Schriftgröße ändern

Zum Ändern der Schriftgröße verwenden Sie bitte die Funktionalität Ihres Browsers. Die Tastatur-Kurzbefehle lauten folgendermaßen:


[Strg]-[+] Schrift vergrößern
[Strg]-[-] Schrift verkleinern
[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen



schließen
MenüService
Suche
  • Home
  • Schriftgröße
Flickr CC scalefreenetwork

Ingenieur- und Naturwissenschaften

Die Ingenieurwissenschaften, die Geowissenschaften sowie die grundlegenden Naturwissenschaften Mathematik, Physik und Chemie und die Lebenswisenschaften sind Disziplinen, die die UNESCO seit ihrer Gründung fördert. Sie baut neue regionale Institutionen in Entwicklungsländern auf und wirbt für einen attraktiveren naturwissenschaftlichen Unterricht, da den Disziplinen heute weltweit Nachwuchs fehlt.

Die UNESCO legt seit 2011 einen neuen Schwerpunkt auf die Ingenieurwissenschaften. Ihr Hauptaugenmerk gilt der Ausrichtung der Ausbildung von Nachwuchsingenieurinnen und -ingenieuren auf Nachhaltigkeit und Praxisorientierung. 

Die UNESCO war die Hebamme des CERN, des 1954 gegründeten europäischen Physiklabors in Genf, und sie überträgt das Konzept des CERN auf den Nahen Osten im Fall des Synchrotronlabors SESAME. Die UNESCO steht auch hinter dem ICTP, einem großen Institut in Triest, das Ausbildung und Forschungskooperationen mit Entwicklungsländern fördert. Das IBSP fördert regionale und überregionale Forschungsnetzwerke.Die Kooperation mit L'Oréal in For Women in Science zielt auf die Lebenswissenschaften ab.

Das Internationale Geowissenschaftliche Programm  (IGCP) der UNESCO hat seit 1972 bereits über 500 Forschungsprojekte organisiert. Das IGCP unterstützt multinationale Forschergruppen und bindet Wissenschaftler aus Entwicklungs- und Schwellenländern ein. Zur Minderung der Auswirkungen von Naturkatastrophen baut die UNESCO Frühwarnsysteme auf und fördert den grenzüberschreitenden Austausch seismologischer Daten. Das GFZ Potsdam organisiert mit der UNESCO jährlich einen Kurs zum Thema Seismologie und Erdbebengefahren. Durch die Fernerkundung von Welterbestätten, Biosphärenreservaten und Geoparks aus dem Weltall helfen DUK und UNESCO, Bedrohungen dieser Stätten abzuwenden.

Suche

Newsletter

Abonnieren Sie unsere verschiedenen Newsletter. mehr...

MOOC on German Engineering

Online lecture series from October 20, 2014