Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Welttag der Philosophie 2015

Der 19. November 2015 ist der Welttag der Philosophie. Weltweit beschäftigen sich hunderte von Diskussionsrunden, Philosophie-Slams, Tagungen und Projekttage an Schulen mit der Philosophie, ihren Methoden, Zielen und Fragestellungen.

Zum elften Mal begeht die UNESCO 2015 den Welttag der Philosophie. Jeweils am dritten Donnerstag im November geht es um Philosophie, kritisches Denken und freie Meinungsäußerung. Kritisches Reflektieren ist Voraussetzung für ein friedliches und menschenwürdiges Leben in Vielfalt, Gerechtigkeit und Wohlstand.

In Deutschland rufen auch 2015 die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK), die Deutsche Gesellschaft für Philosophie und der Deutsche Volkshochschul-Verband gemeinsam zur Beteiligung am Welttag auf.

Aachen

Am 19.11. von 18.00 bis 20.00 Uhr organisiert das Philosophische Institut der RWTH Aachen einen Öffentlichen Vortrag zum Thema "Zur Glaubwürdigkeitskrise der Wissenschaft" im Schnittfeld der Wissenschaft mit Wirtschaft und Politik, von Prof. Dr. Martin Carrier der Universität Bielefeld.

Ort: Pausenhalle des Instituts, Eilfschornsteinstr. 16, Aachen
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Website

Bad Schwalbach

Am 19.11. von 8.30 bis 16.30 Uhr organisiert die Nikolaus-August-Otto Schule mehrere Veranstaltungen zum Thema "Wir und die Anderen". Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops von Referenten aus verschiedenen Fachbereichen stehen auf dem Programm. 

Ort: Nikolaus-August-Otto-Schule, Emser Straße 100, 65307 Bad Schwalbach
Eintritt: frei, um Anmeldung wird gebeten. E-mail: schwarz(at)nao-schule.de, Telefon: 06124-709220
Weitere Informationen: Website

Berlin

Am 19.11. ab 16.00 Uhr diskutiert das Philosophische Institut der Freien Universität mit vier renommierten Journalisten überregionaler Zeitungen und Zeitschriften über Philosophie in der medialen Öffentlichkeit. Von 18.30 bis 19.30 Uhr spricht Prof. i.R. Dr. Holm Tetens zum Thema "Die Philosophie – wie für die Medien gemacht?". Abschließend erhalten die  Absolventen des akademischen Jahr 2014-15 ihre Zeugnisse.

Ort: Alte Bibliothek des Instituts für Philosophie, FU Berlin, Habelschwerdter 30, 14195 Berlin
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Website

Berlin

Am 23.11. ab 20.00 Uhr veranstaltet der Internationale interdisziplinäre Arbeitskreis für philosophische Reflexion einen offenen Abend mit kleinen Beiträgen, Lese- und Filmsequenzen zum Thema "von der Vielfalt des Zwischen". Dabei wird Martin Buber als Denker einer "Philosophie des Zwischen" begriffen, die es in ihrer Vielfalt zu erkunden gilt. Hier stehen nicht nur die interpersonalen, sondern auch intermundane Verhältnisse bis hin zur Relation Tier-Mensch im Raum.

Ort: Das Kapital, Karl-Marx-Platz 18, 12043 Berlin
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Website

Bremen

Am 19.11. von 10.15 bis 11.45 Uhr lädt das Institut für Philosophie der Universität Bremen zu einem Gastvortrag von Prof. Dr. Thomas Gutmann zum Thema "Wechselseitiger Respekt: Menschenwürde als Rechtsbegriff" ein. 

Ort: Universität Münster, SFG, Raum 0150
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Prof. Dr. Georg Mohr, Tel: 0421‐218‐67800 oder Email: gmohr(at)uni‐bremen.de

Hagen

Am 19.11. von 9.00 bis 14.30 Uhr findet erneut ein Symposium der Fernuniversität Hagen statt. Das diesjährige Thema lautet "Bildung – wofür und wohin?". Es referieren Prof. Dr. Hubertus Busche, Dr. Michael Spieker, Prof. Dr. Thomas Bedorf und Dr. Steffen Herrmann. Sie fragen sowohl nach der Bedeutung und den Bedrohungen der Bildung als auch nach philosophischen Antworten und diskutieren die philosophische Praxis.

Ort: Campus der Fernuniversität in Hagen, Gebäude KSW, EG, Raum 1-319.30
Eintritt: frei, Anmeldung bitte über christoph.duechting(at)fernuni-hagen.de oder Fax: +49 2331 987 – 2107
Weitere Informationen: Flyer

Karlsruhe

Am 19.11. um 19.00 Uhr organisiert der Arbeitskreis Philosophie eine Diskussionsveranstaltung mit zwei Impulsvorträgen zu dem Thema "(Un)gehorsamer Protest  Zur Legitimation von Protestformen". Ziel der Veranstaltung ist eine Auseinandersetzung mit den philosophischen Aspekten des zivilen Ungehorsams: Gibt es zivilen Ungehorsam nur gegen den Staat oder ist er auch gegen andere Akteure denkbar? Wie definieren wir zivilen Ungehorsam? Existiert ein moralischer Anspruch auf ihn?

Ort: Foyer des Instituts für Philosophie, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Campus Süd, Kollegium am Schloss, Geb. 20.12
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Website

Köln

Am 19.11. von 15.00 bis 16.00 Uhr hält der Soziologe und Sozialphilosoph Prof Dr. Hans Joas von der HU Berlin eine Vorlesung zum Thema "Sind Menschenrechte westlich?" an der Deutschen Sporthochschule Köln. Dargestellt wird die Ambivalenz des Westens als "Wiege" der Menschenrechte, zeitgleich aber auch als Ort von Sklaverei, Folter und Kolonialismus.

Ort: Deutsche Sporthochschule Köln.
Eintritt: frei

Köln

Am 20.11. ab 19.00 Uhr spricht Dr. Heidemarie Bennent-Vahle zum Thema "Mitgefühl – das Herz der Ethik". Angesichts der Herausforderungen einer multikulturellen Gesellschaft erweist sich das Nachdenken über emotionale Faktoren als eminent wichtig. Unter Einbeziehung sozialpsychologischer und neurologischer Forschung lassen sich neue, zeitgemäße Perspektiven für die Gestaltung des menschlichen Miteinanders entwickeln.

Ort: Karl-Rahner-Akademie, Jabachstraße 4-8, 50676 Köln, Saal
Eintritt: frei, größere Gruppen werden gebeten, sich per E-mail über folgende Adresse anzumelden: karin.farokhifar(at)int-gip.de
Weitere Informationen: karin.farokhifar(at)int-gip.de

Köln

Am 22.11. ab 11.00 Uhr hält Gerhard Nurtsch einen Vortrag mit dem Thema "Konkrete Ethik in digitaler Landschaft". Dabei steht die "Konkrete Ethik" des Münsteraner Philosophen Ludwig Siep im Mittelpunkt. Dieser pragmatische und zugleich werteorientierte Ansatz soll in seinen Grundzügen und praktischen Konsequenzen angesichts der Herausforderungen moderner Technologien aufgezeigt und diskutiert werden.

Ort: Café Libresso, Fleischmengergasse 29, 50676 Köln
Eintritt: frei
Weitere Informationen: karin.farokhifar(at)int-gip.de

Lüneburg

Am 19.11. um 17.00 Uhr wird Prof. Dr. Ole Döring von der FU Berlin am Gymnasium Oedeme in Lüneburg über chinesische Philosophie berichten und die Möglichkeiten umfassenden "Weltdenkens" kritisch ins Auge fassen.

Ort: Forum des Gymnasiums Oedeme, Oedemer Weg 77, 21335 Lüneburg
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Website

Mannheim

Am 19.11. von 19.00 bis 21.30 Uhr organisiert die Mannheimer Abendakademie und Volkshochschule eine Tagung "Gründe, Zwecke und Motive". Wenn Gründe für eine Handlung gegeben werden – wann können diese als rational, wann als vernünftig gelten? Was wird von wem als begründet, was als überzeugend zugelassen?

Ort: U1, 16-19, Raum 410, 681761 Mannheim
Eintritt: 9 Euro
Weitere Informationen: Website

München

Am 19.11. von 19.00 bis 21.30 Uhr findet im Treffpunkt Philosophie München die Veranstaltung Global Citizenship  eine "Alternative" zur aktuellen Form der Globalisierung statt. In einem Impulsvortrag wird das Konzept vorgestellt und mit anderen Ansätzen des "Weltbürgertums" verglichen. Anschließend gibt es zwei Workshops zur Auswahl.

Ort: Treffpunkt Philosophie München, Schwanthalerstraße 91, 80336 München
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Website

Münster

Am 19.11. von 16.00 bis 18.00 Uhr organisiert das Centrum für Bioethik der Universität Münster einen Öffentlichen Vortrag zum Thema "Verzichten oder Zahlen: Unsere Pflichten beim Klimaproblem", gehalten von Prof. Dr. Olaf Müller von der HU Berlin.

Ort: Hörsaal S9, Schlossplatz 2
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Website

Nürnberg

Am 19.11. um 19.30 findet im 5. Stock des Museums "Turm der Sinne" wieder ein Gespräch in der Reihe "Geist im Turm" statt. Helmut Fink hat den Philosophen Dr. Rudolf Kötter zu Gast, der am Zentralinstitut für Angewandte Ethik und Wissenschaftskommunikation der Universität ErlangenNürnberg tätig war. Thema sind die "Wissenschaftstheorie des 20. Jahrhunderts und eine zeitgemäße Naturphilosophie".

Ort: turmdersinne Westtor Nürnberger Stadtmauer; Spittlertorgraben, Ecke Mohrengasse.
Eintritt: in Museumseintritt enthalten
Weitere Informationen: Website

Nürnberg

Am 19.11. von 19.00 bis 22.00 Uhr veranstaltet der Treffpunkt Philosophie Nürnberg einen Vortragsabend mit Gesprächsrunde zum Thema "Global Citizenship Education – die Ausbildung zum Weltbürger". In diesem Zusammenhang eröffnen sich Fragen: Was ist ein (Staats-)Bürger, was ein Weltbürger? Wie sieht die notwendige Art der Erziehung konkret aus? Was kann ich als Einzelner dazu beitragen?

Ort: Treffpunkt Philosophie e.V., Königstr. 39, 90402 Nürnberg, 3. OG
Eintritt: 9€ (Schüler und Studenten 6€)
Weitere Informationen: Website

Paderborn

Am 19.11. von 19.30 bis 21.00 Uhr spricht Dr. Daniela Ringkamp zum Thema "Die Revolution der Menschenrechte: Zur Konstruktion eines Meilensteins der politischen Moral". In ihrem Vortrag weist sie auf die Bedeutung der Menschenrechte als moralisches Legitimationskriterium für die Politik hin und betrachtet die Menschenrechtslage des 20. und beginnenden 21. Jahrhunderts. Neben einer kritischen Analyse der gegenwärtigen Lage der Menschenrechte in der internationalen Politik soll dabei auch versucht werden, die politische Zukunft der Menschenrechte angesichts der immer zahlreicher werdenden Herausforderungen und Infragestellungen gerade durch politische Institutionen zu entwerfen.

Ort: VHS, Am Stadelhof 8, Raum B 06 (Vortragsraum)
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Website

Passau

Am 19.11. wird Prof. Dr. Georg Stenger von der Universität Wien über "die Kraft der Bilder" referieren. Es geht um mögliche Gemeinsamkeiten, aber auch um Unterschiede in den Ausdrucksformen europäischer und ostasiatischer Kunst. Ziel ist es, interkulturelle Verständigungsmöglichkeiten auszuloten, speziell in der Kommunikation über Bilder. Adressaten sind auch Schüler und Schülerinnen sowie ein allgemein interessiertes städtisches Publikum.

Ort: Universität Passau, Vortragsraum ITZ 017.
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Website

Schwetzingen

Am 19.11. diskutiert von 18.00 bis 21.00 Uhr das Philosophische Café "zwei-stein" die "10 wichtigsten Fragen im Leben", gemeinsam mit Hans Flory, Gundula Sprenger, Werner Schellenbert und Patrick Alberti. Partner sind die Volkshochschule, der Evangelische Diakonieverein Schwetzingen und die Evangelische Erwachsenenbildung Rhein-Neckar-Süd. Zu den Fragen für bis zu 40 Teilnehmer gehören: Bin ich glücklich? Was ist wahr? Gibt es ein Leben nach dem Tod? Es geht nicht um die Nachfrage bei professionellen Philosophen sondern um die gemeinsame Erkundung von Antworten.

Ort: Schwetzingen, Hebelhaus.
Eintritt: 12 Euro inkl. Imbiss und Getränke, Anmeldung bis 16.11. erforderlich
Weitere Informationen: Website

Stuttgart

Am 20.11. um 19.30 Uhr stellt der Treffpunkt Philosophie Stuttgart das Modell der Global Citizenship vor. Bei diesem Modell handelt es sich um eine Antwort auf tiefgreifende Veränderungen und globale Probleme infolge der wirtschaftlichen Globalisierung. Anschließend wird Global Citizenship mit anderen philosophischen Ansätzen des Weltbürgertums verglichen.

Ort: Treffpunkt Philosophie, Theodor-Heuss-Str. 16, Stuttgart-Mitte
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Website

Logo Welttag der Philosophie

Nutzung des offiziellen Logos

Wie in den Vorjahren gibt es auch 2015 ein offizielles Logo zum Welttag für Projekte und Veranstaltungen. Voraussetzung für die Beantragung bei der DUK ist, dass die jeweiligen Aktivitäten sich thematisch eng an den Zielen des Welttags und der UNESCO orientieren und ein breites Publikum erreichen.

Formular: Antrag zur Nutzung des Logos

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...