Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße

Menschenrechte in der UNESCO-Zuständigkeit

Die UNESCO ist als Sonderorganisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation zuständig. Die UNESCO fördert die Teilhabe jedes Menschen an diesen Lebensbereichen, dies ist auch das Ziel der „kulturellen Rechte“ der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte:

  • Das in Artikel 26 festgehaltene Recht auf Bildung;
  • Das in Artikel 27 festgehaltene Recht auf Teilhabe am wissenschaftlichen Fortschritt;
  • Das Recht, frei am kulturellen Leben der Gemeinschaft teilzunehmen (ebenfalls Artikel 27);
  • Das Recht auf Information, darunter fallen das Recht auf freie Meinung und Meinungsäußerung (Artikel 19).

Damit diese Rechte eingefordert werden können, müssen auch andere Rechte verbürgt sein:

  • Das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit (Artikel 18);
  • Das Recht, Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten (Artikel 19);
  • Das Recht auf Schutz der geistigen und materiellen Interessen als Urheber von Werken der Wissenschaft, Literatur oder Kunst (Artikel 27);
  • das Recht, sich friedlich zu Zwecken der Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation zu versammeln und zu Vereinigungen zusammenzuschließen (Artikel 20) .

Mehr Informationen, wie die UNESCO diese Rechte aus der "Allgemeinen Erklärung" weiter ausgestaltet, differenziert und modernen Entwicklungen anpasst, finden Sie hier.