC
  • Koordinierung des Weltklimaforschungsprogramms (WCRP) gemeinsam mit UNEP, WMO und ICSU; eigene Ozeanforschung der IOC, auch als Beitrag zum IPCC
  • Beobachtung der Auswirkungen des Klimawandels auf Wasserressourcen, zum Beispiel im Rahmen des Weltwasserberichts und durch das IHP
  • Zusammenarbeit mit indigenen Völkern, um die Folgen des Klimawandels für diese zu beobachten und soweit möglich einzudämmen

Anpassung an den Klimawandel durch Pilotprojekte, Bildung und Medienkooperation

Kohlendioxid-neutrale UNESCO

Durch verschiedene Maßnahmen will die UNESCO, gemeinsam mit allen anderen UN-Organisationen, möglichst bald den Treibhausgas-Ausstoß durch ihre Aktivitäten auf Null reduzieren. "Green the United Nations" ist bei weitem noch nicht abgeschlossen, aber alle UN-Organisationen haben sich auf ein gemeinsames Vorgehen geeinigt.

Die UNESCO-Strategie zum Klimawandel wird durch eine Task Force umgesetzt, der die Generaldirektorin Bokova selbst vorsitzt. Der Sektor Naturwissenschaften ist für die Umsetzung verantwortlich, vor allem die IOC und das MAB-Sekretariat.

UNESCO-Strategie zum Klimawandel (PDF)

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...