Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Welttag der Philosophie 2013

Am 21. November 2013 findet der diesjährige Welttag der Philosophie statt. Wie in den Jahren zuvor widmen sich an diesem Tag weltweit wieder hunderte von Diskussionsrunden, Konferenzen und Schülerprojekte philosophischen Fragestellungen.

Seit 2002 begeht die UNESCO den Tag der Philosophie jeweils am dritten Donnerstag im November. Seit 2005 ist er ein offizieller Welttag. Seine wichtigste Botschaft lautet: Philosophie, kritisches Denken und freie Meinungsäußerung sind entscheidend für ein friedliches und menschenwürdiges Leben in Vielfalt, für Wohlstand, Gerechtigkeit und Entwicklung.

In diesem Jahr wird der Welttag der Philosophie in Paris unter dem Thema "Inklusive Gesellschaften, ein nachhaltiger Planet" begangen. Veranstaltungen finden am Welttag selbst, dem 21. November 2013, sowie am 26. und 27. November 2013 in Paris statt (weitere Informationen am Ende dieser Seite).

In Deutschland haben auch 2013 die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK), die Deutsche Gesellschaft für Philosophie und der Deutsche Volkshochschul-Verband gemeinsam zur Beteiligung am Welttag aufgerufen. Die folgenden Aktionen (weitere Meldungen bitte an sekretariat(at)unesco.de) wurden der DUK mitgeteilt:

Aachen: Notwendigkeit oder Freiheit – Wie offen ist die Zukunft?

Das Philosophische Institut der RWTH Aachen lädt zum Welttag der Philosophie zu einem Vortrag von Prof. Dr. Gottfried Gabriel ein. Thema wird das philosophische Nachdenken über Zukunft sein: Können wir Prognosen über die Zukunft machen? Können wir die Zukunft überhaupt durch unseren freien Willen beeinflussen oder ist sie vorherbestimmt und der freie Wille nur eine Illusion? Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 18.00 bis 20.00 Uhr, im Philosophischen Institut der RWTH Aachen, Pausenhalle der Bibliothek, Eilfschornsteinstr. 16
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: Flyer

Aachen: Wie wollen wir Eutopia leben?

Schülerinnen und Schüler des Einhard-Gymnasiums kommen – initiiert durch die Eutopia-AG – ins Gespräch mit einer "zufällig" anwesenden Besuchergruppe ihrer polnischen Austauschschule aus Warschau. Dabei gehen sie von Vorurteilen zwischen Deutschen und Polen aus, um sie mit Kant der Vernunft-Prüfung zu unterziehen. Lebensgestaltungsmöglichkeiten mit philosophischem Motto für ein gemeinsames Leben in Europa werden spielerisch erprobt durch Verknüpfungs-Aktivitäten aller Art.
Termin und Ort: Freitag, 22. November 2013, 8.00 bis 8.45 Uhr, Mensa des Einhard-Gymnasiums, Aachen
Eintritt: frei

Augsburg: Was kann ich mit Philosophie anfangen?

Anlässlich des Welttages der Philosophie gehen Mitglieder des Instituts für Philosophie der Universität Augsburg zum wiederholten Male an das Holbein-Gymnasium, um dort mit den Oberstufenschülern mehrere Workshops zu unterschiedlichen philosophischen Themen abzuhalten. Die Leitfrage im Jahr 2013 lautet: "Was kann ich mit Philosophie anfangen?"
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 8.00 bis 13.10 Uhr, am Holbein-Gymnasium Augsburg, Hallstr. 10
Eintritt: Nur für Angehörige des Holbein-Gymnasiums

Bad Schwalbach: "Menschenwürde – Anspruch und Wirklichkeit"

Die Nikolaus-August-Otto-Schule widmet dem Welttag der Philosohie am 21. November 2013 eine Veranstaltung unter dem Motto "Menschenwürde – Anspruch und Wirklichkeit“ mit Gastrednern aus unterschiedlichen Fachbereichen. Auf dem Programm stehen spannende Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops.
Termin und Ort: 21. November 2013, 8.30 Uhr bis ca. 13.00 Uhr, Nikolaus-August-Otto-Schule, Emser Str. 100, 65307 Bad Schwalbach
Eintritt: frei (um Anmeldung wird gebeten)
Weitere Informationen: Flyer

Berlin: Atheisten und Christen – Was sie voneinander lernen können

Anlässlich des Welttags der Philosophie lädt der Religionsphilosophische Salon in Berlin in Zusammenarbeit mit der URANIA zu einem philosophischen Gesprächsabend darüber ein, wie dogmatische Mauern zwischen Atheisten und Christen überwunden werden können. Einleitende Vorträge halten Prof. Michael Bongardt, Ethiker an der Freien Universität Berlin, und Prof. Lutz von Werder, Autor und Initiator philosophischer Cafés.
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 19.30 Uhr, im LOFT der Urania Berlin, Kleiststr. 13-14
Eintritt: 7 Euro
Weitere Informationen: Veranstaltungsankündigung

Bremen: Recht, Demokratie und Menschenrechte

Das Institut für Philosophie der Universität Bremen und das Zentrum Philosophische Grundlagen der Wissenschaften veranstalten anlässlich des UNESCO-Welttages der Philosophie 2013 öffentliche Vorträge mit Diskussion zu den Themen "Recht, Staat und Demokratie in menschenrechtlicher Perspektive", "Menschenrechte und Kritik: zur Verteidigung einer politischen Konzeption der Menschenrechte" und "Menschenrechte gegen Völkerrecht?".
Termin und Ort: Freitag, 22.11.2013, 15.00 bis 18.30 Uhr, an der Universität Bremen, Verwaltungsgebäude Raum 2060, Bibliothekstr. 1
Eintritt: frei

Freiburg: Was ist der Mensch? Was ist Liebe?

Anlässlich des UNESCO-Welttages der Philosophie veranstalten Lucie Betz (Companie Nuage Fou) und Nils Adolph (Xenophily.Eu) ein öffentliches Symposion, bei dem die Fragen: "Was ist der Mensch? Was ist Liebe?" aufgeworfen werden.
In einer Podiumsdiskussion diskutieren Philosophierende aus der Region Freiburg kritisch nach der Methode des "offenen Fishbowl"; begleitet werden sie dabei von tänzerischen Performances.
Termin und Ort: Freitag, 22.11.2013, 18.00 bis 23.00 Uhr im Theater Nuage Fou, Lutherkirchstr. 1, 79106 Freiburg
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: Webseite

Hagen: Wie frei ist der menschliche Wille?

Das Institut für Philosophie der FernUniversität Hagen veranstaltet zum diesjährigen UNESCO-Welttag der Philosophie ein Symposium zu der Frage der Freiheit des menschlichen Willens. "Warum und in welchem Sinne sind wir frei?", "Kann ein kollektiver Wille frei sein?" sind nur einige Fragen, die mit Dr. Gunnar Schumann, Dr. Marcus Knaup und Prof. Dr. Thomas Bedorf diskutiert werden. Gespräche können bei einem gemeinsamen Mittagsimbiss fortgeführt werden.
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 9:00 bis 14:30 Uhr, Campus der Fernuniversität, Gebäude KSW, EG, Raum 1-3
Eintritt: frei (Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: Flyer

Hannover: Zwischen Genese und Geltung – Grundzüge der Wertphilosophie

Am UNESCO-Welttag der Philosophie bietet das Forschungsinstitut für Philosophie Hannover (FIPH) einen Vortrag über Grundzüge der Wertphilosophie und den ontologischen Status von Werten an. Dabei geht es um die Frage, in welcher Weise es Werte "gibt" bzw. inwiefern der behaupteten Geltung von Werten ein Sein entspricht. Referent ist PD Dr. Eike Bohlken (Hannover/Tübingen).
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 18.00 bis 19.30 Uhr, Vortragsraum des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover, Gerberstr. 26, 30169 Hannover
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: Webseite

Hildesheim: "Recht und Gerechtigkeit. Überlegungen zu Hegels Antigonedeutung"

Zum UNESCO-Welttag der Philosophie spricht in Hildesheim Alberto Siani von der Yeditepe University Istanbul zum Thema "Recht und Gerechtigkeit. Überlegungen zu Hegels Antigonedeutung". Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des philosophischen Kolloquiums des Instituts für Philosophie.
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 18:15 Uhr, im Hörsaal 2 der Universität Hildesheim
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)

Karlsruhe: Wollt Ihr die totale Überwachung?

In Karlsruhe werden anlässlich des UNESCO-Welttages der Philosophie und anhaltender Diskussionen um NSA-Abhörpraktiken u.a. folgende Fragen aufgeworfen: Wie „liberal“ sind „liberale Gesellschaften“ noch? Welche Auswirkung hat dies für unser Verständnis von Freiheit und Sicherheit? Nach 3 Kurzvorträgen sind Fragen und lebhafte Diskussionen ausdrücklich erwünscht.
Datum und Ort: Dienstag, 19. November 2013, 19 Uhr, im Foyer des Instituts für Philosophie, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Campus Süd, Kollegium am Schloss, Geb. 20.12.
Eintritt: frei

Köln: Communitas und Immunitas - Roberto Espositos Philosophie der Gemeinschaft

Anlässlich des UNESCO-Welttages der Philosophie wird Sebastian Jacobs Roberto Espositos Denken hinsichtlich aktueller Diskussionen über Flüchtlingsströme, politischen Widerstand, Interventionskriege, künstliche und faktische Grenzen in einer globalisierten Welt thematisieren.
Termin und Ort: Sonntag, 17.11.2013, 11:00 Uhr, Café Libresso, Fleischmengergasse 29 in Köln
Eintritt: 5 Euro, für Schüler, Studenten und Köln-Pass-Inhaber 3 Euro

Köln: Geschlechtsverkehrt. Gender, Philosophie und andere Komplikationen

Der UNESCO-Welttag der Philosophie an der ecosign wird durch Dichten und Denken den geschlechtlichen Komplikationen entgegentreten, gewappnet mit Sachverstand und Humor, mit Poesie und Vorträgen, mit Installation und Ausstellung, mit Wort und Bild, mit Speis und Trank, Tanz und Gesang.
Termin und Ort: Donnerstag, 21. November, ab 12:00 Uhr, ecosign Köln, Vogelsangerstr. 250 in Köln
Anmeldung: bernd.draser@ecosign.net

Köln: Philosophie in Zeiten der Globalisierung – eine Herausforderung?

Dr. Gabriele Osthoff-Münnix spricht anlässlich des UNESCO-Welttages über die Herausforderungen von Philosophie in Zeiten der Globalisierung. Aspekte des Verstehens und des Verständnisses und der Ethik spielen dabei eine zentrale Rolle.
Termin und Ort: Donnerstag, 21. 11. 2013, 18:00 Uhr, Karl Rahner Akademie (Saal), Jabachstraße 4-6 in Köln
Eintritt: frei

Köln: Sport und Menschenrechte

An der Sporthochschule Köln spricht zum Welttag Prof. Dr. Volker Schürmann, Leiter der Abteilung Philosophie, zum Thema "Sport und Menschenrechte".
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 10:00 bis 10:45 Uhr im Hörsaal 1 der Deutschen Sporthochschule Köln
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)

Mannheim: Be-Denken

Zum UNESCO-Welttag präsentieren Dozent/innen und Teilnehmende der Philosophie-Seminare an der Mannheimer Abendakademie und Volkshochschule am 23.11. ein buntes Programm rund um das Thema Philosophie. Die Gäste erwarten Gespräche, Theater, Musik, Videovorführungen und Vorträge. Das ausführliche Programm ist ab Oktober an dieser Stelle sowie beim Veranstalter erhältlich.
Termin und Ort: Samstag, 23.11.2013, 15.00-20.00 Uhr in der Mannheimer Abendakademie und Volkshochschule, U 1 16-19, Raum 06
Eintritt: Vorverkauf 10 Euro, Tageskasse 12 Euro (Kursnummer E11806)
Information: Flyer

Mannheim: Was Philosophen wissen

Ein von Anton Schmitt geleitete Kurs an der VHS Mannheim beschäftigt sich aus Anlass des Welttags mit der Frage, welche Erkenntnisse aus der jahrtausendalten Suche nach Wahrheit in der Philosophie auch heute noch Bestand haben. Die Philosophie steht heutzutage von zwei Seiten unter Druck: Einmal von den neuen Forschungswissenschaften, die ihr vorwerfen: "Ihr seid euch doch permanent uneinig!" und von Seiten des verbreiteten Bedürfnisses nach lebenspraktischer Orientierung. Hat die Philosophie hier etwas zu bieten? Weiß sie nur, dass sie nicht(s) weiß oder gibt es in ihr doch auch Wissen im Sinne wahrer, rechtfertigunsgfähiger Überzeugungen?
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 19.00-21.00 Uhr in der Mannheimer Abendakademie und Volkshochschule, U 1, Raum 06
Kursgebühr: 9 Euro (Anmeldung erforderlich, Kursnummer E11805)

München: Meine erste Liebe... zur Weisheit – Das Buch, das mich zur Philosophie brachte

Anlässlich des UNESCO-Welttages der Philosophie sind Vortragende in einer Bibliotheksnacht dazu eingeladen, von ihrer ersten Berührung mit der Philosophie zu berichten, welche sie seitdem nicht mehr losgelassen hat. Die persönlichen Berichte sollen die Zuhörer selbst zu kritischem Denken anregen.
Termin und Ort: 21. November 2013, 18.30 Uhr, in der Fachbibliothek Theologie und Philosophie, Geschwister-Scholl-Platz 1 im LMU Hauptgebäude, Gebäudeteil D, 1. Stock, München
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Webseite

Münster: Die Freiheit, zu gehen - die Ausstiegsoption als Herausforderung im liberalen Rechtsstaat

Anlässlich des UNESCO-Welttags der Philosophie lädt das Centrum für Bioethik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster zusammen mit dem Philosophischen Seminar der WWU und der Volkshochschule Münster zu einer Vortragsveranstaltung mit dem Titel „Die Freiheit zu gehen – die Ausstiegsoption als Herausforderung im liberalen Rechtsstaat“ ein. Gehen zu können, wenn man will - das macht für viele Menschen ganz wesentlich Freiheit aus. Aber kann man zum Beispiel aus religiösen und kulturellen Gruppen überhaupt "aussteigen"? Prof. Dr. Dagmar Borchers stellt die philosophische Diskussion und ihre begrifflichen und inhaltlichen Hintergründe vor und erläutert die Brisanz und Relevanz dieser Thematik. 
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013 um 18:15 Uhr im Hörsaal S1, Schlossplatz 2
Eintritt: frei

Nürnberg: Geist im Turm – "Bioethik im Gespräch"

Am Welttag der Philosophie am 21. November lädt das Nürnberger Hands-on-Museum turmdersinne die interessierte Öffentlichkeit zu einem Gesprächsabend in kleinem Kreis und lockerer Atmosphäre ins "Oberstübchen" (5. Stock) ein. Gastgeber Helmut Fink spricht mit den beiden Philosophen Dr. Lorenz Stefan Sorgner und Dr. Norbert Walz über aktuelle Thesen, Entwicklungen und deren philosophische Einordnung rund um bioethische Probleme und Fragestellungen.
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, ab 19.30 Uhr, Hands-on-Museum turmdersinne am Westtor, Spittlertorgraben Ecke Mohrengasse, Nürnberg
Eintritt: kostenpflichtig (Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen und Anmeldung: Webseite

Nürnberg: "Platon – Back on Stage"

Am UNESCO-Welttag der Philosophie lädt "Treffpunkt Philosophie" anlässlich des Jubiläums "2400 Jahre Platonische Akademie" zu einer langen Nacht der Philosophie ein und widmet diese ganz dem großen griechischen Philosophen. Welche Antworten hätte Platon auf die Probleme und Herausforderungen der heutigen Zeit? Folgende Kurzvorträge erwarten Sie: "Platons Höhle – und wir sind mittendrin", "Mit Platon aus der Krise" und "Über Liebe und Freiheit".
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 19 - 22 Uhr, Treffpunkt Philosophie e.V., Philosophie - Kultur - Volontariat in der Königstraße 39, 3. OG in Nürnberg
Eintritt:  10,- €  (Schüler/Studenten 7,- €)
Weitere Informationen: Webseite

Paderborn: Toleranz, Vielfalt und Menschenrechte

Anlässlich des UNESCO-Welttages veranstaltet der Fachbereich Philosophie der Universität Paderborn eine Reihe von Veranstaltungen, u.a. eine Schüler-Aktion zum Thema "Vielfalt und buntes Leben" und einen Vortrag zum Thema "Menschenrechte und Kritik – zur Verteidigung einer politischen Theorie der Menschenrechte".
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11., bis Samstag, 23.11., Universität und Stadt Paderborn
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Webseite

Paderborn: Zum 100. Geburtstag von Camus

In der Volkshochschule Paderborn referiert Prof. Dr. Michael Bösch aus Anlass des Welttags über die Philosophie von Albert Camus. Ein wichtiger Bestandteil dieser Philosophie ist das Absurde - die Diskrepanz zwischen einer sinnwidrigen Welt und dem nach Sinn suchenden Menschen.
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013 in der VHS Paderborn, Marienplatz 11a
Eintritt: 5,- €, Anmeldung erforderlich
Weitere Informationen: Webseite

Peine: MenschenWÜRDE, SelbstWERTE – interreligiös?

Anlässlich des UNESCO-Welttages der Philosophie spricht Hamideh Mohagheghi (Universität Paderborn) über das Ziel der Sensibilisierung für die interreligiöse Relevanz hinsichtlich der Thematik "WÜRDE und WERTE" von Menschen. Die "Multikulti-FILIA-SOPHIAs" werden im Vorfeld mit der Methode des "Sokratischen Gesprächs" eigene lebensnahe Fragestellungen zum Thema entwickeln und in den anschließenden Diskurs einbringen.
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 18:30 -20:00 Uhr, Stadtbücherei Peine, Winkel 30a
Eintritt: frei (Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: Webseite

Schriesheim: Philosophie, Menschenrechte und Freiheit

In der Stadtbibliothek Schriesheim möchte Herbert Euschen zum UNESCO-Welttag das Interesse an philosophischen Fragestellungen wecken. Interessierten gibt er zunächst eine Einleitung in die Philosophie und deren Geschichte. Weitere Themen in Vortrag und anschließender Diskussion sind Ethik, Menschenrechte und Freiheit - sowie deren Integration in Politik und Wirtschaft.
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013 um 19:30 Uhr in der Stadtbibliothek Schriesheim, Hirschberger Str.1
Eintritt: frei

Schwetzingen: Liebe aus philosophischer und psychologischer Sicht

Die Volkshochschule Schwetzingen veranstaltet gemeinsam mit der Evangelischen Erwachsenenbildung und dem Diakonieverein ein philosophisches Café zum Thema Liebe. Nicht erst seit der Existenzphilosophie dreht sich viel philosophisches Denken um die bedeutenden Grenzerfahrungen der menschlichen Existenz: Erfahrungen wie die von Angst, Liebe, Krankheit und Tod stellen unsere gewohnte und im Alltag selten hinterfragte Lebensweise in Frage. Bei Vorträgen, freier Diskussion und gemeinsamem Essen können Interessierte sich aus philosophischer und psychologischer Sicht dem Thema nähern.
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 18:00 bis 21:00 Uhr im Johann-Peter-Hebel-Haus, Hildastraße 4a
Eintritt: 12 Euro (inklusive Imbiss und Getränke)
Weitere Informationen und Anmeldung: Webseite der VHS Schwetzingen

Senden: Schule der Gerechtigkeit

Auch das Joseph-Haydn-Gymnasium in Senden beteiligt sich in diesem Jahr wieder am UNESCO-Welttag der Philosophie. In einem öffentlichen Vortrag spricht zunächst Prof. Dr. Klaus Blesenkemper von der Universität Münster zum Thema "Schule der Gerechtigkeit". Im Anschluss findet ein von Teilnehmenden der Philosophie-Kurse gestalteter Workshop statt, zu dem Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Stadt eingeladen sind.
Termin und Ort des öffentlichen Vortrags: Donnerstag, 21.11.2013, 9:00-11:00 Uhr im Pfarrheim St. Laurentius, Laurentiusplatz 3, Senden
Eintritt: frei

Stuttgart: 1. Philosophy Slam

Anlässlich des UNESCO-Welttages der Philosophie veranstalten das Institut für Philosophie der Universität Stuttgart und 'Komme was wolle' den 1. Stuttgarter Philosophy Slam. Die Gäste erwartet außerdem eine Ausstellung philosophischer Radierungen, Livemusik, Djs und vieles mehr.
Termin und Ort: Donnerstag, 21. November 2013, Einlass ab 18 Uhr, Slam gg. 20.30 Uhr im Club Zollamt Stuttgart, Frachtstraße 25, Stuttgart Bad Cannstatt
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Flyer

Stuttgart: Gibt es eine Seele oder ist alles materiell?

In Stuttgart wird anlässlich des UNESCO-Welttages der Philosophie über die Frage debattiert, ob man im Angesicht moderner Wissenschaft noch an eine Seele glauben kann. Im Anschluss an einen Vortrag sind Fragen und Diskussionen willkommen.
Termin und Ort: 21. November 2013, 19:30 Uhr im Bürgerhaus, Melunerstraße 12 in Stuttgart
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Webseite

Wedel: Lange Nacht der Philosophie

Die Volkshochschule Wedel plant aus Anlass des Welttages eine "Lange Nacht der Philosophie". Verschiedene (Lokal-) Prominente lesen aus philosophischen Texte und diskutieren mit dem Publikum über aktuelle philosophische Fragen.
Termin: Donnerstag, 21.11.2013 in der VHS Wedel, ABC-Straße 3
Eintritt: frei

Xanten: Vortrag zum 100. Geburtstag von Albert Camus

Im Rahmen des diesjährigen UNESCO-Welttags der Philosophie erinnert ein Vortrag im Xantener Rathaus an Albert Camus, französischer Schriftsteller und Philosoph, Journalist und Bürgerrechtler. Vor 100 Jahren geboren, erhielt er 1957 für sein Gesamtwerk den Nobelpreis für Literatur. Referent Dr. Yves Mayzaud stellt Camus' Leben und sein literarisches und philosophisches Werk vor – wichtige Themen sind Kolonialismus, Existentialismus und Widerstand.
Termin und Ort: Donnerstag, 21.11.2013, 19.30-21.00 Uhr im Rathaus Xanten
Eintritt: 5 Euro (keine Anmeldung erforderlich)


Wie schon in den vergangenen Jahren begeht die UNESCO den Welttag auf internationaler Ebene in Paris, mit Runden Tischen, Ausstellungen, philosophischen Debatten und Workshops für Kinder, in denen Momente des freien Denkens und des sich frei Ausdrückens einen besonderen Stellenwert einnehmen.

Auszug aus dem Programm:

21.11.13: Eröffnung des Welttags in Paris durch UNESCO-Generaldirektorin Irina Bokova; Runder Tisch "Inklusive Gesellschaften, ein nachhaltiger Planet"

26.11.13: Runder Tisch "Das Anthropozän denken" und Eröffnung der Ausstellung "Anpassung an das Anthropozän" (UNESCO/COAL)

26.-27.11.13: 13. Treffen zu "neuen philosophischen Praktiken", Masterstudierende erklären Kinder die Philosophie

27.11.13: Runder Tisch "Paul Ricoeur: Die Ethik des Wissens" aus Anlass des 100. Geburtstages des französischen Philosophen (1913-2005)

Weitere Informationen zum Welttag in Paris unter http://j.mp/philosophyday

Logo Welttag der Philosophie

Nutzung des offiziellen Logos

Wie im Vorjahr gab es 2013 ein offizielles Logo zum Welttag für Projekte und Veranstaltungen. Voraussetzung für die Beantragung bei der DUK war, dass die jeweiligen Aktivitäten sich thematisch eng an den Zielen des Welttags orientieren und ein breites Publikum erreichen.

Formular: Antrag zur Nutzung des Logos

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...