Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Welttag der Philosophie 2012

Am 15. November 2012 feiert die UNESCO zum zehnten Mal den Welttag der Philosophie. Wie in den Vorjahren werden an diesem Tag weltweit hunderte von Konferenzen und Schüler-Workshops stattfinden. Die zentrale Veranstaltung in Paris widmet sich dem Thema "künftige Generationen".

Offizielles Poster zum Welttag der Philosophie 2012
Link per Klick: Poster zum Welttag in PDF

Seit 2002 begeht die UNESCO den Tag der Philosophie jeweils am dritten Donnerstag im November, seit 2005 ist es ein offizieller Welttag. Seine wichtigste Botschaft lautet: Philosophie, kritisches Denken und freie Meinungsäußerung sind entscheidend für ein friedliches und menschenwürdiges Leben in Vielfalt, für Wohlstand, Gerechtigkeit und Entwicklung.

In Deutschland widmeten sich im vergangenen Jahr mehr als 30 Veranstaltungen dem Welttag der Philosophie. Auch 2012 ruft die Deutsche UNESCO-Kommission (DUK) gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Philosophie zur Beteiligung am Welttag auf. Vor allem Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler werden begrüßt. 

Die DUK führt an dieser Stelle einen Online-Kalender über alle ihr angezeigten Veranstaltungen zum Welttag. Bitte schreiben Sie uns an sekretariat(at)unesco.de

Logo zum Welttag

Für Veranstaltungen oder Projekte, die in besonders geeigneter Form zur Erreichung der Ziele des Welttags und der Ziele der UNESCO beitragen, kann bei der DUK die Nutzung des Logos des Welttags beantragt werden: Formular zur Beantragung der Nutzung des Logos


Online-Veranstaltungskalender

 
Aachen: Was sollen wir glauben?

Am Welttag der Philosophie am 15. November lädt das Philosophische Institut der RWTH Aachen alle Interessierten zu einem öffentlichen Abendvortrag zum Thema "Was sollen wir glauben?" ein. Referent ist Prof. Dr. Ansgar Beckermann von der Universität Bielefeld.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 18.00 bis 20.00 Uhr, Pausenhalle des Philosophischen Instituts, Eilfschornsteinstraße 16
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: http://www.philosophie.rwth-aachen.de/ 

Aachen: "Wie hast du die Zukunft in der Hand?"

Anlässlich des diesjährigen Welttages der Philosophie veranstaltet LOGOI in Zusammenarbeit mit dem Couven-Gymnasium in Aachen einen Essaywettbewerb. Unter dem Motto "Wie hast du die Zukunft in der Hand?" bringen Schülerinnen und Schüler ihre Gedanken über die eigenverantwortliche Gestaltung unserer Zukunft zu Papier. Zu diesem Anlass sind Sie herzlich zur Lesung ausgewählter Essays eingeladen, um mit den Schülerinnen und Schülern über ihre Gedanken und Ideen für eine Zukunftsgestaltung ins Gespräch zu kommen.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, ab 19.00 Uhr, LOGOI Institut für Philosophie und Diskurs, Jakobstr. 25a.
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)

Bad Schwalbach: Die Frage nach dem Glück

Die Nikolaus-August-Otto-Schule in Bad Schwalbach stellt den diesjährigen UNESCO-Welttag der Philosophie unter den Titel: "Die Frage nach dem Glück im Kontext der Philosophie". Schüler, Eltern, Lehrer, Professoren, Studenten und andere Interessierte sind herzlich eingeladen, sich mit dem Thema zu befassen. Die Teilnehmer können aus diversen Vorträgen, Workshops und Theaterprojekten auswählen.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 9.30 bis 14.00 Uhr, Aula der Nikolaus-August-Otto-Schule, Emser Straße 100, 65307 Bad Schwalbach
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: Programm

Berlin: Die Vielfalt der Philosophie

Anlässlich des UNESCO-Welttags der Philosophie lädt der Internationale interdisziplinäre Arbeitskreis für philosophische Reflexionen (IiAphR) zu einem entspannten Abend mit dem Thema "Vielfalt der Philosophie" ein. Dieser Abend mit Filmausschnitten und künstlerischen Beiträgen bildet den Auftakt für weitere IiAphR-Veranstaltungen, die sich angesichts zunehmender Verkürzungen des Verständnisses von Philosophie gerade der Vielgestaltigkeit von Philosophie zuwenden möchten. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 20.30 Uhr, "die frühperle", Boddinstr. 57a, 12053 Berlin (U8 Boddinstraße, U7 Rathaus Neukölln)
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: www.iiaphr.eu 

Bremen: Ist unsere Welt (un)gerecht?

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Horn beschäftigen sich anlässlich des UNESCO-Welttags der Philosophie mit dem Thema Gerechtigkeit. Prof. Dr. Georg Mohr von der Universität Bremen gibt eine kurze Einführung. Danach wird gemeinsam über Fragen der (Un-)Gerechtigkeit diskutiert: Wie gerecht geht es in der Schule und im Bildungswesen zu? Ist es gerecht, wenn Krankenschwestern so viel weniger verdienen als Profisportler und Bankdirektoren? Sollte die Freiheit Einzelner eingeschränkt werden, um der Umweltverschmutzung, unmenschlichen Arbeitsbedingungen und der Ausbeutung von Mensch und Natur zu begegnen? Eltern und philosophisch Interessierte sind herzlich eingeladen.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 18.00 Uhr, Theaterraum des Gymnasiums Horn, Vorkampsweg 97, 28359 Bremen
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: 309(at)bildung.bremen.de 

Bremen: Wahrheit und Politik

Zum Thema "Wahrheit und Politik - drei Versuche einer Verhältnisbestimmung" spricht am 16. November Dr. Dirk Quadflieg (Institut für Philosophie der Universität Frankfurt/M.) um 16 Uhr im Haus der Wissenschaft in Bremen. Dieser Vortrag wird veranstaltet vom Institut für Philosophie der Universität Bremen und dem Zentrum Philosophische Grundlagen der Wissenschaften der Universität Bremen.

Goslar: Freundlichkeit. Eine unterschätzte Tugend

Zum Welttag der Philosophie starten Dr. Beatrice Nunold und Dr. Johanna Junk das erste Philosophische Café in Goslar. Am 15. November steht das Thema "Freundlichkeit" zur Diskussion in gemütlicher Runde. Die Moderatorinnen geben eine kurze Einführung, anschließend besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Philosophieren.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 19.00 Uhr, Café Pünktchen, Petersilienstraße 5
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: www.nunold.net

Hagen: Philosophisches Gastmahl zu Ehren von Carl Friedrich von Weizsäcker

Am Theodor-Heuss-Gymnasium in Hagen wird am Welttag der Philosophie der Physiker und Philosoph Carl Friedrich von Weizsäcker geehrt. Ein Philosophisches Gastmahl steht unter dem Motto: "Mehr Weisheit und Verantwortung für globale Gerechtigkeit, Frieden mit friedlichen Mitteln und Bewahrung der Natur" – Themen, für die sich von Weizsäcker besonders eingesetzt hat. Neben einem Einführungsvortrag, Filmausschnitten und Impulsvorträgen von Schülerinnen und Schülern wird es viel Zeit für Diskussionen und natürlich das gemeinsame Gastmahl geben.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 17.00 bis 20.00 Uhr, Neubau des Theodor-Heuss-Gymnasiums, Humpertstr. 19, 58097 Hagen
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Plakat 

Hagen: Wie die Tiere?! Der Mensch und seine Natur

Seit 2008 organisiert die FernUniversität Hagen jährlich ein ganztägiges Symposium zum Welttag der Philosophie. Thema 2012 ist: "Wie die Tiere?! Der Mensch und seine Natur". Das Symposium ist offen für jedermann, Schülerinnen und Schüler sind besonders willkommen. Zunächst gibt es Vorträge zum Thema von Dr. Daniel Schubbe, Patrick Tschirner und Steffen Herrmann. Nach einem kleinen Imbiss zum Mittag besteht im Rahmen einer Podiumsdiskussion die Möglichkeit, offen gebliebene Fragen zu diskutieren.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 9.00 bis 14.30 Uhr, FernUniversität Hagen, Raum Ellipse im Erdgeschoss des Gebäudes TGZ/IZ, Universitätsstraße 21
Eintritt: frei (um Anmeldung wird gebeten)
Weitere Informationen: http://www.fernuni-hagen.de/universitaet/aktuelles/2012/10/30-am-philo-woche.shtml 

Hannover: Was ist das – die Philosophie?

Am Welttag der Philosophie wird am Forschungsinstitut für Philosophie in Hannover erneut die wohl kontroverseste aller philosophischen Fragen gestellt: "Was ist Philosophie?" Damit einher geht auch die Frage, was es eigentlich heißt, Philosoph zu sein. Der Vortrag hat einführenden Charakter. Referent ist Prof. Dr. Jürgen Maneman, Direktor des Forschungsinstituts.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 19.30 bis 21.00 Uhr, Vortragsraum des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover, Gerberstraße 26, 30169 Hannover
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: http://www.fiph.de 

Hildesheim: Schüler-Symposium "Globale Gerechtigkeit"

Das Institut für Philosophie der Universität Hildesheim lädt Schülerinnen und Schüler ein, sich zum Welttag der Philosophie mit dem Thema "Globale Gerechtigkeit" auseinanderzusetzen. Nach einem Impulsvortrag von Dr. Yoko Arisaka und Prof. Dr. Rolf Elberfeld erhalten die Teilnehmenden in Round-Table-Gesprächen die Gelegenheit, einzelne Fragen zur globalen Gerechtigkeit intensiv zu diskutieren und ihre Ergebnisse im abschließenden Plenum vorzustellen. Das Schüler-Symposium wird organisiert von Prof. Dr. Rolf Elberfeld und finanziell unterstützt von der Sparkassenstiftung Hildesheim.
Termin und Ort: Samstag, 17.11.2012, 14.00 bis 19.00 Uhr, Domäne Marienburg/Theater
Eintritt: frei

Ingelheim: Projekttag zur Naturphilosophie

Auch das Sebastian-Münster-Gymnasium Ingelheim beteiligt sich in diesem Jahr erneut am UNESCO-Welttag der Philosophie. Der Projekttag "Zurück zur Natur?" ist der Naturphilosophie gewidmet – unter besonderer Berücksichtigung aktueller Umweltproblematik und der Nachhaltigkeitsfrage. In Kleingruppen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Naturphilosophie anhand von Zitaten, philosophischen und literarischen Texten und Medienberichten. In Form von Spielszenen, Plakaten, Comics, Gedichten und Liedern stellen die Schülerinnen und Schüler am Ende ihre Ergebnisse vor.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 11.30 bis 16.00 Uhr, Sebastian-Münster-Gymnasium Ingelheim

Karlsruhe: Was macht die Europäische Union aus? Was soll sie sein?

Der Arbeitskreis Politische Philosophie des Instituts für Philosophie am Karlsruher Institut für Technologie nimmt die aktuelle Krise der EU zum Anlass, um am Welttag der Philosophie die Frage zu stellen: Was macht eigentlich die EU aus? Was soll sie sein? Und: Inwieweit sind philosophische Überlegungen in dieser Situation hilfreich? Renate Dürr, Heinz-Ulrich Nennen und Daniel Liebeherr führen mit Impulsvorträgen in das Thema ein. Esther Weickel moderiert die anschließende Diskussion.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 19.00 Uhr, Foyer des Instituts für Philosophie, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Campus Süd, Kollegium am Schloss, Geb. 20.12
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Webseite Arbeitskreis Politische Philosophie

Kiel: Grundprobleme unserer Zeit

Der UNESCO-Welttag der Philosophie ist Anlass für Philosophie-Professor Wolfgang Deppert, philosophisch Interessierte zu einem Gesprächsnachmittag an die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) einzuladen. Zum Auftakt spricht Deppert über "Die gegenwärtige Orientierungskrise – Ihre Entstehung und ihre Überwindung". Danach diskutieren Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Studierende über vorher vereinbarte Impulsreferate, die akute gesellschaftliche Problemstellungen behandeln. Interessierte sollten dazu bis Mittwoch, 14. November, die Themen ihrer Impulsreferate per E-Mail senden an: presse(at)uv.uni-kiel.de.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 14.00 bis 18.00 Uhr, Audimax der CAU, Frederik-Paulsen-Hörsaal, Christian-Albrechts-Platz 2, 24118 Kiel
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: http://www.uni-kiel.de/aktuell/pm/2012/2012-326-welttag-philosophie.shtml 

Köln: Glück bei Aristoteles

Die Gesellschaft für Interkulturelle Philosophie lädt am Sonntag, den 18. November, zu einem Vortrag und anschließender Diskussion in das Café Libresso ein. Aristoteles war davon überzeugt, dass es allgemeine und objektive Standards für das menschliche Glück gibt. Dr. des. Simon Weber von der Universität Bonn geht in seinem Vortrag der Frage nach, welche wertvollen Einsichten sich daraus möglicherweise für die heutige Zeit ableiten lassen.
Termin und Ort: Sonntag, 18.11.2012, 11.00 Uhr (Einlass ab 10.00 Uhr), Café Libresso, Fleischmengergasse 29
Eintritt: 3 Euro (keine Anmeldung erforderlich)

Köln: Krisenfest. Der philosophische Rettungsschirm für Griechenland

In der ecosign/Akademie für Gestaltung geht es am UNESCO-Welttag der Philosophie um Griechenland und die kritische Frage: Kann man jemandem unter die Arme greifen, auf dessen Schultern man steht? Vieles, was unsere Kultur ausmacht, stammt aus Griechenland: die Demokratie, das Theater, die Philosophie und sogar Europa selbst. Was Griechenland für Europa bedeutet, das möchten die Veranstalter gebührend würdigen – mit Vorträgen und Inszenierungen, mit Fotografie und Illustration, mit Trank und Speis, mit Tanz und Musik.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 11.55 Uhr, ecosign/Akademie für Gestaltung, Vogelsanger Str. 250
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich), um einen kleinen Obolus für Speis und Trank wird gebeten
Weitere Informationen: bernd.draser(at)ecosign.net 

Köln: Politik zwischen moralischem Anspruch und realen Zwängen

Schülerinnen und Schüler des Erich-Kästner-Gymnasiums Köln setzen sich zum UNESCO-Welttag der Philosophie kritisch mit dem Verhältnis von ethischem Anspruch der Politik und realen politischen Zwängen auseinander. Schwerpunktthemen sind die Hintergründe des arabischen Frühlings sowie das deutsche Grundgesetz. Im Anschluss erhalten die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, mit einem Bundestagsabgeordneten über ihre Ergebnisse zu diskutieren.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, Erich-Kästner-Gymnasium Köln, Castroper Straße 7, 50735 Köln. Schulinterne Veranstaltung

Ludwigshafen: "Denktag" im Ernst-Bloch-Zentrum        

Im Vorfeld des Welttages macht das Ernst-Bloch-Zentrum den 13. November zum "Denktag": Ab 13 Uhr sind Interessierte zum Tag der offenen Tür eingeladen – mit philosophischem Denksport, mit Überraschungen und stündlichen Führungen durch die Dauerausstellung "Ernst Bloch – Leben und Werk". Um 16.30 Uhr führen Schülerinnen und Schüler des Carl-Bosch-Gymnasiums eine Performance auf, die vom Roman "Ruß" von Feridun Zaimoglu inspiriert ist. Zum Ausklang des Denktags ist Herr Zaimoglu mit eben diesem Roman bei "Autoren bei Bloch" zu einer Lesung zu Gast.
Termin und Ort: Dienstag, 13.11.2012, ab 13 Uhr (Lesung um 19 Uhr), Ernst-Bloch-Zentrum, Walzmühlstraße 63
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich), Lesung: 8 Euro (ermäßigt 4 Euro)
Weitere Informationen: www.bloch.de

Mannheim: BeGeisternd

Die Mannheimer Abendakademie und Volkshochschule präsentiert am Samstag, dem 17. November, ein buntes Programm zum Welttag der Philosophie mit Gesprächen, Vorträgen, Videovorführungen und Musik. Gestaltet werden die Beiträge von Dozenten und Teilnehmern der Philosophie-Seminare.
Termin und Ort: Samstag, 17.11.2012, 15.00 bis 20.00 Uhr, Großer Saal der Mannheimer Abendakademie, U 1, 16-19
Eintritt: Vorverkauf: 5 Euro, Tageskasse: 7 Euro (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: Flyer

München: Bildung als Aktivität – whiteheadianische Perspektiven

Die Hochschule für Philosophie in München lädt zum Welttag der Philosophie am 15. November zu einem Vortrag zum Thema "Bildung als Aktivität – whiteheadianische Perspektiven" ein. Vortragen wird der Salzburger Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Franz Riffert, mit einer kurzen Replik durch Prof. Dr. Godehard Brüntrup, Inhaber des Lehrstuhls für Philosophie und Motivation an der Hochschule für Philosophie. Anschließend besteht im Rahmen eines Podiumsgespräches die Möglichkeit zur Diskussion mit dem Publikum
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 19.30 Uhr, Aula der Hochschule für Philosophie München, Kaulbachstraße 31
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: www.hfph.de

Münster: Erodiert das Schadensprinzip in der Begründung staatlichen Strafens?

Aus Anlass des UNESCO-Welttags der Philosophie hat das Philosophische Seminar der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster einen der prominentesten Ethiker Deutschlands, Prof. Dr. Dieter Birnbacher, zu einem öffentlichen Abendvortrag eingeladen. Das Thema des Vortrags lautet: "Erodiert das Schadensprinzip in der Begründung staatlichen Strafens?" Bereits ab 17 Uhr ist die interessierte Öffentlichkeit zum Festakt zur Verleihung der Ehrendoktorwürde an Prof. Birnbacher eingeladen.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 19.00 Uhr, Aula der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Schlossplatz 2
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: Flyer zur Veranstaltung

Neuss: Wir sind "in Geschichten verstrickt" und "verwickelt" oder: einen Menschen kennen heißt, seine Geschichten zu verstehen

Die Volkshochschule Neuss lädt anlässlich des Welttags zu einem Philosophischen Studientag ein, den Dr. Gerd B. Achenbach, Philosophische Praxis Bergisch Gladbach, gestalten wird. Der Studientag erinnert an den Philosophen Wilhelm Schapp (1884-1965) und dessen These, dass unser Zugang zu anderen Personen vor allem über Geschichten, in die diese "verstrickt" sind, passiert.
Termin und Ort: Samstag, 17.11.2012, 9.30 bis 16.45 Uhr, VHS im Romaneum, Brückstraße 1, 41460 Neuss.
Eintritt: kostenpflichtig (Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen und Anmeldung: https://programm.vhs-neuss.de/index.php?urlparameter=kathaupt%3A11%3Bknr:Z401010K

Nürnberg: Geist im Turm – "Philosophie und das Menschenbild des Rechts"

Am Welttag der Philosophie am 15. November lädt das Nürnberger Hands-on-Museum turmdersinne die interessierte Öffentlichkeit zu einem Gesprächsabend in kleinem Kreis und lockerer Atmosphäre ins "Oberstübchen" (5. Stock) ein. Gastgeber Helmut Fink spricht mit Dr. Grischa Merkel von der Universität Rostock über "Philosophie und das Menschenbild des Rechts".
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, ab 19.30 Uhr, Hands-on-Museum turmdersinne am Westtor, Spittlertorgraben Ecke Mohrengasse, Nürnberg
Eintritt: kostenpflichtig (Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen und Anmeldung: http://www.turmdersinne.de/de/veranstaltungen/geist-im-turm/git2012 

Paderborn: Ausschnitte aus der Philosophie

Anlässlich des Welttages der Philosphie präsentieren Studierende und junge Philosophen Ausschnitte aus dem Angebot des Fachs Philosophie der Paderborner Universität. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Paderborner Gymnasiums St. Michael und der Europaschule Ostendorf-Gymnasium Lippstadt werden aktuelle Themen der Praktischen Philosophie diskutiert. Die Veranstaltung soll vor allem junge Menschen für die Philosophie begeistern.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 9.00 bis 13.00 Uhr, Universität Paderborn, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: www.upb.de/philosophie/aktuelles 

Reinbek bei Hamburg: Gelassenheit. Vom Seinlassen und Loslassen

Anlässlich des diesjährigen Welttages der Philosophie lädt die KulturWerkStadt Reinbek e.V. in Zusammenarbeit mit Frau Dr. phil. Ina Schmidt von der philosophischen Beratungspraxis denkraeume in Reinbek zu einem Vortrag "Gelassenheit: Von Seinlassen und Loslassen" ein. Anschließend kann jeder überprüfen, was für ihn im Sinne Marc Aurels ein gelungenes Leben ausmacht. Marc Aurel ruft in seinen  Selbstbetrachtungen dazu auf, das "Notwendige" vom "Überflüssigen" trennen zu lernen, um dann erkennen zu können, was das eigentlich "Wesentliche" ausmacht.
Termin und Ort: Sonntag, 18.11.2012, 16.00 Uhr, Coffeeshop & books The Vintage, Rosenplatz 8, 21465 Reinbek
Eintritt: 5 Euro, Schüler und Auszubildende frei (um Anmeldung bis zum 13.11. wird gebeten)
Weitere Informationen und Anmeldung: Sabina Ramonat (Telefon: 0175 / 526 57 42, E-Mail: kulturwerkstadt-reinbek(at)web.de), http://www.kulturwerkstadt-reinbek.de/page11.php

Senden: Aktuelle Probleme der Bioethik

Auch das Joseph-Haydn-Gymnasium in Senden beteiligt sich 2012 wieder am Welttag der Philosophie. Thema in diesem Jahr ist die Bioethik: Einleitend spricht Prof. Dr. Ludwig Siep über angewandte Ethik. Auf der anschließenden Konferenz referieren und diskutieren Schülerinnen und Schüler zu aktuellen Themen wie Hirnforschung, Designer-Babies oder Pränataldiagnostik. Die Diskussionen werden moderiert von Prof. Michael Quante von der Universität Münster. Die Veranstaltung ist öffentlich und Interessierte sind herzlich eingeladen.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 9.30 bis 15.30 Uhr, Steverhalle Senden
Eintritt: frei
Weitere Informationen: Sekretariat des Joseph-Haydn-Gymnasiums, Tel. 02597/5345

Solingen: Philosophieren im Schaufenster

Zum Welttag der Philosophie am 15. November bietet die Philosophin Uta-D. Rose an, im Lesecafé in der Stadtbibliothek nach Herzenslust und mit Verstand über "Gott und die Welt" zu philosophieren – über Glück, Sinn, Raum, Zeit, Politik oder alles, was sich dem Denken aufdrängt. Organisiert wird die Veranstaltung von der Bergischen Volkshochschule. Alle, die das Philosophieren ausprobieren möchten, sind herzlich eingeladen!
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 11.00 bis 18.00 Uhr, Lesecafé in der Stadtbibliothek Solingen, Mummstraße 10
Eintritt: frei (keine Anmeldung erforderlich)

Xanten: Voltaire und Friedrich II. – eine philosophische Begegnung

Die Volkshochschule Alpen-Rheinberg-Sonsbeck-Xanten lädt am Welttag der Philosophie zu einem Vortrag von Dr. Yves Mayzaud ein. Die Philosophie König Friedrichs II. vereinbarte wie keine andere königliche Autorität mit der Freiheit der Aufklärung. Zu verdanken war dies vor allem der engen Beziehung des Monarchen mit dem größten Philosophen seiner Zeit, Voltaire. Aus Anlass des 300. Geburtstags Friedrichs II. geht der Vortrag der Frage nach, wie dessen Verhältnis zu Voltaire sein Ideal des "aufgeklärten Absolutismus" beeinflusst hat.
Termin und Ort: Donnerstag, 15.11.2012, 19.30 bis 21.00 Uhr, Rathaus Xanten
Eintritt: 5 Euro (keine Anmeldung erforderlich)


Zentrale Veranstaltung in Paris: "Künftige Generationen"

Am 14. und 15. November findet bei der UNESCO in Paris eine Veranstaltung zu "Neuer philosophischer Praxis" statt. Es wird live gezeigt, wie man mit Kindern philosophieren kann. Drei philosophische Cafés finden statt sowie ein Runder Tisch zu der Verantwortung der heutigen gegenüber den künftigen Generationen.

Zugleich findet ein Wettbewerb für eine "UNESCO-Kapsel für künftige Generationen" seinen Höhepunkt. In diesem Wettbewerb (hier mehr dazu) sind Schülergruppen dazu aufgerufen, philosophische Botschaften an die Jugend des Jahre 2062 zu richten. Besonders aussagekräftige Botschaften werden in einer Kapsel begraben und sollen in 50 Jahren wieder dem Boden entnommen werden.

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...